×

Sie haben eine Änderung bemerkt?

Bitte senden Sie eine E-Mail an nachfolgende Adresse (Link unten) mit Angabe der genauen Änderung.

Beachten Sie, dass für die Speicherung Ihrer gesendeten Daten die Datenschutzerklärung gilt.

E-Mail senden

Sie haben einen Fehler gefunden?
Teilen Sie halle-entdecken.de die Änderung mit!
Änderung mitteilen

Stadtgottesacker

Inhaltsverzeichnis

    Stadtgottesacker Halle (Saale)

    Stadtteil: Nördliche Innenstadt, nahe der Altstadt
    Straße: Gottesackerstraße 7
    PLZ: 06108 Halle (Saale)
    Parken: umliegende Straßen; z.B. Gottesackerstraße; Parkhaus "Hansering"
    Nächste Haltestelle: "Magdeburger Straße" in der Magdeburger Straße (Straßenbahn)
    Telefon: (0345) 2021172
    Besonderheiten: Sehenswürdigkeit, direkt am Stadtpark; Platz 3. der schönsten Friedhöfe in Deutschland 2011 (www.bestattungen.de)
    Baustil: Renaissance
    Größe: ca. 113 x 123 x 129 x 150 Meter

    Beschreibung des Stadtgottesackers in Halle

    Der hallische Stadtgottesacker ist eine Friedhofsanlage, erstellt nach dem Vorbild der italienischen Camposanto-Anlagen. Dabei wirkt der Friedhof nach außen wie ein befestigtes Kastell. Denn er ist von hohen Mauern umgeben, die im inneren von Schwibbögen umgeben sind. Die Anlage wurde ab 1557 bis etwa 1590 auf dem Martinsberg erbaut, da im Altstadtgebiet begonnen wurde die Friedhöfe aufzulösen. Der Martinsberg erhielt seinen Namen von der dortigen Martinskapelle. Diese existiert heute nicht mehr.

    Vor dem Bau des Stadtgottesackers befand sich auf dem Gebiet des Martinsbergs ein Friedhof, der bei Pestepedemien genutzt wurde. Von diesen Standpunkt aus muss man im Mittelalter einen überwältigenden Blick über die Saalestadt gehabt haben, denn es ist der höchste Punkt nahe an der heutigen Altstadt.

    1945 wurde die Anlage von schweren Bombentreffern stark beschädigt und bis zum Ende der DDR war der Friedhof schon sehr verfallen.

    Mitte 2017 wurde der Wiederaufbau des Stadtgottesackers mit der Reparatur der Glocke im Torhaus abgeschlossen.

    Ruhestätter vieler berühmter Persönlichkeiten

    Viele der Schwibbögen sind Familiengruften gewesen. Dabei ging das Nutzungsrecht auf die nachfolgenden Generationen über und dieses wurde auch oft genutzt. Die Schwibbögen sind häufig reich geschmückt und können heute besichtigt werden. Die eigentliche Begräbnisstätte liegt unter dem jeweiligen Bogen, die Familiengruften. Diese sind nicht begehbar.

    • August Hermann Francke (1727 - Doppelbogen 80/81)
    • Christian Thomasius (1728 - Bogen 10)
    • Johann Reinhold Forster (1798 - Bogen 44)
    • Johann Christoph von Dreyhaupt (1768 - Bogen 58)
    • Gottfried Olearius (1684 - Bogen 74)

    Wegweiser auf dem Marktplatz in Halle - Stadtgottesacker
    Wegweiser auf dem Marktplatz in Halle - Stadtgottesacker

    Öffnungszeiten Stadtgottesacker

    01.01. bis 28.02.: 08:00 bis 17:00 Uhr
    01.03. bis 31.03.: 08:00 bis 18:00 Uhr
    01.04. bis 30.04.: 08:00 bis 19:00 Uhr
    01.05. bis 31.08.: 08:00 bis 20:00 Uhr
    01.09. bis 30.09.: 08:00 bis 19:00 Uhr
    01.10. bis 31.10.: 08:00 bis 18:00 Uhr
    01.11. bis 30.11.: 08:00 bis 17:00 Uhr
    01.12. bis 31.12.: 08:00 bis 16:30 Uhr

    Gräber und Schwibbbögen auf dem Stadtgottesacker in Halle
    Gräber und Schwibbbögen auf dem Stadtgottesacker in Halle

    Karte Stadtgottesacker


    Größere Karte anzeigen

    Weitere Bilder Stadtgottesacker Halle (Saale)

    Schwibbbögen auf dem Stadtgottesacker in Halle
    Schwibbbögen auf dem Stadtgottesacker in Halle

    Eingang zum Stadtgottesacker in Halle
    Eingang zum Stadtgottesacker in Halle

    Turm des Eingangs zum Stadtgottesacker in Halle
    Turm des Eingangs zum Stadtgottesacker in Halle

    Nickel Hoffmann am Eingang zum Stadtgottesacker in Halle
    Nickel Hoffmann am Eingang zum Stadtgottesacker in Halle

    Sie haben einen Fehler gefunden?
    Teilen Sie halle-entdecken.de die Änderung mit!
    Änderung mitteilen

    Friedhof Kröllwitz
    Friedhof Kröllwitz
    Informationen, Öffnungszeiten, Adresse und Karte des Friedhof Kröllwitz in Halle (Saale).
    Friedhof BĂĽschdorf
    Friedhof BĂĽschdorf
    Informationen, Ă–ffnungszeiten, Adresse und Karte des Friedhof BĂĽschdorf in Halle (Saale).
    Friedhöfe
    Friedhöfe
    Alle Einträge im Bereich "Friedhöfe"
    Nördliche Innenstadt
    Nördliche Innenstadt
    Informationen und alle Einträge aus der Straße bzw. dem Stadtviertel "Nördliche Innenstadt".

    Halle-entdecken.de aus Halle/Saale
    Wissenswertes: Halle wurde im Laufe der Jahre verschiedenst bezeichnet: Halle (Saale), Halle/Saale, Halle a. d. Saale, Halle a. Saale, Halle a. S., Halle a. S.
    www.halle-entdecken.de - Datenschutz, Impressum, Kontakt - Cookies einstellen

    Sitemap Sehenswürdigkeiten, Sitemap Essen & Schlafen, Sitemap Einkaufen, Sitemap Anbieter, Sitemap Wichtige Adressen, Sitemap Wissenswertes