Halle-Entdecken.de Empfehlung:
Sie haben einen Fehler gefunden?
Teilen Sie halle-entdecken.de die Änderung mit!
Änderung mitteilen

Inhaltsverzeichnis

    Heinrich-Heine-Park in Halle (Saale)

    Heinrich-Heine-Park - Halle

    Stadtteil: Giebichenstein
    Straße: Burgstraße und Riveufer
    PLZ: 06114 Halle (Saale)
    Parken: umliegende Straßen der "Burgstraße"
    Nächste Haltestelle: "Volkspark" in der Burgstraße (Straßenbahn)
    Ältere Namen: "Lehmanns Garten" - Quelle: Stadtplan 1906

    Der Heinrich-Heine-Park befindet sich hoch oben über der Saale. Vom Heine-Park hat man einen großartigen Blick über weite Teile von Halle. Peißnitz (mit Peißnitzbrücke) und Ziegelwiese liegen unterhalb der Aussichtspunkte.

    Um diesen Park zu besuchen sollte man gut zu Fuß sein, denn er ist recht hoch gelegen und es müssen einige Treppen bzw. steile Abschnitte überwunden werden.

    Heinrich-Heine-Felsen

    1956 erhielt der große Felsen unterhalb des Heinrich-Heine-Paks, direkt am Riveufer gelegen, den Namen Heinrich-Heine-Felsen.

    Voreinst wurde bereit 1912 am Trothaer Felsen, als erste preußische Stadt, ein Heine-Denkmal errichtet, welches 1933 wieder zerstört wurde.

    Adresse

    Zu erreichen ist der Heinrich-Heine-Park vom Riveufer aus. Einige Treppen müssen von hier aus überwunden werden.

    Von der Burgstraße ist der "Aufstieg" etwas leichter zu bewältigen. Der Eingang Burgstraße befindet sich unweit der Kreuzung Burgstraße/Riveufer, direkt hinter der Haltestelle der Straßenbahn.

    Karte


    Größere Karte anzeigen

    Heinrich-Heine-Park Eingang Burgstraße
    Der Eingang an der Burgstraße zum Heinrich-Heine-Park

    Blick zur Ziegelwiese, auf die Saale und zur Pei√ünitzbr√ľcke
    Blick zur Ziegelwiese, auf die Saale und zur Peißnitzbrücke

    Heinrich Heine - Der Namensgeber

    Heinrich Heine, gemalt von OppenheimHeinrich Heine wurde 1797 in Düsseldorf als Harry Heine geboren. Um seine Chancen für eine Anstellung zu erhöhen nahm er ab 1825 die Vornamen Christian Johann Heinrich an und nannte sich seit dem Heinrich Heine.

    Er war einer der bedeutensten deutschen Dichter und Schriftsteller. Einige Werke sind Reisebilder, Der Salon, Der Schwabenspiegel und Romanzero.

    Durch Heinrich Heine wurde der Reisebericht eine Kunstform. Außerdem gelang ihm der Literatur eine elegante Leichtigkeit zu geben.

    Er war verheiratet mit Augustine Crescence Mirat, die er selbst nur Mathilde nannte und starb 1856 in Paris. Seine Ehefrau überlebte ihn um viele Jahre. Sie starb 1883. Heine hinterließ keine Kinder.

    Sie haben einen Fehler gefunden?
    Teilen Sie halle-entdecken.de die Änderung mit!
    Änderung mitteilen

    Gr√ľnes Dreieck
    Gr√ľnes Dreieck
    Informationen √ľber das Gr√ľne Dreieck im Stadteil Heide-S√ľd, Halle (Saale) - Karte, Bilder und Beschreibung
    Gesundbrunnen - Gr√ľnfl√§che
    Gesundbrunnen - Gr√ľnfl√§che
    Gr√ľnfl√§che am Gesundbrunnen in der Max-Lademann-Stra√üe in Halle (Saale) - Adresse, Beschreibung, Bilder und Karte ...
    G√§rten, Gr√ľnfl√§chen & Parks
    G√§rten, Gr√ľnfl√§chen & Parks
    Alle Einträge im Bereich "G√§rten, Gr√ľnfl√§chen & Parks"
    Giebichenstein
    Giebichenstein
    Informationen und alle Einträge aus der Straße bzw. dem Stadtviertel "Giebichenstein".

    Halle-entdecken.de aus Halle/Saale
    Wissenswertes: Halle wurde im Laufe der Jahre verschiedenst bezeichnet: Halle (Saale), Halle/Saale, Halle a. d. Saale, Halle a. Saale, Halle a. S., Halle a. S.
    www.halle-entdecken.de - Mediadaten, Datenschutz, Impressum, Kontakt - Cookies einstellen

    Sitemap Sehenswürdigkeiten, Sitemap Essen & Schlafen, Sitemap Einkaufen, Sitemap Anbieter, Sitemap Wichtige Adressen, Sitemap Wissenswertes