Parkstraße

Die Parkstraße ist 1879 nach dem an der Magdeburger Straße angelegten Park benannt, welcher vom Gottesacker abgetrennt wurde.

Die Straße verläuft von West nach Ost von der Charlottenstraße bis zur Dorotheenstraße, parallel zur Anhalter Straße und sie hat keine Querstraßen.

Um 1920 ist die Parkstraße beidseitig mit 4-stöckigen Häusern bebaut und auf der Nordseite mit Kugelakazien bepflanzt.

1880: 13 bewohnte Häuser, 11/17 Baustellen und 21/24 scheinbar noch unbewohnt.
1901: 24 bewohnte Häuser
2022: 24 Hausnummern

Parkstraße - Die einzelnen Hausnummern

Die Nummer 1 ist 1879 als Baustelle im Adressbuch ausgewiesen.[2] 1880 sind die Nummern 11/17 als Baustellen und die Hausnummern 21/24 noch ohne Bewohner. Alle anderen Häuser sind bewohnt. Sämtliche Häuser von Nummer 1 bis 24 haben als Eigentümer den Zimmermeister Loest.[3] 1901 besitzt der nun als Baumeister genannte Loest noch 6 Häuser in der Parkstraße. Alle anderen Häuser haben neue Eigentümer erhalten. [4]

1927 besitzen das Haus Nummer 1 die Loestschen Erben. Die Häuser 10, 12, 13 und 23 haben als Eigentümer Dr. K. Loest (Fabrikbesitzer). Außerdem befindet sich im Erdgeschoss des Hauses Nummer 13 die Grundbesitzverwaltung R. Loest.[5]

Noch 1950 scheinen einige Häuser vom Krieg so beschädigt oder zerstört worden zu sein, dass sie unbewohnbar sind. So die Nummern: 6-8 (Mitte Nordseite), 10-12 (an der Charlottenstraße, Nordseite), 13-15 (13 noch Nordseite, 14 und 15 an der Charlottenstraße Südseite), 17 und 21 (beide Südseite).

Die Parkstraße 2 steht unter Denkmalschutz. Um 1880 erbaut. Ziegelbau mit Putzdekor im Stil der Neurenaissance.

Das Wohnhaus Parkstraße 3 ebenfalls um 1880 erbaut und unter Denkmalschutz stehend hat eine Fassade im Stil der Neurenaissance. Auffällig sind die kräftigen Zwischengesimse und Segmentbögen.

Parkstraße 4 ist ein unter Denkmalschutz stehender Ziegelbau, welcher ebenfalls um 1880 erbaut wurde. Auch dieses Gebäude ist im Stil der Neurenaissance.

Die Hausnummern 10-13 sind 4-stöckige Bauten und wurden 1954 errichtet.

Parkstraße 18 ebenfalls unter Denkmalschutz  ist im Stil eines italienischen Palazzi der Frührenaissance errichtet. Zu beachten sind die Rundbogenfenster.

Parkstraße 19 ist ein spätklassizistischer Putzbau mit kräftigen Zwischengesimsen. Dieses Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Parkstraße 20 steht unter Denkmalschutz und ist an die Neurenaissance angelehnt. Auffällig sind die Zwischengesimse und das weit vorragende Dach.

Die Hausnummer 21 wurde 1995 erbaut.

Parkstraße 22 steht unter Denkmalschutz und ist im Stil der Neurenaissance entstanden. Rundbogenfenster und weit vorragendes Dach sind Merkmale dieses Gebäudes.

Parkstraße 23 steht unter Denkmalschutz. In der obersten Etage Rundbogenfenster. Im Stil der Neurenaissance erbaut.

Quellen

  1. Topographie oder Häuser- und Strassen-Geschichte der Stadt Halle a. d. Saale, Zweiter Band - zweite Hälfte Vorstädte und Stadterweiterungen Nördlicher Halbkreis, Sigmar Baron von Schultze-Galléra, Verlag Wilhelm Hendrichs Halle, 1923, Reprint Verlag Rockstuhl 2018, Seite 13 f.
  2. Adreß-Buch und Wohnungs-Anzeiger für die Gesammtstadt Halle a. d. Saale und Gieb... 1879, Zweiter Nachweis. Angabe jedes einzelnen Hauses mit seinen Bewohnern, nach alphabetischer..., ULB-Halle, Link (abgerufen 27.04.2022)
  3. Adreß-Buch und Wohnungs-Anzeiger für die Gesammtstadt Halle a. d. Saale und Gieb... 1880, Zweiter Nachweis. Angabe jedes einzelnen Hauses mit seinen Bewohnern, nach alphabetischer..., ULB-Halle, Link (abgerufen 27.04.2022)
  4. Hallesches Adreßbuch 1901, b) Straßen- und Häuser-Verzeichniß. Geordnet in alphabetischer Folge mit Angabe der..., ULB-Halle, Link (abgerufen 27.04.2022)
  5. Hallesches Adreßbuch 1927, II. Teil Straßen und Häuser von Halle mit sämtl. Grundstücken, deren Eigentümern... , ULB-Halle, Link (abgerufen 27.04.2022)
  6. Hallisches Adressbuch 1950, Teil II. Einwohner Haushaltsvorstände, wirtschaftlich selbständige Einzelpersonen,..., ULB-Halle, Link (abgerufen 27.04.2022)
  7. https://de.wikipedia.org/.../N%C3%B6rdliche_Innenstadt (abgerufen 27.04.2022)

Diese Seite wurde am 27.04.2022 erstellt und am 27.04.2022 zuletzt bearbeitet.

Einzelne Fakten/Daten in dieser Datenbank/Sammlung sind nicht urheberrechtlich geschützt. - Das Zitieren von nicht wesentlichen Teilen der Datenbank/Sammlung ist erlaubt, bedarf bei Veröffentlichung im Internet immer eines Links auf diese Quellseite. - Die Datenbank/Sammlung in ihrer Gesamtheit ist geschützt und darf ohne schriftliche Genehmigung des Anbieters weder kopiert noch in irgendeiner Form wiedergegeben werden. Auch eine Privatkopie ist nach § 53 Absatz 5 UrhG ausgeschlossen. - Einzelne verwendete Fotos und Grafiken wurden unter bestimmten Lizenzen des jeweiligen Anbieters veröffentlicht. Nachzulesen ist die jeweilige Lizenz in der genannten Quelle oder durch Nachfrage beim Anbieter der Quelle. - Selbst erstellte Fotos und Grafiken (des Anbieters dieser Datenbank/Sammlung) sind urheberrechtlich geschützt und erhalten meistens einen Aufdruck "www.halle-entdecken.de", welcher beim zitieren nicht entfernt, abgeschnitten oder unkenntlich gemacht werden darf.

Halle-entdecken.de aus Halle/Saale
Wissenswertes: Halle wurde im Laufe der Jahre verschiedenst bezeichnet: Halle (Saale), Halle/Saale, Halle a. d. Saale, Halle a. Saale, Halle a. S., Halle a. S.
www.halle-entdecken.de - Datenschutz, Impressum, Kontakt

Sitemap Sehenswürdigkeiten, Sitemap Essen & Schlafen, Sitemap Einkaufen, Sitemap Anbieter, Sitemap Wichtige Adressen, Sitemap Wissenswertes