Empfehlung:
×

Sie haben eine Änderung bemerkt?

Bitte senden Sie eine E-Mail an nachfolgende Adresse (Link unten) mit Angabe der genauen Änderung.

Beachten Sie, dass für die Speicherung Ihrer gesendeten Daten die Datenschutzerklärung gilt.

E-Mail senden

Sie haben einen Fehler gefunden?
Teilen Sie halle-entdecken.de die Änderung mit!
Änderung mitteilen

Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1400 - 1600

Inhaltsverzeichnis

    Jahreszahlen zum Thema Halle (Saale) in zeitlicher Reihenfolge geordnet von 1400 - 1600.

    Chronik Halle (Saale) 1400 - 1600

    Empehlung:
    Link zur Chronik von Halle

    Wichtige Jahreszahlen 1400 - 1499 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    - 1418 Baubeginn Roter Turm
    22. Januar 1426 Kurfürst Friedrich der Streitbare wird Burggraf und umreitet den Roland auf dem Markt. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    - 1450 Bau des Leipziger Turms zur Verstärkung der Stadtmauer (Bild siehe ganz unten) im Bereich des Galgtors (Leipziger Straße - Ecke Hansering)
    13. Januar 1476 Der Kursächsische Prinz Ernst wird zum Erzbischof gewählt. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    - 1478 Verlust der städtischen Selbstständigkeit
    - 1479 Austritt aus der Hanse
    20. Januar 1479 Ein Landtag zu Giebichenstein beschließt, "in oder bei Halle ein festes Schloß" zu bauen. Damit ist die Moritzburg gemeint. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    - 1482 Erlass der Talordnung
    10. Nov. 1483 Martin Luther wird in Eisleben geboren. (Späterer Reformator)
    - 1484 Baubeginn der Moritzburg durch Erzbischof Ernst II.

    Wichtige Jahreszahlen 1500 - 1549 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    - 1503 Erzbischof Ernst von Magdeburg verlegt seine ständige Residenz auf die Moritzburg - Halle ist nun eine Residenzstadt.
    - 1505 Errichtung eines Kornhauses zur Versorgung der Bevölkerung in schlechten Zeiten
    - 1506 Fertigstellung Roter Turm
    - 1509 Erste Erwähnung von Bornknechten
    18. Sep. 1521 War ein großes Schützenfest in Halle.
    - 1522 Thomas Müntzer arbeitet als Kaplan im Nonnenkloster Sankt Georg in Glaucha
    - 1524 Die Salzwirker Brüderschaft im Thale zu Halle wird anerkannt und bestätigt (besteht bis in die Gegenwart)
    - 1528/1530 Auflösung des Klosters Neuwerk
    - 1529 Beginn des Baus der Marktkirche aus den zwei Vorgängerbauten. Dabei wurden die Türme der Vorgängerbauten "wiederverwendet".
    - 1530 Beginn des Baus des Neuen Stifts
    31. Januar 1530 Beginn der Erdarbeiten zum Bau der jetzigen Marktkirche. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    24. Oktober 1531 Die Vorstadt Neumarkt (ungefähr Geiststraße) erhält von Kardinal Albrecht das Stadtrecht und Wappenbrief.
    23. Januar 1541 Der Rat muss 22.000 Gulden zur Bezahlung der Schulden Kardinal Albrechts beitragen. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    19. Februar 1541 Kardinal Albrecht verkauft der Stadt Halle das Vorwerk Gimritz
    Karfreitag (15. April) 1541 Erste evanglische Predigt in Halle
    25. Januar 1546 Luthers letzte Predigt in der Marktkirche. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    18. Februar 1546 Martin Luther in Eisleben gestorben
    22. Nov. 1546 Besetzung von Halle durch Herzog Moritz von Sachsen mit 16.000 Mann
    1. Januar 1547 Erste Evangelische Predigt in der Laurentius-Kirche (Quelle: Hallischer Kalender 1910)
    11. Januar 1547 Erzbischof Johann Albert flüchtet aus der Moritzburg. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    - 1547 Ratsbaumeister Nickel Hofmann beginnt mit dem Bau des Stadtgottesacker

    Wichtige Jahreszahlen 1550 - 1599 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    10. August 1551 Halle kauft vom Domkapitel das Dorf Ringleben (Gegend am Stadttheater, vor der Stadtmauer)
    21. Januar 1554 Erzbischof Sigismund zieht in die Moritzburg ein. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    21. Januar 1561 Wurde der am heutigen Riebeckplatz vom Sturm umgeworfene Galgen wieder aufgerichtet (Quelle: Hallischer Kalender 1910)
    14. Januar 1562 Einführung der Reformation im Erzstift Magedburg durch Erzbischof Sigismund (Quelle: Hallischer Kalender 1910)
    08. Sep. 1564 Das letzte Kloster in Halle (Barfüßerkloster; heute Universitätsplatz) wird der Stadt zur Anlegung einer Schule übergeben.
    - 1565 Schola Halensis (lutherisches Stadtgymnasium) eröffnet
    - 1581 Bau des Waagegebäude am Markt neben dem Rathaus
    14. Juli 1593 Wurde der Pranger neben dem Roland errichtet.

    Teil der ehemaligen Stadtmauer

    Teil der ehemaligen Stadtmauer in Halle (Saale), Waisenhausring
    Teil der ehemaligen Stadtmauer in Halle (Saale), Waisenhausring

    Detailierte Chronik Halle (Saale) vom Jahr 1400 bis 1600:

    Derzeit 270 Einträge zwischen 1400 und 1600.

    Tag/MonatJahrEreignis
    12. März1401Regnete es fast ununterbrochen bis zum 17. September.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juni1403Erzbischof Adalber IV. starb auf dem Giebichenstein [Unterburg] am Podagra [Gichtanfall].
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Sep.1411Vollendung der Schellenmoritzstatue [Darstellung des heiligen Moritz] in der Moritzkirche durch Konrad von Einbeck.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1412Das Haus Goldenes Schl├Â├čchen in der Schmeerstra├če wird bereits 1412 erw├Ąhnt. 1471 neu gebaut.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Sep.1412Gefangennahme von Hans von Hedersleben. (Salzgraf)
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Sep.1412Hans von Hedersleben wird in der Nähe eines schmutzigen Winkels der Halle, worin alle Unreinlichkeiten geschüttet wurden, verbrannt. [Hintergebäude des Gasthofs "Zum grünen Helm", zwischen Alter Markt und Schülershof]
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Mai1414Die Krichen St. Marien und St. Getrauden auf dem Marktplatz dürfen eine gemeinschaftliche Schule errichten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Juli1414Wurde das Dorf Diemitz in Brand gesteckt, sodass nur von der Kirche die Mauern stehen blieben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Okt.1414Erzbischof G├╝nthers Vertrag mit der Stadt "wegen der Geschichte mit dem Salzgrafen Hansen von Hedersleben".
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Feb.1415Die hallischen Patrizier von Hedersleben erhalten Schloss Trebnitz zu Lehen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1418Baubeginn Roter Turm.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Nov.1419Erzbischof G├╝nther versetzt dem Rate zu Halle das Dorf Glaucha f├╝r 1.100 Rheinische Gulden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Juni1420Eine noch heute im n├Ârdlichen Turm der Blauen T├╝rme (Marktkirche) vorhandene Bronzeglocke wird gegossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Jan.1426Kurf├╝rst Friedrich der Streitbare wird Burggraf und umreitet den Roland auf dem Markte.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. März1426Die Hallischen brennen bei einer Fehde mit dem Erzbisch├Âflichen das Dorf Trotha nieder.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Apr.1426Wird die "große Union der Hansestädte", wozu auch Halle gehörte, gegründet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Nov.1428Der Rat kauft das Dorf Diemitz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Nov.1433Hallische B├╝rger nehmen Friedeburg ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Apr.1434Halle und Magedburg erhalten die Reichsacht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1442Erzbischof G├╝nther (Graf von Schwarzburg) verst├Ąrkt und befestigt die Burg Giebichenstein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1445Die Nikolauskapelle brennt g├Ąnzlich ab. 1452 ist sie wieder v├Âllig aufgebaut.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. März1445Erzbischof Günther stirbt auf dem Giebichenstein [Unterburg] nach einem höchst unruhevollen und kriegerischen Leben im Alter von 63 Jahren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Dez.1445Im Barf├╝├čerkloster zu Halle erfolgt die Teilung s├Ąmtlicher Besitzungen des Hauses Wettin.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Feb.1446Erteilung eines Schutzbriefes an den Juden Moses, in Halle zu wohnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Dez.1446Churf├╝rst Friedrichs zu Sachsen, als Burggrafen zu Magdeburg, Vergleich mit der Stadt Halle, sie zu sch├╝tzen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1449Die Pest w├╝tet vier Jahre in Halle und ist erst 1452 vorbei.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1450Bau des Leipziger Turms zur Verst├Ąrkung der Stadtmauer im Bereich des Galgtors. (Leipziger Stra├če - Ecke Hansering)
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Okt.1452Halle schlie├čt ein Schutz- und Trutzb├╝ndnis mit Erzbischof Friedrich gegen Henning Strobart und seine S├Âhne.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Sep.1454Halle erh├Ąlt das Privileg, 50 Notare zu ernennen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1455Die Bets├Ąule wird an einem Weinberg, am Weg nach Reideburg aufgestellt. (Riebeckplatz)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1457Ist das Moritztor zu Halle erbaut worden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Juni1457Erste Armenspende in Halle; Der Rat verteilt an jeden Armen ein Brot zu 3 Pf., ein Ma├č Bier und ein Pfund Speck.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1458Ab 1458 wurde die Stadtmauer zwischen Gerbersaale und Rannischen Tor um Zwingergr├Ąben und Doppelmauern erweitert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Sep.1459Privilegium ├╝ber den Wegepfennig: dass die Stadt von jedem Karrn 1 1/2 Pf. erheben darf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Juli1460Errichtung einer Fleischerinnung auf dem Neumarkt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Nov.1460Severin Prentzel in Halle erh├Ąlt die Konzession, Salpeter-Erde zu kratzen und Salpeter daraus zu sieden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. März1461Das Barf├╝├čerkloster ├╝bergibt seine G├╝ter dem Rate der Stadt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Nov.1462Erzbischof Johann tauscht mit dem Kloster Neuwerk das Dorf Potenitz [bei Gimritz, an der Saale] gegen eine Wiese bei Passendorf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Dez.1463Beleiht Erzbischof Friedrich Nic. Bodendorff mit dem Salzgrafenamt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Mai1464Kaiser Friedrich III. best├Ątigt den Neujahrsmarkt der Stadt Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Nov.1465Erzbischof Friedrich stirbt im Alter von 40 Jahren auf dem Giebichenstein an einem epidemischen hitzigen Fieber.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Juli1467Vergleich, wegen der Jahrm├Ąrkte zu Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. März1468Die Kirchv├Ąter der Laurentiuskirche auf dem Neumarkte stiften eine solenne Messe, alle Freitage zu lesen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Okt.1468Nicolaus Pflugk von Knauthayn verkauft die Judenschule dem Rate.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1469War ein derartiges Hochwasser, dass die Fluten bis vor die Nikolauskapelle stiegen. (Gro├če Klausstra├če Ecke Flutgasse)
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. März1469Pabst Pauls II. Privilegium "de non evocando" der Stadt Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Mai1472Weihe des Moritzkirchhofes.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1473Erzbischof Johann lie├č auf der Unterburg Giebichenstein das Kornhaus erbauen. Das untere Geschoss wurde als Pferdestall, aber auch f├╝r Kanonen und f├╝r Waffen genutzt. Das obere Geschoss diente als Heu- und Kornspeicher.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. März1473In Halle findet eine große Fürstenkonferenz (24 Grafen und eine große Menge adliger Personen) statt. Viele der Fürsten und Grafen sind Gäste der Burg Giebichenstein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Dez.1474Befreiungsbrief f├╝r die Einwohner zu Glaucha, dass sie nicht mehr als drei Tage dem Amte Giebichenstein fr├Ânen sollen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Nov.1475Der neue Erzbischof Ernst (gerade 11 Jahre) zog mit gro├čen Pomp in Begleitung seine Vaters, des Kurf├╝rsten, seinen Verwandten und der Bisch├Âfe von Mei├čen, Naumburg und Merseburg und vieler Domherren und Ritter in den Giebichenstein ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Nov.1475Erzbischof Johann erlässt die erste landesfürstliche Talordnung für das Salzwerk.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Dez.1475Erzbischof Johannes, Herzog von Bayern, auf Burg Giebichenstein gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Jan.1476Der Kursächsische Prinz Ernst [erst 11 Jahre] wird zum Erzbischof gewählt. 1478 erobert der Erzbischof die Stadt Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Nov.1476Einzug Erzbischof Ernst in Halle. Die Pfänner huldigen allein dem jungen Erzbischof als Landesherren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Nov.1476Erzbischof Ernst belehnt Heinrich und Georg von Ammendorf mit den Burgen Rothenburg und Wettin.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1477Ratsmeister Hedrich (Heddersen) musste noch s├Ąchsisch (niederdeutsch) zum Volke reden, da das Oberdeutsche noch nicht von allen B├╝rgern verstanden wurde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Sep.1478Vertrag mit Erzbischof Ernst, wodurch dieser den viertel Teil des Ertrages der Talg├╝ter erhielt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Sep.1478Verlust der städtischen Selbstständigkeit, durch Belagerung der Stadt [Erzbischof Ernst]. Die Erzbischöflichen Truppen besetzten das Ulrichstor und den Kirchhof der Ulrichskirche [Ulrichstraße] und schossen mit Armbrüsten und Handbüchsen auf die herbeieilenden Pfänner und deren Anhang.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1479Erzbischof Ernst zu Magdeburg fordert den Austritt aus der Hanse. Die Stadt gab nach. Von 1281 bis 1479 war sie Mitglied der Hanse.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Jan.1479Vertrag derer gefangenen Pf├Ąnner zu Halle mit Ertzbischoff Ernsten zu Magdeburg, wodurch dem Ertzbischoff der vierte Theil der Pfannen und Kothe abgetreten worden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Jan.1479Ein Landtag zu Giebichenstein beschlie├čt, "in oder bei Halle ein festes Schlo├č" zu erbauen. (Moritzburg)
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. März1479Erzbischof Ernst zwingt dem Rate der Stadt die "Regiments-Ordnung" auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Juli1479Vollendung der Barfüßer-Kirche mit setzen des Turmknopfes. [Heute: Universitätsplatz]
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1481Erzbischof Ernst lie├č die Rolandsfigur unter einen Dachsparren stellen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1482Erzbischof Ernst schaffte den j├Ąhrlichen, feierlichen Aufzug und den ├Âffentlichen Tanz vor dem Roland ab.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Sep.1482Erlass einer neuen Talordnung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Nov.1483Martin Luther wird in Eisleben geboren. (Sp├Ąterer Reformator)
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Mai1484Grundsteinlegung für die Moritzburg durch Erzbischof Ernst.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Dez.1490Best├Ątigung der Br├╝derschaft St. Jacobi an der Jacobskapelle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Nov.1491Gründung der Salzwirker Brüderschaft im Thale zu Halle. (Halloren) (Gründung als Bruderschaft Corporis Christi)
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. März1493Privilegerteilung zur Eröffnung der ersten wirklichen Apotheke, der "Rats-Apotheke" (Löwenapotheke)
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Juni1493Erzbischof Ernst legt den Grundstein zum Turm der Moritzkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1496Bau des Servitenklosters in der Galg- (Leipziger-) Stra├če vollendet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Juli1499Stiftung Nikolaus Schildbergs zum Anschlagen der Betglocke auf dem Roten Turm.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Feb.1502Erzbischof Ernst beschenkt die Michaeliskapelle auf dem Alten Markt mit einem Ablassbrief.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1503Der Roland (unter einem Dachsparren stehend) verliert bei einem Sturm sein Dach.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Mai1503Erzbischof Ernst bezieht sein neu erbautes Schloss, die Moritzburg. (Erzbischof Ernst von Magdeburg verlegt seine ständige Residenz auf die Moritzburg - Halle ist nun eine Residenzstadt.)
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Aug.1504Nic. Schildberg best├Ątigt die Kapelle Mariae Magdalenae vor dem Klaustor. (1911: heute Mansfelderstra├če 9 - 13)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1505Errichtung eines Kornhauses zur Versorgung der Bev├Âlkerung in schlechten Zeiten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Juli1506Wird dem Roten Turm die Spitze aufgesetzt. Im gleichen Jahr wird er fertiggestellt. Die Bauzeit betrug 88 Jahre.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Juni1507Das Messeprivileg f├╝r Leipzig wird best├Ątigt und in Zukunft d├╝rfen keine Jahrm├Ąrkte, Messen und keine Niederlagen innerhalb von 15 Meilen rings um Leipzig abgehalten werden. Also auch nicht in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juli1509Erste Erwähnung von Bornknechten. Erzbischof Ernst bestätigt die "Innung der Bornknechte und Solträger des Gutjahrbrunnens".
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Nov.1511Das Geschlecht derer von K├Âler erh├Ąlt die "Burg" L├Âbej├╝n zu Lehen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Dez.1511Das Dorf Nietleben wird zum Amt Giebichenstein geschlagen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Juni1512Vergeblicher Versuch Erzbischofs Ernst, die Kirche Unser Lieben Frauen zu einem Stift umzuwandeln.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Mai1513Aufsetzung des Knopfes auf den s├╝dlichen der blauen T├╝rme. (Marktkirche)
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Aug.1513Erzbischof Ernst auf der Moritzburg gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Dez.1513Erzbischof Albrecht erlangt seine Best├Ątigung in Rom.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Juli1514Weihe der Magdalenen-Kapelle in der Moritzburg durch den Landesherren Erzbischof Ernst.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Dez.1515Erste ├Âffentliche Geldforderung des Erzbischofs Albrecht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. März1516Der K├Ârper des heiligen Erasmus wird als Reliquie nach Halle gebracht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Apr.1516Am Markustag rastete traditionell die heimkehrende Prozession auf dem Franckeplatz. Deshalb stellte im Jahre 1516 der Rat der Stadt Halle dort ein Kruzifix mit zwei Bildern auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Jan.1519Kardinal Albrecht lässt das Moritzkloster einziehen und gründet das "Neue Stift".
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Aug.1519├ťbergabe des Klosters St. Moritz samt seinen G├╝tern an Kardinal Albrecht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Juni1520Offizielle Gr├╝ndung des "Neuen Stifts".
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Juli1520Errichtung des Neuen Stifts durch Kardinal Albrecht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Mai1521Kaiserliche Best├Ątigung des Neuen Stifts.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Mai1521Kaiser Karl V. erteilt dem Neuen Stift einen Schutzbrief und ernennt Kardinal Albrecht und Kurf├╝rst Joachim v. Brandenburg zu Schutzherren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Juli1521Wurde die große Glocke "dicke Susanna" des Doms gegossen, wobei durch einen Unfall sieben Arbeiter durch "giftige Schwaden" tödlich verunglückten. 1536 aufgehängt, wurde die Glocke wegen unzureichenden Bauuntergrund 1541 nach Magdeburg transportiert. Dort existiert noch heute eine derartige Glocke.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Juli1521Vorstadt Neumarkt erh├Ąlt Privilegium ihres Martinimarktes.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Sep.1521Taufe der gro├čen Domglocke durch Erzbischof Albert, wobei der Rat "zu gevattern gebetten" war.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Sep.1521War ein gro├čes Sch├╝tzenfest in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Dez.1521Kardinal Albrecht beantwortet Luther geharnischtes Schreiben vom 01.12.1521 in durchaus nachgiebiger Weise.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1522Thomas M├╝ntzer arbeitet als Kaplan im Nonnenkloster Sankt Georg in Glaucha.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Apr.1522Das Kloster zum neuen Werk verkauft an Hans von Schönitz die Lamberts-Kapelle am Markt. (Grundstück: Hirschapotheke)
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Apr.1522Hans von Schenitz erbaut am Markt auf dem ihm geschenkten Lambertikirchhof [Lambertikapelle] ein Haus. [heute: Hirschapotheke]
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Dez.1522Wolf Holzwirth geboren. Er war sp├Ąter der Gr├╝nder der L├Âwenapotheke.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Apr.1523Der katholische Probst Nic. Demuth verl├Ąsst das Kloster Neuwerk um sich zu verheiraten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Aug.1523Einweihung der Stifts-(Dom-)Kirche d. Kardinal Albrecht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1524Die Salzwirker Br├╝derschaft im Thale zu Halle wird anerkannt und best├Ątigt. (besteht bis in die Gegenwart)
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Sep.1525Kloster Neuwerk tritt die geistliche Jurisdiction zu Halle an Kardinal Albrecht ab.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Apr.15281528/1530 Auflösung des Klosters Neuwerk. Übergabe des Klosters an Kardinal Albrecht am 28.4.1528.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Aug.1528Matthias Gr├╝nwald in Halle gestorben. (Maler und Grafiker der Renaissance)
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Mai1529Beschluss, beide Marktkirchen zu einer zu vereinigen.
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    27. Mai1529Beginn des Baus der Marktkirche aus den zwei Vorgängerbauten. Dabei wurden die Türme der Vorgängerbauten "wiederverwendet".
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Mai1529Verordnung, dass die Toten nicht mehr in der Stadt, sondern auf den Gottes├Ąckern (am Martinsberg usw.) zu begraben sind.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Juli1529Kardinal Albrecht überlässt die "Neumühle" (Robert-Franz-Ring) der Stadt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juli1529Der Rat verpflichtet sich, das Hospital am Neuen Stift abzubrechen und an der Moritzkirche wieder aufzubauen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1530Beginn des Baus des Neuen Stifts.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Jan.1530Beginn der Erdarbeiten zum Bau der Marktkirche in ihrer jetzigen Gestalt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Mai1530Kloster Neuwerk wird durch Kardinal Albrecht dem Neuen Stift inkorporiert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Sep.1530Kaiser Karl der V. verlieh Halle zwei neue Jahrm├Ąrkte. Mitte Juli und Ende Oktober/Anfang November.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Okt.1530Kardinal Albrecht verschafft dem Kaiser Karl V. ein Privileg zum einheitlichen Ausbau des Saaleflussbetts. Der Plan konnte auf Grund von Finanzn├Âten nicht ausgef├╝hrt werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Dez.1530Beschluss zur Verlegung der Ulrichskirche an die heutige Stelle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1531Beginn der Bauarbeiten an der neuen Residenz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Mai1531Kardinal Albrecht erh├Ąlt das Privileg f├╝r eine Universit├Ąt Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Okt.1531Kloster Bergen vor Magdeburg schenkt dem Kardinal Albrecht einen silbernen Sarg voll Reliquien.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Okt.1531Die Vorstadt Neumarkt (ungefähr Geiststraße) erhält von Kardinal Albrecht das Stadtrecht und Wappenbrief. [Quelle: Halle mit ausführlicher Stadtchronik ..., nennt den 25. Oktober]
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Nov.1531Übersiedlung der Ulrichsgemeinde mit einer feierlichen Prozession in die jetzige Ulrichskirche. [Von der Ulrichstraße zur Leipziger Straße]
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Nov.1531Mit einer feierlichen Prozession zieht die Pfarrgemeinde der St. Ulrichskirche von ihrer alten Kirche in die neue, in der heutigen Leipziger Stra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Apr.1532Kardinal Albrecht gestattet dem Kloster Neuwerk auf der Wüstung "Margke zu Potenitz" eine Schäferei anzulegen. [An der Saale gelegen, gehörte zu Gimritz] Diese wurde vom Vorwerk Gimritz auf das neue Gelände verlegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Dez.1533Kardinal Albrecht erl├Ąsst ein scharfes Edikt gegen die Reformation.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Juni1534Die Frauen der ihres evanglischen Glaubens wegen vertriebenen hallischen B├╝rger tun vor Kardinal Albrecht im Dom einen Fu├čfall.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Aug.1534Vergebliches Gesuch des Rates beim Erzbischof, statt eines h├Âlzernen einen soliden steinernen Galgen errichten zu d├╝rfen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Juni1535Hans von Schenitz wird durch Urteil von Kardinal Albrecht auf dem Galgenberg in Giebichenstein geh├Ąngt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Aug.1535Er├Âffnung der zweiten Apotheke in Halle. (Hirschapotheke)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1536Der ├Ąlteste Gasthof der Stadt "Mohr" wird er├Âffnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Nov.1536Vergleich Kardinals Albrecht mit Kurf├╝rst Joachim II. von Brandenburg wegen der Jagd an den m├Ąrkischen und brandenburgischen Grenzen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Dez.1536Des Raths zu Halle Uebereignung 5 Pfannen Teutsch an das Neue Stift, jedoch da├č eines des Raths die Versiedung haben soile.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Apr.1539Erster Nachtw├Ąchterruf in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Apr.1540Das Neue Stift überlässt die Schäferei an der Wilden Saale, die Mühle und das Gut Gimritz dem Rat der Stadt Halle in Erbpacht für 150 Gulden. Die Pacht ist am Martinstag zu bezahlen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Jan.1541Der Rat muss zur Bezahlung der Schulden des Kardinal Albrecht 22.000 Gulden beitragen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Feb.1541Kardinal Albrecht verlässt mitsamt Altären, Reliquien und anderen Kunstschätzen seine Lieblingsresidenz Halle in Richtung Mainz. Am genannten Tag wurde das hallische Stift aufgelöst.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Feb.1541Kardinal Albrecht verkauft der Stadt Halle das Vorwerk Gimritz mit der Gimritzer Mühle. Er übergibt auch die Schäferei an der Wilden Saale.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Apr.1541Der Rat beschlie├čt, eine Deputation nach Leipzig zu schicken, um einen evangelischen Geistlichen zu erbitten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Apr.1541Erste evangelische Predigt durch J. Jonas in Halles Marktkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Apr.1541Erste evangelische Abendmahlfeier in Halle, durch Justus Jonas.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Aug.1541Wurde die gro├če Domglocke nach Magdeburg entf├╝hrt, "da waren 24 Pferde vorgespannt und f├╝hrten nach zwelf Pferde die Zubeh├Ârungen".
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Aug.1541Erlass der "Ordnung und Leges des uhralten Sch├Âppenstuhls uff dem Berge vor dem Rolande zu Halle".
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Dez.1541Kardinal Albrecht lässt die Stiftskirche (Dom) schließen. Er verließ bereits im Februar die Stadt Halle samt seiner Schätze. Ab 1589 wurde sie als protestantische Kirche wieder eröffnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Dez.1541Erste evangelische Predigt in der Ulrichskirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Jan.1542Justus Jonas ver├Âffentlicht eine Denkschrift zur Abschaffung der Kl├Âster in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Jan.1542Der f├╝r das Jahr 1541 gew├Ąhlte Rathsmeister Wentzel Kurbauch stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Apr.1542Der Rat verbietet die katholische Kommunion.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Aug.1542Erste evangelische Predigt in der Moritzkirche durch Justus Jonas.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Nov.1542Kurf├╝rst Johann Friedrich zu Sachsen, als Burggraf zu Magdeburg, erteilt der Stadt Halle einen Schutzbrief.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Dez.1542Erste Predigt auf dem steinernen Predigtstuhl der Marktkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Dez.1543Der Rat zu Halle gebietet bei hoher "peen", dass niemand aus der B├╝rgerschaft bei den Barf├╝├čern und Paulinern in die Kirche gehe.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Dez.1544D. Justi Jonae Bestallung zum ersten Evangelischen Pfarrer und Superintendenten zu Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1545Eine M├╝hle an den Pulverweiden wird erw├Ąhnt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Aug.1545Dr. Martin Luther wohnte im Goldenen Schl├Â├čchen in der Schmeerstra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Aug.1545Luther predigt das erste Mal in der Marktkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1546Luther predigt das zweite Mal in der Marktkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Jan.1546Erste lutherische Predigt in der Sankt Pauli Kapelle. Sie stand in der Br├╝derstra├če Nummer 10.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Jan.1546Luther predigt zum dritten Mal in der Marktkirche. [Schultze-Gallera nennt hier den 28. Januar]
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Feb.1546Martin Luther in Eisleben gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Feb.1546Der Maler Lukas Furtenagel nimmt von Luther auf dem Totenbett einen Gipsabdruck. Vermutlich die Vorlage f├╝r die Totenmaske.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Feb.1546Luthers Leiche wird die Nacht ├╝ber in der Marktkirche von hallischen B├╝rgern bewacht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Feb.1546Luthers Leiche wird fr├╝h 6 Uhr nach Wittenberg weitergef├╝hrt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Nov.1546Besetzung von Halle durch den kaisertreuen Herzog Moritz von Sachsen mit 16.000 Mann. Er marschiert mit seinen Männern durch das Ulrichstor [heute ungefähr Ecke Ulrichstraße/Universitätsring/Geiststraße] Die Ratsherren von Halle mussten ihm die Treue schwören.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1547Erste evangelische Predigt in der Laurentiuskirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1547Kurf├╝rst Johann Friedrich von Sachsen nimmt Halle ein und verf├╝gt, dass der Roland unter seinem Dach an der Waage entfernt und am Roten Turm wieder aufgestellt wird. Dort bleibt er bis 1718.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Jan.1547Halle huldigt dem protestantischen Kurfürsten Johann Friedrich von Sachsen nachdem es vor nur ungefähr ein und einem halben Monat den Treueeid gegenüber dem kaisertreuen Herzig Moritz von Sachsen geleistet hatte. [Schmalkaldischer Krieg]
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Jan.1547Justus Jonas kehrt nach Halle zur├╝ck. Der eifrige Reformator war im Schmalkaldischen Krieg vertrieben worden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Jan.1547Erzbischof Johann Albert fl├╝chtet aus der Moritzburg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Jan.1547Justus Jonas hielt seine erste evangelische Predigt in Sankt Georgen in Glaucha.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Apr.1547Die s├Ąchsische Garnison zieht aus Halle ab.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Mai1547Kaiser Karl V. erteilt der Stadt Halle einen Schutzbrief.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Mai1547Der spanische General de Insula nimmt Halle ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juni1547Der kaiserliche Kommissar de Insula ├╝bernimmt die Moritzburg von verb├╝ndeten s├Ąchsischen Truppen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juni1547Kaiser Karl V. zieht in Halle ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juni1547Wegen eines Pferdediebstahls ereignete sich auf der Kleinen Wiese [W├╝rfelwiese] ein Handgemenge zwischen spanischen und deutschen Truppen, wobei 18 Deutsche, 70 Spanier und 17 Pferde starben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juni1547Kaiser Karl V. erh├Ąlt vom Rat Ehrengeschenke.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Juni1547Fußfall Landgraf Philipps von Hessen vor Kaiser Karl V. in der "Residenz". Am 19. wurde er auf der Moritzburg gefangen gesetzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Dez.1547Kaiser Karl V. erteilt der Stadt Halle einen Schutzbrief.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. März1550Nickel Hoffmann wird gegen Zahlung von 5 Goldgulden B├╝rger von Halle. [Ratswerkmeister und bekannter Architekt]
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Mai1550Erzbischof Johann Albert stirbt auf der Moritzburg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Aug.1550"Revers" (Anmerk.: Verpflichtung) "des Raths zu Halle wegen des ausgeh├Ąngten Korbes an der Stadtmauer vor dem Moritz-Pf├Ârtlein zu[r] Bestrafung der Feld- und Garten-Diebe." - Daf├╝r "zweene W├Ąchter bey tag und nacht darauff bestalt" (Anmerk.: in eine Stellung eingesetzt werden) "... werden"
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Aug.1550Einrichtung eines "Korbteiches". (Mittelwache 16 und An der Glauch. Kirche 1) zur Bestrafung von Dieben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1551Die Pulverm├╝hle (Pulverweiden) flog in die Luft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Aug.1551Halle kauft vom Domkapitel das Dorf Ringleben. (Gegend am Stadttheater, vor der Stadtmauer)
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. März1552Der Landesherr, Erzbischof Friedrich IV. von Brandenburg zieht in Halle ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Juli1553Die Leiche des Kurf├╝rsten Moritz von Sachsen wird ├╝ber Nacht in der Marktkirche aufgebahrt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1554Durch einen Brand flog die Pulverm├╝hle (Pulverweiden) in die Luft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Jan.1554Erzbischof Sigismunds Einzug in die Moritzburg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Dez.1554Endgültige Vollendung der Marktkirche in ihrer jetzigen Gestalt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Feb.1555Erlass der ersten Prozessordnung durch Erzbischof Sigismund.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juli1555Wolf Holzwirth erhält das Privileg zur Errichtung der Löwenapotheke. (Die Quelle Historische Beiträge Heft 4 von 1987 gibt den 28.7. an)
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Aug.1556Der Erzbischof, Sigismund von Brandenburg, lässt in der Moritzburgkapelle als erster Landesfürst eine evangelische Predigt durch Pfarrer Boetuis halten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Okt.1556Die Äbtissin des Glauchaer Nonnenklosters trat zur evangelischen Lehre über.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1557Ratsbaumeister Nickel Hofmann beginnt mit dem Bau des Stadtgottesacker.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Feb.1557Erste evangelische Kommunion glauchaischer Nonnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. März1557Der Erzbischof von Magdeburg ├╝bergab die unbenutzte Kirche Sankt Georgen der Gemeinde in Glaucha. Dabei wurde an diesem Tag dort die erste evangelische Predigt gehalten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Juni1557Die letzten Nonnen verlassen das Glauchaische Kloster, nachdem sie eine Abfindung an Geld und etwas Hausger├Ąt erhalten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1558Nickel Hoffmann l├Ąsst das (Alte) Rathaus im Stil der Sp├Ątrenaissance umbauen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1558Nickel Hoffmann erbaut das Christian-Wolff-Haus. Das heutige Stadtmuseum.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Mai1558Felicitas von Selmenitz in Halle gestorben. Ihre Bibel mit Luthers eigenh├Ąnd. Widmung befindet sich in der Marienbibliothek.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Okt.1559St├╝rzte die westliche Empore der Moritzkirche ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Sep.1560Ein starker Sturm wirft den Galgen, samt daran h├Ąngender K├Ârper, auf dem heutigen Riebeckplatz um.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Sep.1560Und den folgenden Tagen war ein gro├čes Armbrust- und B├╝chsenschie├čen (Jagd- oder Sportgewehr) auf der Kleinen Wiese. (W├╝rfelwiese)
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Jan.1561Wurde der vom Sturm umgeworfene Galgen wieder aufgerichtet (Riebeckplatz).
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Feb.1561Gr├╝ndung der Marienbibliothek.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Nov.1561Die Pauliner- und Barf├╝├čer-M├Ânche m├╝ssen alle Religionsaus├╝bungen einstellen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Dez.1561Einf├╝hrung der Reformation im Erzstift Magdeburg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Dez.1561Das Domkapitel zu Magdeburg nimmt die Reformation an.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Jan.1562Einführung der Reformation im Erzstift Magdeburg durch Erzbischof Sigismund. Der Erzbischof nennt sich nun "Administrator", da er nicht mehr vom Papst bestätigt ist.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Mai1562Glaucha erhält durch Erzbischof Sigismund die Stadtgerechtigkeit [Stadtrecht]. [Die Quelle "Halle mit ausführlicher Stadtchronik ..." nennt den 23. April.] Glaucha bleibt eine von Halle unabhängige Stadt, bis sie zusammen mit Neumarkt 255 Jahre später nach Halle eingemeindet wird.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Juni1562Audienz des hiesigen Domdechanten von M├Âllendorf und des Geh.-Rats Pr├Ątorius beim Kaiser Ferdinand I. zu Prag.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Apr.1564Der Landesherr Erzbischof Sigismund l├Ądt den gesamten hallischen Rat samt Schulthei├čen, Sch├Âppen, Salzgrafen und Oberbornmeister als G├Ąste auf die Burg. Dort wurden ihnen die B├Ąrte geschoren. Auf Befehl durften alle M├Ąnnern nun nur noch Knebelb├Ąrte tragen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Aug.1564Der f├╝r das Jahr 1563 gew├Ąhlte Rathsmeister Peter von H├Ânstedt stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Sep.1564Das letzte Kloster in Halle (Barf├╝├čerkloster; heute Universit├Ątsplatz) wird der Stadt zur Anlegung einer Schule ├╝bergeben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Aug.1565Schola Halensis [lutherisches Stadtgymnasium] eröffnet. Die Ulrichs-, Moritz- und Marienschule wurden hierher verlegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Sep.1566Stirbt nach langer Krankheit der Erzbischof Sigismund von Brandenburg in der Moritzburg. Sein Leichnam wird in der Burgkapelle "begraben und vermauert". (Der Hallische Kalender 1909 datiert das Eregnis auf den 17.9.)
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Jan.1567Joachim Friedrich wird neuer Administrator des Erzstifts Magdeburg, zu dem auch Halle geh├Ârte.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Jan.1567Die verödete und zerfallene Nikolauskapelle [Große Klausstraße] wird dem Rat der Stadt geschenkt. [Die Quelle "Hallischen Sagenbuch nennt das Jahr 1564.]
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Jan.1567Die B├╝rger und der Rat der Stadt Halle huldigen dem neuen Administrator des Erzstift Magdeburg Joachim Friedrich.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. März1567Graf Hans von Mansfeld in der Gefangenschaft zu Halle gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Sep.1568Der Turm am Alten Rathaus erhält mit einem großen Knopf aus Zinn, 97 Pfund schwer, seinen Abschluss.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1569Der Rat der Stadt l├Ąsst die Nikolauskapelle (Gro├če Klausstra├če Ecke Flutgasse) abrei├čen und mit ihren Steinen das Nikolaustor erbauen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Okt.1569"... ist Barthol Seifarts Hoff abgebranndt."
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Sep.1572Schlug der Blitz in eine Scheune des Unterschlosses des Giebichensteins ein. Ein verheerender Brand entstand.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Nov.1572Johann Sigismund (Markgraf von Brandenburg) auf der Moritzburg geboren. (Kurf├╝rst von 1608 bis 1619)
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Apr.1573Wird mit dem Bau des Waagegebäudes begonnen. [Marktplatz] Das Holz des alten Waagegebäudes wird für den Aufbau des Cyriakshospital in Glaucha verwendet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Juni1573Der f├╝r das Jahr 1571 gew├Ąhlte Rathsmeister Baltzar Rode gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Aug.1573Vollzug der hallischen "Formulae confessionis".
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Jan.1574König Heinrich III. kam in Halle an. Er war auf dem Weg von Polen nach Frankreich. Quartier bezog er in der Residenz. Sein Gefolge bestand aus 3.000 Pferden und 300 Mauleseln. Am 11. Januar zog er weiter.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. März1575War zwischen Alsleben und Trebnitz das Wasser der Saale sechs Stunden lang verschwunden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Okt.1575Der f├╝r das Jahr 1564 gew├Ąhlte Rathsmeister Ludwig Trauterbule stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Jan.1576Ratsmeister Balthasar (Baltzar) Freudemann stirbt. (Besitzer Haus Gro├če M├Ąrkerstra├če 10)
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Aug.1576Der f├╝r das Jahr 1574 gew├Ąhlte Rathsmeister Hans Daume gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Sep.1576Wurde das an die heutige Stelle verlegte Hospital St. Cyriaci et Antonii bezogen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Mai1577Wurde den B├Ąckern das B├╝rgerrecht aufgek├╝ndigt, "weil sie die Schweine durchaus nicht vor den Toren halten wollten".
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Aug.1579Kaiser Rudolf II. best├Ątigt den zwischen Kursachsen und dem Erzstift Magdeburg errichteten Eisleber Permutationsreze├č.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1580Am Roten Turm wird ein gro├čes Uhrwerk mit vierfachen Uhrzeigen auf allen vier Seiten angebracht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Okt.1580Erschien ein Komet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -15811571 - 1581 Bau des Waagegebäude (Ratswaage) am Markt neben dem Rathaus.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1582Die Stadt beschlie├čt den Abriss und Neubau der "Neum├╝hle". (Robert-Franz-Ring)
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Jan.1582Der h├Âlzerne Galgen auf dem Gro├čen Galgenberg in Giebichenstein musste erneuert werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Dez.1582Einer der wichtigsten Kontrakte im Bereich der Holzflößerei auf der gesamten Saale wird geschlossen. Er beinhaltet die Lieferung einer großen Anzahl von Holz aus Kursachsen nach Halle, um den Holzverbrauch in der Saline sicher zu stellen. Andere Quellen geben den 15. Dezember an.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Apr.1586Durch einen Brand flog die Pulvermühle (Pulverweiden) wiederholt in die Luft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Dez.1586Der f├╝r das Jahr 1584 gew├Ąhlte Rathsmeister Steffan Hoyer gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Jan.1587Lehnbrief (Anmerk.: Urkunde ├╝ber die Vergabe von Grundbesitz als Lehen) des Admin. Markgraff Joachim Friedrichs ├╝ber die Capelle zu Sankt Jacob (Amerk.: Gro├čer Sandberg, 1117) und darzu geh├Ârige Zinsen dem Rathe zu Halle ertheilet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Nov.1587Taufe von Samuel Scheidt in der Ulrichkirche. [Deutscher Komponist]
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Apr.1588"... ist in Andreas Seifarts Salzkothe Feuer auskommen, doch ohne sonderl. Schaden bald gel├Âscht worden."
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Sep.1588Der f├╝r das Jahr 1588 gew├Ąhlte Rathsmeister Leonhardt Zeise gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Okt.1588Vollendung der (alten) Orgel der Marktkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Aug.1589Der Dom - als "Dreifaltigkeitskirche" - wieder in Benutzung genommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Mai1590Der f├╝r das Jahr 1589 gew├Ąhlte Rathsmeister "Doctor Elias B├Âtticher" gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Juni1591Wurde ein Brandstifter mit Feuer zu Tode geschmaucht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Juli1592Der f├╝r das Jahr 1590 gew├Ąhlte Rathsmeister David Wesener gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Juli1592Das Domkapitel zu Magdeburg best├Ątigt den Vertrag zwischen Kardinal Albrecht und dem Rat der Stadt Halle ├╝ber die Erbpacht des Gutes Gimritz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Dez.1592Vollendung der Kanzel in der Marktkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Juni1593Springt der Brunnen auf dem Alten Markte zum ersten mal.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Juli1593Wurde der Pranger neben dem Roland errichtet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Okt.1594Der f├╝r das Jahr 1594 gew├Ąhlte Rathsmeister "Doctor Sebastian Drachstedt" gestorben. An seine Stelle wurde am 21. November sein Bruder Hans Drachstedt gew├Ąhlt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. März1595War die gr├Â├čte ├ťberflutung seit Menschengedenken. (siehe Wasserstandszeichen Jungsche M├╝hle)
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Nov.1595Schwed. Generalsuperintendent, Oberpf. an der Marktkirche, Merck, geboren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juni1597Eisleber Permutationsrezeß wegen des Burggrafentums zu Halle. (Anmerk.: Vermutlich liegt ein Fehler beim Jahr vor und 1579 ist gemeint.)
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Okt.1599"... hat Daniel Stierer fr├╝h unter der Predigt die Schneidem├╝hle angesteckt, da├č sie zu Grunde weggebrannt."
    Quelle(n) anzeigen ...

    Sie haben einen Fehler gefunden?
    Teilen Sie halle-entdecken.de die Änderung mit!
    Änderung mitteilen

    Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1000 - 1200
    Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1000 - 1200
    Jahreszahlen zum Thema Halle (Saale) in zeitlicher Reihenfolge geordnet von 1000 - 1200.
    Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1000 (bis 1000)
    Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1000 (bis 1000)
    Jahreszahlen zum Thema Halle (Saale) in zeitlicher Reihenfolge geordnet bis zum Jahr 1000 ...
    Chronik
    Chronik
    Alle Einträge im Bereich "Chronik"

    Halle-entdecken.de aus Halle/Saale
    Wissenswertes: Halle wurde im Laufe der Jahre verschiedenst bezeichnet: Halle (Saale), Halle/Saale, Halle a. d. Saale, Halle a. Saale, Halle a. S., Halle a. S.
    www.halle-entdecken.de - Datenschutz, Impressum, Kontakt

    Sitemap Sehenswürdigkeiten, Sitemap Essen & Schlafen, Sitemap Einkaufen, Sitemap Anbieter, Sitemap Wichtige Adressen, Sitemap Wissenswertes