Marienstraße

Die Marienstraße verläuft von West nach Ost. Sie beginnt an der Charlottenstraße, endete aber früher am Bahngelände (ungefähr Volkmannstraße) und später schon an der Dorotheenstraße. Eine Querstraße ist der Röserberg. Der Röserberg verband ab den 1890iger Jahren die vielbefahrene Leipziger Straße mit diesem Stadtviertel. Und die Magdeburger Straße wurde von der Marienstraße gequert.

Die Marienstraße in Halle, Stadtplan aus Hallesches Adressbuch von 1927.
Die Marienstraße in Halle, Stadtplan aus Hallesches Adressbuch von 1927 - Quelle

Die Straße wurde 1873 polizeilich benannt. Zumindest der westliche Teil der Straße bis zur Magdeburger Straße. Der östliche Teil bis zu den Bahnanlagen entstand 1888 mit dem Ausbau des Perilschen Privatwegs. Die Stadt Halle gibt am 2. Oktober 1873 (am 3. Oktober 1873 in der Saale-Zeitung) bekannt, dass die angelegte Straße an der Magdeburger Straße beim Bürgergarten auf der sogenannten Gottesackerbreite Marienstraße heißen soll.

Die Straße hatte 1877: 11 Häuser, 1915: 29 Hausnummern und 2022: nur noch 7 Hausnummern.

Die Marienstraße in Halle mit dem Dorint-Hotel 2017.
Die Marienstraße in Halle mit dem Dorint-Hotel 2017. Foto: Sven Osada, Halle-Entdecken.de

Dorint-Hotel Marienstraße Ecke Dorotheenstraße 2017 in Halle.
Dorint-Hotel Marienstraße Ecke Dorotheenstraße 2017 in Halle. Foto: Sven Osada, Halle-Entdecken.de

Quellen

  1. Topographie oder Häuser- und Strassen-Geschichte der Stadt Halle a. d. Saale, Zweiter Band - zweite Hälfte Vorstädte und Stadterweiterungen Nördlicher Halbkreis, Sigmar Baron von Schultze-Galléra, Verlag Wilhelm Hendrichs Halle, 1923, Reprint Verlag Rockstuhl 2018, Seite 11f
  2. Saale-Zeitung vom 3. Oktober 1873 - Quelle

Diese Seite wurde am 23.04.2022 erstellt und am 23.04.2022 zuletzt bearbeitet.

Einzelne Fakten/Daten in dieser Datenbank/Sammlung sind nicht urheberrechtlich geschützt. - Das Zitieren von nicht wesentlichen Teilen der Datenbank/Sammlung ist erlaubt, bedarf bei Veröffentlichung im Internet immer eines Links auf diese Quellseite. - Die Datenbank/Sammlung in ihrer Gesamtheit ist geschützt und darf ohne schriftliche Genehmigung des Anbieters weder kopiert noch in irgendeiner Form wiedergegeben werden. Auch eine Privatkopie ist nach § 53 Absatz 5 UrhG ausgeschlossen. - Einzelne verwendete Fotos und Grafiken wurden unter bestimmten Lizenzen des jeweiligen Anbieters veröffentlicht. Nachzulesen ist die jeweilige Lizenz in der genannten Quelle oder durch Nachfrage beim Anbieter der Quelle. - Selbst erstellte Fotos und Grafiken (des Anbieters dieser Datenbank/Sammlung) sind urheberrechtlich geschützt und erhalten meistens einen Aufdruck "www.halle-entdecken.de", welcher beim zitieren nicht entfernt, abgeschnitten oder unkenntlich gemacht werden darf.

Halle-entdecken.de aus Halle/Saale
Wissenswertes: Halle wurde im Laufe der Jahre verschiedenst bezeichnet: Halle (Saale), Halle/Saale, Halle a. d. Saale, Halle a. Saale, Halle a. S., Halle a. S.
www.halle-entdecken.de - Datenschutz, Impressum, Kontakt

Sitemap Sehenswürdigkeiten, Sitemap Essen & Schlafen, Sitemap Einkaufen, Sitemap Anbieter, Sitemap Wichtige Adressen, Sitemap Wissenswertes