×

Sie haben eine Änderung bemerkt?

Bitte senden Sie eine E-Mail an nachfolgende Adresse (Link unten) mit Angabe der genauen Änderung.

Beachten Sie, dass für die Speicherung Ihrer gesendeten Daten die Datenschutzerklärung gilt.

E-Mail senden

Sie haben einen Fehler gefunden?
Teilen Sie halle-entdecken.de die Änderung mit!
Änderung mitteilen

Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1800 - 1900

Inhaltsverzeichnis

    Jahreszahlen zum Thema Halle (Saale) in zeitlicher Reihenfolge geordnet von 1800 - 1900.

    Chronik Halle (Saale) 1800 - 1900

    Empehlung:
    Link zur Chronik von Halle

    Wichtige Jahreszahlen 1800 - 1819 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    17. April 1800 Ein Blitz trifft den Roten Turm und ein Ziffernblatt fällt hinab. (Quelle: Hallischer Kalender 1910)
    01. Mai 1800 Die Vereinigte Berggesellschaft wird gegründet.
    25. Sep. 1805 Gustav Kirchner in Halle geboren (späterer Finanzstadtrat und Ehrenbürger)
    19. Okt. 1806 Napoleon zog in Halle ein. Er bezog Quartier im Riesenhaus am Großen Berlin.
    20. Okt. 1806 Napoleon verfügt die Aufhebung der Universität in Halle. Die Studenten werden ausgewiesen.
    - 1807/1808 Wiedereröffnung der Universität in Halle. Kanzler wird Prof. August Herrmann Niemeyer.
    16. August 1808 Ein "Schulrat" aus 6 Mitgliedern wird zur Beaufsichtigung aller Schulen in Halle eingesetzt (Quelle: Stadtarchiv)
    06. Mai 1810 Friedrich August Eckstein wird in Halle geboren. (Lehrer, Professor und Ehrenbürger)
    30. August 1811 Carl Dryander wird in Halle geboren. (Jurist, Stadtrat und Ehrenbürger)
    22. Nov. 1813 Johann Christian Reil in Halle gestorben. (Mediziner, Professor, Begründer der modernen Psychiatrie, Oberbergrat; Grab auf dem Reilsberg, heute Zoo Halle; Gründer eines Solbades)
    - 1814 Gründung der Singakademie Halle. Eine der ältesten Singakademien Deutschlands - Mehr Informationen in Wikipedia: Singakademie Halle
    27. Juni 1814 Johann Friedrich Reichardt in Giebichenstein (bei Halle) gestorben. (Deutscher Komponist)
    06. Februar 1815 Eröffnung des Land- und Stadtgerichts
    04. März 1815 Luis Jentzsch in Halle geboren - Unternehmer, Stadtverordneter und Ehrenbürger
    28. Juni 1815 Robert Franz in Halle geboren. (Komponist und Dirigent)
    im Oktober 1816 Besetzung Halles, Einmarsch der Franzosen, Schließung der Universität
    - 1817 Eingemeindung von Glaucha und Neumarkt.
    12. April 1817 Erlass von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen zur Vereinigung der Friedrichs Universität Halle und der Universität Wittenberg zur Universität Halle-Wittenberg.
    21. Juni 1817 Vereinigung der Friedrichs Universität Halle und der Universität Wittenberg zur Universität Halle-Wittenberg.

    Wichtige Jahreszahlen 1820 - 1839 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    24. März 1823 Feierliche Eröffnung der Saaleschifffahrt zwischen Weißenfels und Halle
    19. Januar 1826 Gustav Herzberg in Halle geboren. (Professor, Ehrenbürger, Regionalhistoriker; Biogramm im Catalogus Professorum Halensis: Gustav Herzberg)
    03. Nov. 1827 Die Galgstraße (nach dem Weg zum Galgen) erhält den Namen Leipziger Straße.
    16. Januar 1828 Johann Samuel Ersch in Halle gestorben (Universitätsprofessor und Bibliothekar)
    07. Juli 1828 August Hermann Niemeyer in Halle gestorben. (Theologe, Pädagoge, Kanzler der Universität und preußischer Bildungspolitiker)
    17. August 1830 Geburt: Richard Volkmann-Leander in Leipzig (Hallischer Mediziner und Dichter) - Mehr Informationen in Wikipedia: Richard von Volkmann
    12. Februar 1831 Die erste Dampfmaschine fördert Sole aus dem Gutjahrbrunnen.
    13. Sep. 1832 Albrecht Dehne in Halle geboren. (Er wird einmal: Unternehmer und Ehrenbürger)
    31. Okt. 1833 Johann Friedrich Meckel der Jüngere in Halle gestorben (Professor der Anatonomie; Meckelsche Sammlung)
    - 1835 Gründung der Halleschen Zuckersiederei-Compagnie auf Aktien
    04. Januar 1836 Einweihung eines neuangelegten Teils des Stadtgottesackers (Magdeburger Straße)

    Wichtige Jahreszahlen 1840 - 1859 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    22. Juli 1840 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Magdeburg
    26. Juni 1843 Geburt: Gustav Staude (Oberbürgermeister von Halle 1882-1906) - Mehr Informationen in Wikipedia: Gustav Staude
    07. Januar 1844 Einweihung der neuerbauten Orgel der Moritzkirche
    20. Juni 1846 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Weißenfels
    19. Dez. 1846 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Weimar (über Weißenfels)
    11. Februar     1847 Philipp von Ladenberg in Halle gestorben (Preußischer Staatsminister und Ehrenbürger)
    01. April 1847 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Erfurt (über Weimar)
    im Januar 1849 Eröffnung der Telgraphenlinie Halle-Leipzig
    25. Sep. 1849 Eröffnung der Bahnstrecke Halle-Kassel (über Eisenach und Erfurt)
    10. Januar 1851 Der Gottesacker (Friedhof) auf dem Petersberg (heute Opernhaus) geschlossen. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    01. Okt. 1852 Die königliche Oberpostdirektion wird von Merseburg nach Halle verlegt.
    08. Juli 1853 Dr. Friedrich Germar in Halle gestorben (Oberbergrat, Professor für Mineralogie)
    11. Nov. 1853 Es wird die Einführung der Gasbeleuchtung in Halle beschlossen.
    09. Mai 1856 Grundsteinlegung des Realschulgebäudes der Franckeschen Stiftungen
    26. Nov. 1857 Joseph Freiherr von Eichendorff in Neisse (Oberschlesien) gestorben (Lyriker und Schriftsteller; Student in Halle; Eichendorffbank)
    06. März 1858 Gottfried Riehm in Mannheim geboren (Gymnasiallehrer und bekannter Fotograf)
    - 1859 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Berlin-Halle
    22. März 1859 Gründung des landwirtschaftlichen Bauernvereins

    Wichtige Jahreszahlen 1860 - 1865 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    08. März 1861 Gründung des Hallisches Männer Gesangvereins
    03. Dez. 1861 lt. Volkszählung: 42.976 Einwohner
    15. Dez. 1861 Ludwig Wucherer in Halle gestorben (Unternehmer; Ludwig-Wucherer-Straße)
    28. Januar 1862 Gründung des hallischen Lehrervereins. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    03. Dez. 1864 lt. Volkszählung: 45.729 Einwohner
    26. Dez. 1864 Richard Robert Rive in Neapel geboren (später Rechtsanwalt, Notar, Oberbürgermeister 1906 bis 1933 und Ehrenbürger)
    06. Januar 1865 Der Heimatforscher "Siegmar Schultze-Galléra" wird in Magdeburg geboren. Ab etwa 1910 widmete er sich der Heimatgeschichte der Stadt Halle und des Saalkreises. - Mehr Informationen in Wikipedia: Siegmar von Schultze-Galléra
    05. Februar 1865 Konzessionierung der 5. Apotheke in Halle (Adlerapotheke in Neumarkt) 
    01. Sep. 1865 Die Bahnstrecke Halle-Eisleben wird dem Eisenbahnverkehr übergeben.

    Wichtige Jahreszahlen 1866 - 1869 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    - 1866 Choleraepidemie in Halle mit 1508 Toten
    - 1866 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Kassel
    03. Dez. 1867 lt. Volkszählung: 48.946 Einwohner
    - 1868 Eine Reitbahn wird am Steintor errichtet (später Steintor-Varieté).
    30. Januar 1868 Hedwigstraße und Margaretenstraße erhalten ihre Namen (Quelle: Hallischer Kalender 1910)
    23. April 1868 Eröffnung des Stadtgymnasiums.
    10. Juni 1868 Der Thüring. Reitverein veranstaltet das erste Pferderennen in Halle auf dem Roßplatz (Nahe Wasserturm Nord)
    18. Juni 1868 Gründung des Jahnschen Turnvereins
    06. Juli 1868 Eröffnung des städtischen Freibades Pulverweiden.
    11. August 1868 Erster Bürgermeister (heute Oberbürgermeister) Karl August Wilhelm Bertram gestorben (Betramstraße). Amtsinhaber von 1842-1855.
    04. Nov. 1868 Gründung des Männer-Gesangvereins Halle-Giebichenstein.
    30. Januar 1869 Die Stadt wurde abends von 7 bis 8 Uhr von den Hausmannstürmen durch elektrisches Licht beleuchtet. (Quelle: Hallischer Kalender 1909)
    12. Juli 1869 Eine Büste von Schleiermacher wird in der Aula der Universität aufgestellt.

    Wichtige Jahreszahlen 1870 - 1879 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    14. Februar 1870 Die Stadt Halle verkauft die Wasserkunst für 5725 Taler
    25. Sep. 1870 Einweihung der neuen Synagoge am Großen Berlin
    01. Dez. 1871 lt. Volkszählung: 52.639 Einwohner
    - 1872 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Halberstadt
    - 1872 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Guben
    01. Dez. 1875 lt. Volkszählung: 60.503 Einwohner
    - 1878 Die Deutsche Akademie der Naturforscher "Leopoldina" nimmt ihren ständigen Sitz in Halle - Mehr Informationen in Wikipedia: Leopoldina
    28. Mai 1878 Eröffnung einer Omnibuslinie vom Marktplatz nach Trotha (Quelle: Stadtarchiv)

    Wichtige Jahreszahlen 1880 - 1889 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    - 1882 Gustav Staude wird Oberbürgermeister (geb. 1843, gest. 1909) - Mehr Informationen in Wikipedia: Gustav Staude
    - 1882 Eröffnung der Pferdestraßenbahn
    06. März 1883 Univeristätsprofessor Witte in Halle gestorben (Wittestraße und "Wunderkind von Lochau" oder auch "Hallisches Wunderkind")
    28. Dez. 1883 Geburt: Alfred Wolfenstein (Hallischer Schriftsteller) - Mehr Informationen in Wikipedia: Alfred Wolfenstein
    - 1884 Eröffnung des Provinzialmuseums für Vorgeschichte - heute Landesmuseum für Vorgeschichte
    01. Februar 1884 Eröffnung des Fernsprechamtes in Halle (Quelle: Hallischer Kalender 1910)
    05. Juli 1884 Gründung des Hallischen Ruder Vereins
    07. August 1885 Gründung Franz-Schubert-Chor der Bäckerinnung Halle-Saalkreis.
    09. Oktober 1886 Eröffnung des Stadttheaters (Opernhaus) mit Schillers "Wallensteintriologie"
    - 1888 Wettbewerb für einen Ratskeller-Neubau (Stadthaus)
    17. Dez. 1888 Ferdinand Wolff in Halle gestorben (Stadtverordneter und Ehrenbürger)
    01. Februar 1889 Einweihung des Walhalla-Theater, später Steintor-Varieté
    28. Nov. 1889 Gestorben: Richard Volkmann-Leander in Jena (Hallischer Mediziner und Dichter) - Mehr Informationen in Wikipedia: Richard von Volkmann

    Historische Ansichtskarte des Opernhauses Halle am Universit├Ątsring um 1901.
    Historische Ansichtskarte des Opernhauses Halle am Universitätsring um 1901.

    Wichtige Jahreszahlen 1890 - 1899 in Halle

    Tag/Monat Jahr Ereignis
    - 1890 Beförderung von 1,8 Millionen Fahrgäste durch die Pferdestraßenbahn
    08. Oktober 1890 Der neue (und heutige) Hauptbahnhof nimmt seinen Betrieb auf. - aktuelle Geschäfte im Hauptbahnhof
    - 1891 Eingemeindung von Freiimfelde
    im April 1891 Beginn des Ratskeller-Neubaus (Stadthaus)
    24. April 1891 Erste elektrische Triebwagen bei der halleschen Straßenbahn
    - 1892 Fertigstellung des Rohbaus Ratskeller-Neubau (Stadthaus)
    24. Okt. 1892 Robert Franz gestorben. (Komponist und Dirigent)
    12. April 1893 Robert Rothe in Halle gestorben. (Regierungspräsident des Regierungsbezirks Magdeburg und Ehrenbürger)
    - 1894 Fertigstellung des Ratskeller-Neubau (Stadthaus)
    22. Juni 1895 Gründung des Hallischen Ruder-Klubs
    09. Juni 1899 August Lambrecht in Halle gestorben (Regierungsrat, Stadtrat und Ehrenbürger)

    Detailierte Chronik Halle (Saale) vom Jahr 1800 bis 1900:

    Derzeit 878 Einträge zwischen 1800 und 1900.

    Tag/MonatJahrEreignis
    20. März1800Gottfried Bernhardy wird in Landsberg an der Warthe geboren. (Professor in Halle, Philologe) Gestorben 14. Mai 1875 in Halle. (Bernhardystra├če, s├╝dliche Innenstadt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Apr.1800Ein Blitz trifft den roten Turm und ein Ziffernblatt f├Ąllt hinab.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Mai1800Die Vereinigte Berggesellschaft wird gegr├╝ndet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Aug.1800Gro├če Hitze. Wegen Wassermangel stehen die M├╝hlen still.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. März1801Feuer in der Leipziger Stra├če. 2 Halloren bei den Rettungsarbeiten t├Âdlich verletzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Feb.1802Wurde Bornknecht W├Âlfel beim Abbruch des alten Kotes "Zur Kanne" (in der Halle) erschlagen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Feb.1802Grubenunglück im Dölauer Steinkohlenbergbau. Ein Bergmann stirbt, ein weiterer wird verletzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Mai1802Johann Wolfgang von Goethe fuhr von Bad Lauchst├Ądt nach Giebichenstein und traf dort Johann Friedrich Reichardt. [Reichardts-Garten]
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juni1802Einweihung des Theaters in Lauchst├Ądt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juli1802Johann Wolfgang von Goethe kam mit seiner Lebensgef├Ąhrtin Christiane Vulpius und Sohn August nach Halle. Er wohnte im Gasthof "Zum Goldenen Ring". [Marktplatz 22, links neben der Br├╝derstra├če, heute Kaufhaus]
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Juli1802Johann Wolfgang von Goethe besucht den Direktor des Botanischen Gartens Kurt Sprengel.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Sep.1802Dem Verleger Carl August Schwetschke wurde eine Tochter Caroline Sophie geboren. Sie war sp├Ąter mit dem Stadtrat Bertram verheiratet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Mai1803Johann Wolfgang von Goethe ist zum wiederholten Male in Giebichenstein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Mai1803Johann Wolfgang von Goethe besichtigt die Universit├Ątsbibliothek am Paradeplatz [Moritzburg, Friedemann-Bach-Platz] sowie die M├╝nzsammlung mit mehr als 2.500 M├╝nzen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Mai1803König Friedrich Wilhelm III. und Königin Luise in Halle. Sie wohnen auf dem Großen Berlin Nummer 15. [Schultze-Gallera nennt den 29. Mai.]
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Juni1803Christiane Goethe ├╝bernachtete im Gasthof Zum Goldenen L├Âwen, Leipziger Stra├če Nummer 100. Sie war in Bad Lauchst├Ądt zur Kur.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Juni1803Friedrich Wilhelm III. und K├Ânigin Luise in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Juli1803Schiller war in Halle. Er wohnte bei Kanzler Niemeyer am Großen Berlin Nummer 15.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Aug.1803Abreise des K├Ânigs von Schweden aus Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Nov.1803Wurde der Knopf auf dem Turm der Moritzkirche gesetzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Nov.1803Nach Fertigstellung des neuerbauten Turmes der Moritzkirche l├Ąuten die Glocken zum erstenmal wieder.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Apr.1804Matth├Ąus Wucherer [Vater von Ludwig Wucherer] stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Juni1804Das preu├čische Milit├Ąr geht gegen Unruhen in Halle durch Teuerungen vor.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Aug.1804Ein k├Âniglicher Kabinettsbefehl ordnet den "akademischen Gottesdienst" an.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Sep.1804Gustav Schwetschke wird in Halle geboren. (Sp├Ąterer Verleger; Schwetschkestra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Nov.1804Der aus Leipzig zugezogene Gastwirt Siegel empfiehlt seine an diesem Tage er├Âffnete Gastwirtschaft "Zum Walfisch" auf dem Tr├Âdel Nummer 18.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Jan.1805Christian Reil erh├Ąlt von der Stadt die Erlaubnis die alte, unbenutzte Schulkirche [Universit├Ątsplatz, ehemaliges Barf├╝├čerkloster] zu einem Theatergeb├Ąude umzuwandeln.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. März1805Ratsmeister und Senior des Sch├Âppenstuhls Saalfeld gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Apr.1805Ankunft Eichendorffs in Halle, der hier studieren will.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Juni1805War ein gro├čer Tumult in Halle wegen gro├čer Teuerung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juli1805Die Friedrichs Universit├Ąt zelebriert einen Rektoratswechsel.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Sep.1805Gustav Kirchner in Halle geboren. (sp├Ąterer Finanzstadtrat und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Feb.1806Der Kriegsrat Dr. Lichotius stirbt im Vorg├Ąngerbau der heutigen Kleinen Ulrichstra├če Nummer 18 im Alter von 64 Jahren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Apr.1806Das Bergamt gibt bekannt, dass D├Âlauer Steinkohle auf unbestimmte Zeit nicht mehr verkauft werden darf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Mai1806"Eichendorff r├╝hmt in seinem Tagebuch ... die Aussicht auf den Brocken" welchen er wohl vom Ochsenberg in Kr├Âllwitz gesehen hat.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Sep.1806Die Schulkirche und die Kapelle auf der Moritzburg werden als Fouragemagazin (Pferdefutter) in Beschlag genommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Okt.1806├ťber das Gefecht bei Saalfeld treffen ung├╝nstige Nachrichten hier ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Okt.1806Studenten verhaften hier den franz├Âsischen Sprachlehrer R├ęgnier, weil er den nahen Sieg seines Kaisers prophezeit hatte.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Okt.1806In Halle ist der Kanonendonner der Schlacht von Jena und Auerstedt deutlich zu h├Âren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Okt.1806Gefecht in und bei Halle zwischen französischen und deutschen Truppen vor dem Steintor. - Vernichtung des Regiments Treskow beim Versuch bei Giebichenstein die Saale zu überqueren. Halle wird als erste preußische Stadt von den Franzosen besetzt. Die Stiftsdamen des Jena´schen Fäuleinstifts versorgten verwundete preußische Offiziere.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Okt.1806Und am Folgetag mussten die B├Ącker aus Halle und der Umgebung Tag und Nacht backen, um 155.550 Pfund Brot liefern zu k├Ânnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Okt.1806Das Waagegeb├Ąude wurde Lazarett. S├Ąmtliche B├Ąnke und des Pult wurde zerschlagen und in den Hof geworfen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Okt.1806Napoleon zog in Halle ein. Er bezog Quartier im Riesenhaus am Großen Berlin Nummer 16.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Okt.1806Napoleon verfügt die Aufhebung der Universität in Halle. Alle auswärtigen Studenten werden am 21. Oktober ausgewiesen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Okt.1806Der Rest der Kriegskontribution wird nach Magdeburg abgef├╝hrt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Nov.1806Junker von Schirmankowski vom preu├čischen Regiment "Prinz Heinrich" stirbt hier an seinen im Gefecht bei Halle erhaltenen Wunden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Jan.1807Der sp├Ątere Professor Hermann Burmeister wird in Stralsund (Pommern) geboren. Er lehrte an der Universit├Ąt Halle als ordentlicher Professor f├╝r Zoologie.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Feb.1807Vergeblicher Gesuch des Magistrats an Kaiser Napoleon um Erhaltung der Universit├Ąt in ihrem vorigen Stand.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. März1807Professor Johann August N├Âsselt in Halle gestorben. (Ber├╝hmter evangelischer Theologe)
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. März1807Gesuch des Rates der Stadt an die hiesigen zehn Justizkommissorien um Verschaffung von Kapitalien.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Mai1807Der französische Kaiser befiehlt die Verhaftung von Rathsmeister Keferstein, dem späteren Kanzler Niemeyer, Postdirektor Madeweis (1745-1830), Landrath v. Weddel und Major v. Heiden. Sie werden als Geiseln nach Frankreich gebracht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juli1807Friede von Tilsit. Halle wird westphälisch.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Aug.1807Der Soldatengalgen auf dem Marktplatz in der N├Ąhe des Springbrunnens wurde auf Befehl des franz├Âsischen Kommandanten nachts 11 Uhr umgehauen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1807Den Professoren der Universit├Ąt wird ihr Gehalt wieder gezahlt. Am 29.12. beginnen wieder die Vorlesungen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Nov.1807Das K├Ânigreich Westfalen wird von Napoleon errichtet, zu welchem auch Halle geh├Ârt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Dez.1807Abreise der Deputation nach Kassel, um den befohlenen Huldigungseid f├╝r K├Ânig Jerome zu leisten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Dez.1807Wurde in Halle eine Zwangsanleihe ausgeschrieben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Dez.1807Das K├Ânigreich Westfalen errichtet das "Department der Saale". (Distrikte: Halberstadt, Blankenburg und Halle)
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Dez.1807Wiederherstellung der Universit├Ąt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    Jan.1808Die Halloren erhalten von J├ęr├┤me Napol├ęon Bonaparte eine Huldigungsfahne.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Feb.1808Durch k├Âniglich westph├Ąlisches Dekret wird der hallische Postbetrieb neu geordnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Feb.1808Errichtung der sogen. Friedensgerichte in Halle, Glaucha und Neumarkt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Feb.1808Plan zur Vereinigung der beiden städtischen Gymnasien mit der lateinischen Schule des Waisenhauses. Schultze-Gallera nennt den 28. Februar als Vereinigungstag.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Feb.1808Neuordnung der Rechtspflege: Die T├Ątigkeit aller alten Gerichtsh├Âfe, die in Halle bestanden, h├Ârt auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Mai1808Wiedereröffnung der Universität. Nachdem sie erst im Dezember 1807 wieder eröffnet und bald wieder geschlossen wurde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Juli1808Erster westph├Ąlischer Reichstag, wo Halle durch Alt-Ratsmeister Keferstein vetreten wird.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Juli1808Ludwig Carl Heinrich Streiber wird Maire in Halle. [Bürgermeister des Königreich Westphalen; Halle ist französisch besetzt]
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Aug.1808Ein "Schulrat" aus 6 Mitgliedern wird zur Beaufsichtigung aller Schulen in Halle eingesetzt. (Quelle: Stadtarchiv) - Reglement über das Kollegium zur Aufsicht und Verwaltung der hallischen Schulen. (Quelle: siehe unten)
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Sep.1808Einsetzung des aus 6 Mitgliedern bestehenden Schulrates zur Beaufsichtigung des gesamten Schulwesens.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Nov.1808Die seit Schleiermachers Weggang ausgefallenen "akademischen Gottesdienste" werden durch Kanzler Niemeyer wieder eingerichtet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Nov.1808Ernennung der 20 Mitglieder des hall. Municipalrates durch K├Ânig J├ęr├┤me.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Juni1809Eröffnung des Reilschen Bades. (Fürstental) Am Domplatz nördlich des Doms, direkt am Mühlgraben gelegen. Ehemals das reformierte Gymnasium.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juni1809Genehmigung zur Vereinigung des franz├Âsischen mit der reformierten Gemeinde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Juli1809Domprediger Blanc h├Ąlt im Dom die letzte franz├Âsische Predigt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juli1809Das Salzamt (als Amt) wird unter franz├Âsischer Herrschaft aufgel├Âst.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juli1809Herzog Wilhelm von Braunschweig mit seiner "schwarzen Schar" in Halle. Wohnte im Hotel "Kronprinz".
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Juli1809Er├Âffnung des "Salons" im Reilschen Bad.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Feb.1810Berufung der Professoren Wegscheider und Gesenius nach Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Mai1810Friedrich August Eckstein in Halle geboren. (Lehrer, Professor und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Mai1810Einrichtung der Real-Schule in den Franckeschen Stiftungen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Mai1810Die Vorlesungen an der Universit├Ąt werden wieder vollst├Ąndig aufgenommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Aug.1810Verordnung, dass niemand ohne Erlaubniskarte ├╝ber eine Stunde Wegs aus Halle gehe.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1810Der neue, feine Gasthof "Hotel de Saxe" wurde in der Große Ulrichstraße sub. Nummer 3 (alte durchgehende Zählung) eröffnet. In anderer Quelle nennt Gallera sub. Nummer 4.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Dez.1810Umwandlung der bisher pers├Ânlichen Braugerechtigkeiten in erbliche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Dez.1810Infolge der "Kontinentalsperre" werden auf dem Paradeplatz konfiszierte Kolonialwaren verbrannt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Dez.1810Reglement ├╝ber die eigene Gerichtsbarkeit der Universit├Ąt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Feb.1811Eröffnung des Reilschen Theaters in der alten Barfüßerstraße mit Lessings "Emilia Galotti". (wo heute die Universität steht) In der ehemaligen Kirche des Barfüßerklosters.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Apr.1811Des urspr├╝nglich wittenbergischen Prof. Dzondis Berufung als Direktor der chirurgischen Klinik.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Aug.1811Carl Dryander wird in Halle geboren. (Jurist, Stadtrat und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Nov.1811Da die Bev├Âlkerung die Galgstra├če h├Ąufig "Leipziger Stra├če" nannte, verbat der Magistrat die willk├╝rliche Verwendung des Stra├čennamens "Leipziger Stra├če".
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Dez.1811K├Ânig Jerome l├Ąsst hallische Patrioten verhaften und nach Magdeburg abf├╝hren. (Domprediger Blanc und Sekret├Ąr Bertram)
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Aug.1812Kamen gefangene Tataren nach Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Nov.1812Im Turm der Residenz werden zwei Glocken (aus der Halberst├Ądter Johanneskirche) aufgeh├Ąngt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Jan.1813Kommen die ersten Franzosen auf dem R├╝ckzug aus Russland "elend und halbnackt" durch Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Apr.1813Der russische Oberst von Wintzingerode erl├Ąsst ├Âffentliche Erkl├Ąrung, dass er Halle als eine preu├čische Stadt betrachte.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Apr.1813Beschluss wegen Heranziehung der B├╝rger zur Einquartierungslast.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Apr.1813Die Franzosen greifen General von Kleist (5.000 Mann) in Halle mit 8.000 Mann und 24 Kanonen (insgesamt ca. 10.000 Mann) an. Der Angriff wurde zurückgeschlagen. Jedoch waren zahlreiche Geschosse der Franzosen in der Stadt als Treffer zu verzeichnen. Die Franzosen konnten aber bereits am 30. April in Halle einrücken, da Merseburg an sie gefallen war und in Halle eine "Umfassung" drohte.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Apr.1813Die Preu├čen und Russen r├Ąumen Halle. Die Franzosen r├╝ckten (nur f├╝r wenige Tage) wieder in Halle ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Mai1813General von Bülow [Preußischer Offizier] erstürmt Halle. Dabei kam es zu verlustreichen Straßenkämpfen. Unter anderen geriet das Alte Rathaus unter Beschuss. Bülow drang von 3 Punkten in die Stadt ein, vom Galgtor, das Steintor und über Neumarkt also das Ulrichstor.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Mai1813Das v. B├╝lowsche Corps verl├Ąsst Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Juni1813K├Ânig J├ęr├┤me Bonaparte macht auf dem Weg nach Dresden in Halle Rast.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Juli1813König Jérôme Bonaparte kommt aus Dresden zurück und mustert seine Truppen in Halle auf dem Marktplatz. Er besichtigt die Saline und schenkt den Halloren 100 Taler. Er wohnt im Riesenhaus am Großen Berlin Nummer 16.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Juli1813Napol├ęon Bonaparte erscheint vor den Toren von Halle und fordert vier Millionen Franken in vier Wochen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Juli1813Ein k├Ânigliches Dekret fordert erneut die Schlie├čung der Universit├Ąt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Aug.1813Waren viele russische Truppen in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Sep.1813Die letzten Franzosen ziehen aus Halle ab, von da an sah die Stadt nur besiegte und gefangene Franzosen in ihren Mauern.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Sep.1813Preu├čische, ├ľsterreichische und Russische Truppen r├╝cken von Halle nach K├Ânnern ab.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Sep.1813Der Domprediger Blanc wird aus der franz├Âsischen Gefangenschaft befreit.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Okt.1813Waren russische Truppen in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Okt.1813Russische Truppen schlagen eine zweifache Schiffsbr├╝cke bei Giebichenstein ├╝ber die Saale.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Okt.1813Im Rathaus werden sechs R├Ąume f├╝r die Post angemietet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Okt.1813Feldmarschall von Blücher bricht mit preußischen Truppen aus Halle zur Völkerschlacht in Leipzig auf. Auch russische Truppen brechen von Halle auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Okt.1813Am Tag nach der V├Âlkerschlacht von Leipzig r├╝ckte ein siegreiches Korps von York in Halle ein. Das Waagegeb├Ąude wurde zum Lazarett. Unter anderen wurden 574 verwundete Russen versorgt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Okt.1813Der gro├če Saal der Neuen Residenz wird als Lazarett benutzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Okt.1813F├╝r die V├Âlkerschlacht bei Leipzig wurden zur Vorbereitung zwei Schiffsbr├╝cken bei der Giebichensteiner F├Ąhre bis zur Pei├čnitzspitze geschlagen. Am 21. Oktober wurde die Schiffsbr├╝cke wieder abgebaut, nachdem die Verfolgung der Feinde sichergestellt war.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Okt.1813Postdirektor Ludwig Bertram ├╝bernimmt wieder die Leitung der halleschen Post.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Okt.1813Ankunft des preußischen Landrats von Wedell in Halle, jede Verbindung mit Cassel wurde aufgehoben: Halle war wieder preußisch.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Okt.1813Schwedische Truppen treffen, von Bernburg kommend, in Halle ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Okt.1813Lagerten 10.600 Preu├čen vom Galg- bis zum Rannischen Tore. (Leipziger Stra├če bis Franckeplatz)
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Okt.1813Wird das Milit├Ąr-Gouvernement in Halle eingesetzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Nov.1813Beerdigung des russischen Generalleutnants Newerowski auf dem Stadtgottesacker; sein Grab ist noch erhalten. (Anmerk.: Stand 1912)
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Nov.1813Buchh├Ąndler Drey├čig folgt dem russischen General Bennigsen als Feldbuchdrucker.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Nov.1813Siegesfeier der Leipziger Schlacht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Nov.1813Hat man die Kanonade von Magdeburg hier in Halle geh├Ârt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Nov.1813Die hiesigen Beh├Ârden werden aufgefordert, die neue "Zeitung f├╝r die Provinzen zwischen Elbe und Weser" zu halten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Nov.1813Johann Christian Reil nach kurzer Pflege im Haus seiner Schwester in Halle am Lazarettfieber gestorben.
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    23. Nov.1813Wiederer├Âffnung der Universit├Ąt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Dez.1813Oberst von Kleist wird Kommandant von Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Dez.1813Erstes Wiederzusammentreten des Gemeinderats unter preu├čischer Herrschaft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Dez.1813Von Ende Oktober bis zu diesem Tag war in der Glauchaer Kirche ein Lazarett untergebracht. An anderer Stelle sagt Schultze-Gallera: "... bis zu Weihnachten ... als Lazarett für preußische Verwundete."
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Dez.1813Erscheint das Vorlesungsverzeichnis der Universit├Ąt wieder.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Dez.1813In Halle Feier des Geburtsfestes des Kaisers Alexander von Russland.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Mai1814Das Siegesfest wird in Halle gefeiert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Mai1814Gr├╝ndung des Hall. Orchester-Musik-Vereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Juni1814Friedensfeier auf dem Marktplatz in Halle mit Glockengeläut und Salutschüssen aus erbeutet Geschützen. König Friedrich Wilhelm II. ist an diesem Tag in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juni1814Johann Friedrich Reichardt in Giebichenstein (bei Halle, heute in Halle) gestorben. Er wird unter großer Anteilnahme der Hallenser auf dem Friedhof der Bartholomäuskirche begraben. (Deutscher Komponist) Die Bestattung fand am Folgetag abends 6 Uhr statt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Juli1814Der Orchester-Musikverein erh├Ąlt Statuten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Aug.1814Errichtung der Denkmäler auf der Kleinen Wiese [Würfelwiese] und dem Stadtgottesacker. Kriegerdenkmäler zum Gedenken an die Gefallenen der Völkerschlacht bei Leipzig.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Aug.1814Gründung der Singakademie Halle. Eine der ältesten Singakademien Deutschlands.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Sep.1814Friedrich Wilhelm III. unterzeichnete ein Patent damit das Allgemeine Landrecht Preu├čens auch wieder in vormals von Preu├čen getrennten Gebieten gilt. Es gilt ab 1.1.1815.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1815Das Oberbergamt wird von Rothenburg nach Halle verlegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Feb.1815Er├Âffnung des Land- und Stadtgerichts.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. März1815Luis Jentzsch in Halle geboren. (Unternehmer, Stadtverordneter und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. März1815Festgottesdienst des in Halle garnison. 1. Elb-Landwehr-Regts. im Dom zur Erinnerung des Einzugs der Verb├╝ndeten in Paris. (31.3.1814)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1815Otto von Bismarck in Sch├Ânhausen an der Elbe geboren. Er ist seit 1895 hallischer Ehrenb├╝rger.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Apr.1815Der Kriegsaufruf Friedrich Wilhelms III., dat. Wien 7. IV., wird in Halle bekanntgemacht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Apr.1815Bildung der neuen preu├čischen "Provinz Sachsen".
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Juni1815Ernestine R├Âser geboren. Begr├╝nderin des R├Âser-Stifts (M├Ądchenheim) im B├Âllberger Weg. Sie stirbt im Jahr 1904. (R├Âserstra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Juni1815Robert Franz als "Robert Julius Franz Knauth" in Halle geboren. Laut Schultze-Gallera wurde Franz im Haus Brunoswarte Nummer 13 geboren. Er entstammte dem Hallorengeschlecht Knauth. (Komponist, Dirigent und Ehrenbürger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Sep.1815Dem K├Ânig Friedrich Wilhelm III. wurde zweimal gehuldigt, das zweite Mal nach Napoleons Vertreibung. Dabei erhielten die Halloren einen Silberbecher mit der Inschrift: "Der am 29. September 1815 zum zweiten Mal geleisteten Erbhuldigung S. Majest├Ąt K├Ânig Friedrich Wilhelm III. von Preu├čen zum unvergesslichen Andenken bestimmt von der gesamten Salzw├╝rkerbr├╝derschaft im Thal zu Halle. Mit Preu├čens siegreichen Waffen gl├╝cklich wieder vereint durch den Frieden von Paris 31. Mai 1814."
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Apr.1816Johann Jacob Gebauer erh├Ąlt einen Gewerbeschein zum Betreiben einer Buchdruckerei.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Juni1816Syndikus und Ratsmeister Keferstein im Wohnhaus Kleine Klausstraße Nummer 8 gestorben. Ihm ist die Einführung der Braunkohlen-Feuerung in Halle wesentlich zu verdanken.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Aug.1816Nach einem Gewitter steht das Wasser in der Kleinen Ulrichstra├če zwei Ellen hoch. [Anmerk.: Eine alte hallische Elle ist 0,602 Meter, hier also 1,204 Meter]
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Aug.1816Letzte Hinrichtung vor dem Steintor (am Ro├čplatz).
    Quelle(n) anzeigen ...
    Okt.1816Im Oktober Besetzung Halles, Einmarsch der Franzosen, Schlie├čung der Universit├Ąt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Nov.1816Franz Friedrich Wilhelm Carl Conrad von Vo├č wird in Stendal geboren. (Von 1856-1880 Oberb├╝rgermeister von Halle; Vo├čstra├če, nahe S├╝dstra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Dez.1816Der B├╝rgerverein er├Âffnet seine T├Ątigkeit.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Dez.1816Gr├╝ndung der hallischen Bibelgesellschaft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1817Das Sch├Âppenhaus wird Privatbesitz. Der davorstehende Roland wird in acht Teile zerlegt und bis September 1854 auf dem Rathaushof gelagert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1817Bis 1822 wird die Saale von Halle bis Wei├čenfels reguliert und wird schiffbar bis zur Saalem├╝ndung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. März1817Aufl├Âsung der 1813 gegr├╝ndeten B├╝rgerwehr.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Apr.1817Erlass von K├Ânig Friedrich Wilhelm III. von Preu├čen zur Vereinigung der Friedrichs Universit├Ąt Halle und der Universit├Ąt Wittenberg zur Universit├Ąt Halle-Wittenberg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Juni1817Grundsteinlegung zur Schleuse am Holzplatz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Juni1817Vereinigung der Friedrichs Universit├Ąt Halle und der Universit├Ąt Wittenberg zur Universit├Ąt Halle-Wittenberg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Juni1817Sieben Wittenberger Professoren ziehen in den Senat der halleschen Universit├Ąt ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Juli1817Reichards Garten wird versteigert. Amtsrat Bartels kauft ihn f├╝r 11.000 Taler.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juli1817König Friedrich Wilhelm IV. kam auf dem Giebichenstein an und besichtigte die Ruine und den Amtsgarten sowie die Moritzburg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Sep.1817Die Magdalenenkapelle der Moritzburg wird an den Staat zur Errichtung eines Milit├Ąrmagazins abgetreten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Okt.1817Eingemeindung von Glaucha und Neumarkt. Schultze-Gallera nennt den 31. Oktober.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Nov.1817Gro├če Reformationsfeier der Franckeschen Stiftungen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Dez.1817Beginnt die Ausgabe von Stadtobligationen. (Anmerk.: Anleihen der Stadt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Dez.1817Letzte Sitzung des Kgl. Almosenkollegiums.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1818Einf├╝hrung einer neuen Regelung des Armenwesens.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Jan.1818112 Studenten der Universit├Ąt gr├╝nden eine "Allgemeine deutsche Burschenschaft".
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Sep.1818Einsetzung der aus 11 Personen bestehenden Servisdeputation.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Dez.1818Das 2. J├Ąger Bataillon wurde von Frankreich nach Halle verlegt und traf dort ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1819Wird eine M├╝hle in Lettin errichtet. Sie diente bis 1965 zur Mehl- und bis 1990 zur Schrotherstellung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Juni1819Wird die Schleuse am Holzplatz das erste Mal befahren, nachdem sie 1817 erbaut wurde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Juni1819Gründung der "Hallischen Sparkassengesellschaft". [Quelle: Stadtarchiv/MZ vom 25.01.2019, Seite 11]
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1819Die "Hallische Sparkassengesellschaft" nimmt in der heutigen Schmeerstra├če 28 beim Kaufmann August Gottlieb Christian Runde (1778-1835) die Gesch├Ąftst├Ątigkeit auf. (Quelle: Stadtarchiv/MZ vom 25.01.2019, Seite 11)
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Sep.1819Der sp├Ątere Justizrat und Ehrenb├╝rger von Halle Ludwig Herzfeld wird in Schlesien geboren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Okt.1819Wird die Genehmigung zur Wiedereinrichtung von Kram- und Viehm├Ąrkten erteilt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1820Die Schleuse B├Âllberg wird nach vier Jahren Bauzeit fertiggestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. März1820Erster Markt auf dem Ro├čplatz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Apr.1820Er├Âffnung einer Armenschule auf dem Bauhof.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Sep.1820Einf├╝hrung der Mahl- und Schlachtsteuer.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juni1821Wurde das Torschreiberhaus des Ulrichstors auf Abbruch verkauft. 1828 wurde das Ulrichstor ganz abgerissen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Okt.1821Universit├Ątsprofessor Rudolf Haym geboren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Nov.1821Die Tochter des Verlegers Carl August Schwetschke Caroline Sophie heiratet den Stadtrat Bertram.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Feb.1822Aus der Kneipe der "Quelle" zogen die Studenten zur Broihanschenke aus.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. März1822Aufl├Âsung der Armbrust-Sch├╝tzengesellschaft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Apr.1822Der hallesche Magister Christian Laukhard stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Aug.1822Der von Napoleon 1808 abgesetzte Stadtpr├Ąsident Stelzer gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Dez.1822Genehmigung zur Verbindung des Th├╝ringisch-S├Ąchsischen Geschichts- und Altertumsvereins mit der Universit├Ąt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1823Gr├╝ndung des Unternehmens Gottfried-Lindner in der Gro├če Ulrichstra├če 9. Es werden Pferdekutschen hergestellt. Sp├Ąter wurde aus diesem Unternehmen der Waggonbau Ammendorf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1823Erhielt ein "Privater" zur Erbpacht das Gel├Ąnde der Pf├Ąnnerh├Âhe. Ein hoher H├╝gel unweit des Rannischen Platzes zwischen Liebenauerstra├če und Pre├člersberg, kurz vor der Einfahrt Pf├Ąnnerh├Âhe. Dieser wandelte die ehemalige Schweineweide in eine gro├če, freundliche Gartenwirtschaft um, welche "Pre├člers Berg" genannt wurde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. März1823Postkurse (Postreiter und/oder Postkutschen) zwischen Halle und Kassel sowie N├╝rnberg wurden eingerichtet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. März1823Feierliche Er├Âffnung der Saaleschifffahrt zwischen Wei├čenfels und Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Mai1823B├╝rgermeister Mellin ruft im Hallischen Patriotischen Monatsblatt dazu auf, Geld zu sammeln, f├╝r ein Francke-Denkmal. Dieses sollte auf den neu zu schaffenden Franckeplatz gestellt werden. Der K├Ânig selbst bestimmte aber den Platz auf den Lindenhof. Dort steht das Denkmal noch heute.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Mai1823Der Franckeplatz wird nach August Hermann Francke, dem Gr├╝nder des bekannten Waisenhauses, benannt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Mai1823Abschluss der Abrissarbeiten am unteren Rannischen Tor der ehemaligen Stadtbefestigung, nebst mehreren dabei liegenden kleinen Häuser und die Auffüllung des Zwingers.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Juni1823Der Sitz des Th├╝r.-S├Ąchs. Geschichts- und Altertumsvereins wird nach Halle verlegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Juni1823Ein Rescripte des K├Âniglichen Hohen Ministerii erlaubt die Benennung des Platzes vor den Franckeschen Stiftungen in "Franckensplatz".
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Juli1823Der fr├╝here Brunnen auf dem Marktplatz erh├Ąlt zwei gusseiserne L├Âwen. Jetzt befinden sich diese auf dem Universit├Ątsplatz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Sep.1823Professor Willibald Beyschlag geboren. (ber├╝hmter Theologe und Beyschlagstra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Okt.1823In der Nacht zum 22.10. kam es in der Papiermühle Kröllwitz zu einem Brand, der großen Schaden hinterließ. Die Mühle brennt vollständig nieder. 1825 war die Mühle wieder in Betrieb.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Nov.1823Ein preu├čischer Erlass verf├╝gt die Einf├╝hrung von Briefk├Ąsten in ganz Preu├čen, also auch in Halle. Diese waren anfangs aus wei├člackiertem Holz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Dez.1823Professor Ehrenreich Maa├č im Alter von 57 Jahren in Halle gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Jan.1824Brannte das letzte Haus (Nummer: 1526) am Obersteintor nieder.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Feb.1824Gr├╝ndung der Tischlermeistersterbekasse.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. März1824Best├Ątigung der Statuten der Universit├Ątswitwen und Waisenkasse.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Mai1824Professor der Universit├Ąt Geheimer Justizrat Schmelzer kauft Reichards-Garten f├╝r 5.200 Taler.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Aug.1824Professor der Philologie Friedrich August Wolf stirbt in Marseille. Er wurde 1783 an die Universit├Ąt Halle berufen und gr├╝ndetet dort 1787 das philologische Seminar. Ab 1807 war er in Berlin t├Ątig.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1825Die Post in Preu├čen verliert ihr Monopol des Zeitungsvertriebs.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Mai1825Die erste Fußboten-Post, für einen 3 meiligen Umkreis, tritt ins Leben. Er befördert Briefe und Pakete bis 3 Kilogramm. Vorher mussten Briefe und Pakete bei der Post abgeholt werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Mai1825Grundsteinlegung des jetzigen (Stand: 1909) Geb├Ąudes des Hospitals St. Cyriaci et Antonii.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Sep.1825Wurde nach einer Renovation der Knopf auf den Roten Turm wieder aufgesetzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Okt.1825Professor der Theologie Georg Knapp stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Okt.1825Julius K├╝hn wird in Pulsnitz geboren. Seit 1862 Ordentlicher Professor f├╝r Landwirtschaft in Halle. (Julius-K├╝hn-Stra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1826Das "Komitee zur F├Ârderung des Handels in Halle" wird gegr├╝ndet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Jan.1826Gustav Hertzberg in Halle geboren. (Professor, Ehrenbürger, Regionalhistoriker)
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. März1826Universit├Ątsprofessor Dr. Severin Vater in Halle gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1826Einweihung des jetzigen Hospitalgeb├Ąudes (1911).
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Okt.1826Der Th├╝ringisch-S├Ąchsische Geschichtsverein wird als Universit├Ątsinstitut anerkannt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Dez.1826Orgelweihe in der St. Ulrichskirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. März1827Gro├če ├ťberschwemmung in Halle. Der Strohhof wurde ├╝berflutet. Innerhalb des Moritztores fuhr man in K├Ąhnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. März1827Die Domgemeinde verkauft ihr Hospital in der oberen Steinstra├če (sp├Ąter Arbeitshaus) an die Stadt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Mai1827Ver├Âffentlichung des Regulativs f├╝r das Hospital St. Cyriaci et Antonii.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Aug.1827Der Magistrat gibt einem Antrag statt, einen Ausladeplatz und Niederlagsplatz am rechten Saaleufer zwischen Schieferbr├╝cke und Gasthof Zum Anker anzulegen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Nov.1827Die Galgstra├če (nach dem Weg zum Galgen) erh├Ąlt den Namen Leipziger Stra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Dez.1827Eine Polizeiverordnung gibt an, da die Gro├če Klausstra├če so eng war, dass nur Wagen die in die Stadt fuhren durch sie fahren sollten. Stadtausw├Ąrts ging es durch die Kleine Klausstra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Dez.1827Letzte Vorstellung im Reilschen Theater [Universitätsplatz] und zwar die Oper "Johann von Paris". Der Kirchenbau war für 9300 Taler an die Universität verkauft worden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1828Der Kronprinz Friedrich Wilhelm IV. regt an, die vorgelegten Pl├Ąne von Karl Friedrich Schinkel zum Umbau bzw. Ausbau der Moritzburg umzusetzen. Jedoch scheitert dies an den Eigentumsverh├Ąltnissen und den Finanzen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Jan.1828Universitätsprofessor Samuel Ersch gestorben. (Begründer der neueren deutschen Bibliographie; Universitätsprofessor)
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Feb.1828Bei einer Generalversammlung des Comit├ęs zur Bef├Ârderung der Halleschen Schiffahrt wird ein Entwurf zu den Statuten vorgelegt. Es war unter anderen vorgesehen 20 Aktien zu je 100 Taler auszugeben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Feb.1828Das "Comit├ę zur Bef├Ârderung der Halleschen Schiffahrt" w├Ąhlt einen Ausschuss von 5 Mitgliedern, welcher das Comit├ę leiten soll. Unter anderen wird Ludwig Wucherer in den Ausschuss gew├Ąhlt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. März1828Oberbürgermeister Ludwig Carl Heinrich Streiber gestorben. Erst Maire (franz. für Bürgermeister) dann Oberbürgermeister. (Streiberstraße)
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. März1828Bildung der Versch├Ânerungskommission. [Abriss der Stadtbefestigung, Erstellung von Stra├čen und Parks] Sp├Ąter ging aus ihr der Versch├Ânerungsverein hervor.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1828Nach dem Friedensschluss von 1813, wurden die neue Provinz Sachsen und der Stadtkreis Halle gebildet. Der Stadtkreis wurde 1827 wieder aufgelöst. Ab dem 1. Juli 1928 kam die Gesamtstadt Halle (mit Neumarkt und Glaucha) unter die Regierung in Merseburg und das Landgebiet mit Giebichenstein wurde zum Saalkreis bzw. zum Kreis Merseburg geschlagen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Juli1828August Hermann Niemeyer in Halle gestorben. (Theologe, Pädagoge, Kanzler der Universität und preußischer Bildungspolitiker) (Niemeyerstraße)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1829Das Allgemeine Hallische Museum wird im Ratskeller er├Âffnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Juni1829Erste Auff├╝hrung des "Stiefelknechtstanzes" auf der Bergschenke.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juni1829Der K├Ânig trifft den endg├╝ltigen Entschluss ├╝ber den Standort des Francke-Denkmals im Lindenhof. Dort steht das Denkmal noch immer.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Aug.1829Geheimrat Dr. Theodor Weber wird in Leipzig geboren. 1861 wurde er an die Universit├Ąt Halle berufen. (Ehrenb├╝rger von Halle)
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Sep.1829Ein Student Namens M├Âlau wurde gefangen genommen. Er hatte sich mit einem anderen Studenten im Gasthof "Zum goldenen Pflug" am Alten Markt Nummer 27 duelliert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Okt.1829Nicolo Paganini spielte ein Konzert im Museumssaal. [Ratskeller]
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Nov.1829Schlie├čung des Poinlouschen Leihhauses (Leipziger Stra├če, jetzt (1911) Weddy-P├Ânicke).
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Nov.1829Das Moritztor [Teil der ehemaligen Stadtbefestigung; an der Moritzkirche] wurde zum Niederrei├čen f├╝r 75 Taler meistbietend verkauft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Nov.1829Einweihung des Denkmals August Hermann Franckes in den Stiftungen. Künstler: Christian Daniel Rauch (1777-1857), Mamorsockel nach einem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel (1781-1841). 6.000 Taler Gesamtkosten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Nov.1829Beginn des Abrisses des Moritztors [ehemalige Stadtbefestigung; an der Moritzkirche]. Anfang Dezember waren die Arbeiten beendet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Nov.1829Beginn der Ortsbriefbestellung in Halle. (Brieftr├Ąger) Vor der Einf├╝hrung von Brieftr├Ągern mussten die Briefe von der Post abgeholt werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Dez.1829Dir. d. Franckeschen Stift. Jacobs stirbt. (Schwiegervater des Kanzlers Niemeyer)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1830Um 1830 wurden Braunkohlefl├Âze bei Bruckdorf (ungef├Ąhr B6) abgebaut. Der Abbau wurde 1939 eingestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Mai1830Brannte es im Wirtshaus "Alter Dessauer" in der Gro├čen Ulrichstra├če 49.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Aug.1830Geburt: Richard Volkmann-Leander in Leipzig. (Hallischer Mediziner und Dichter) (Volkmannstraße)
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Feb.1831Die erste Dampfmaschine (Feuermaschine) fördert Sole aus dem Gutjahrbrunnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Apr.1831August Heinrich Julius Lafontaine stirbt in Halle. (Feldprediger und damals ein bekannter Schriftsteller; Lafontainestra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Juni1831Kronprinz Friedrich Wilhelm (IV.) weilte mit seiner Frau im Hotel Kronprinz in der Kleinen Klausstra├če Nummer 16.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Sep.1831Der Steintorturm am Steintor wurde auf Abbruch verkauft und bald niedergerissen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Okt.1831Erste "Stadtverordnete"-Wahlen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Nov.1831Gastspiel der B├Âttnerschen Schauspieltruppe im Hotel Kronprinz in der Kleinen Klausstra├če Nummer 16.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1832Ausbruch der Cholera auf dem Hohen Kräm. Bis zum 1. Juli sterben 500 Personen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Jan.1832Es erscheint die erste Ausgabe der Zeitung "Mitteldeutsche Neueste Nachrichten".
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Mai1832Professor Chr. Schütz in Halle, Leipziger Straße Nummer 17, gestorben. Er war der Herausgeber der Hallischen Literaturzeitung sowie Professor der Philosophie und Weimarischer Hofrat.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Juli1832K├Ânigliche Best├Ątigung des B├╝rgermeisters Mellin unter Verleihung des Titels als Oberb├╝rgermeister von Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Aug.1832Auf dem Gelände des ehemaligen Barfüßerklosters entsteht der Neubau der Universität, das Löwengebäude (ab 1868 mit Löwen am Eingang). Das Haus wurde 1834 vollendet. Grundsteinlegung am 3.8.1832.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Sep.1832Albrecht Dehne in Halle geboren. (sp├Ąter: Unternehmer und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. März1833Professor Kurt Sprengel in Halle gestorben. (1792 - 1833 Direktor des Botanischen Gartens; Botaniker und Mediziner)
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Apr.1833Großer Brand in der Zuckersiederei Krüger. [Kleiner Berlin, Haus Nummer 415] Sie brannte gänzlich nieder.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Mai1833Staatsminister Oberpr├Ąsident v. Kleewitz wird Ehrenb├╝rger von Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Mai1833Das bisher ├╝blich gewesene Schleifen der Bauholzst├Ąmme durch die Stra├čen von Halle wird bei zwei Taler Strafe verboten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Mai1833Ludwig Wucherer verfasst für den "Verein für den Halleschen Handel" eine Eingabe an die preußische Regierung in welcher er darlegt, welche staatspolitische Bedeutung der Bau einer Eisenbahn mit Streckenführung über Halle hätte.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Juli1833Der "Verein für den Halleschen Handel" gründet sich. Doch erst 4 Jahre später wird das Statut des Vereins vom Finanzminister v. Alvensleben bestätigt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Aug.1833Schneidermeisterwitwe Friederike Lehmann gestorben. Eifrige Krankenpflegerin der Freiheitskriege. Mitbegründerin des Frauenvereins und anderer Wohltätigkeitsvereine starb im Haus Nummer 17, Großer Berlin.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Okt.1833Ein Kriegerdenkmal wird auf dem Königsplatz eingeweiht. [Franckestraße/Rudolf-Breitscheid-Straße] Es war Obelisk aus einen Eichenstamm, welcher mit Ölfarbe und Sand überzogen aussah, als wäre er aus Stein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Okt.1833Professor Johann Friedrich Meckel von Hemsbach stirbt an diesem Tage und wird in Giebichenstein auf dem Friedhof begraben. [Anatom]
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Okt.1833Anatom Johann Friedrich Meckel stirbt in Halle. (Professor; Meckelstra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Dez.1833Ein Sturm entwurzelt die alte Linde auf dem Moritzkirchhof, um die die Halloren ihren Pfingsttanz hielten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Dez.1833Der Th├╝ringisch-S├Ąchsische Altertumsverein wird mit der Erhaltung alter Baudenkm├Ąler betraut.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Jan.1834Die Zuckersiederei Kr├╝ger nimmt nach dem v├Âlligen Abbrennen im Vorjahr die Produktion wieder auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Feb.1834Er├Âffnung des Arbeitshauses in der (oberen) Gro├čen Steinstra├če 34.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1834Gründung des Halleschen Kunst-Vereins. Seine Mitgliederzahl stieg bis 1863 auf 490.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Apr.1834Es gr├╝ndet sich das Eisenbahnkomitee f├╝r den Bau einer Eisenbahn Leipzig-Dresden. Der hallesche Stadtrat Ludwig Wucherer wird Ehrenmitglied mit Beraterfunktion.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Apr.1834Gr├╝ndung der Halleschen Liedertafel (Berg-Liedertafel), ├Ąlteste in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Juli1834Der Blitz schlug in den Leipziger Turm. Das Schieferdach musste fast g├Ąnzlich erneuert werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Juli1834Generalsuperintendent Hesekiel wird Ehrenb├╝rger der Stadt Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Okt.1834Feierliche Einweihung des neu erbauten Hauptgebäude der Universität. Dabei feierlicher Aufzug von der Waage zum Barfüßerkirchhof.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1835Die Schleuse in Gimritz wird fertiggestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1835Gr├╝ndung der Halleschen Zuckersiederei-Compagnie auf Aktien.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juni1835Professor Dzondi in Halle gestorben. (Chirurg und Augenarzt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Juni1835Ludwig Wucherer und eine Deputation begehen das Gebiet ├Âstlich des heutigen Riebeckplatzes. Dabei wird der Ber├╝hrungspunkt zwischen Eisenbahn und Stadt festgelegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1836Von 1836 bis 1940 wurde die Grube "Alwiner Verein" im Bereich des heutigen Hufeisensees betrieben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1836Der alte Packhof in der Kleinen Klausstra├če (fr├╝her Akzisehof) erweist sich als unzureichend. Daher wird in der N├Ąhe der Schieferbr├╝cke ein neuer Packhof errichtet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Jan.1836Einweihung des neuangelegten Teils des Stadtgottesackers nach der Magdeburger Stra├če zu.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Apr.1836Wurde der Bau des Schauspielhauses beschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Mai1836Das Grundst├╝ck Hansering Ecke Gro├če Steinstra├če wird vom preu├čischen Generalpostamt angekauft, da die R├Ąumlichkeiten im Rathaus f├╝r die Post nicht mehr ausreichen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Okt.1836Joh. Georg Chr. Reide, Pastor zu Giebichenstein und Cr├Âllwitz gestorben und auf dem Friedhof in Giebichenstein begraben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Apr.1837Feierliche Er├Âffnung des "Schauspielhauses an der Alten Promenade". [Kunstscheune]
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Mai1837König Friedrich Wilhelm bzw. Finanzminister von Alvensleben bestätigt das Statut des "Vereins für den Halleschen Handel".
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Sep.1837Errichtung der Bernheimschen Stiftung f├╝r treue weibliche Dienstboten, die am l├Ąngsten bei einer Herrschaft gedient.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Okt.1837Das Hauptsteueramt wird nach dem "Packhof" in der Ankerstra├če verlegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Okt.1837Einweihung des "neuen" Schauspielhauses durch Konzert und Ball. Der Vorläufer des heutigen Opernhauses. [Kunstscheune]
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Dez.1837Best├Ątigung Schr├Âners als Oberb├╝rgermeister von Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1838"So eben empfing ich wieder einen neuen Transport große holländische Austern, welche ausgezeichnet fett und frisch ausfallen. Halle. Wilhelm Hachtmann."
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1838"... in der am 12ten d. M. statt habenden Leihaus-Auction unter anderen ... auch eine broncene Statue "August Hermann Franckes" befindlich ist ... in dem Locale ... (Kleine Ulrichstra├če Nr. 998/999) ... zu Jedermanns Ansicht bereit steht. Halle, den 1. Januar 1838. Gebr├╝der Simon."
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Jan.1838Der Verein f├╝r den Halleschen Handel w├Ąhlt einen neuen Vorstand. Unter anderen wurde C. A. Jacob (Mitbegr├╝nder und Direktor der Halleschen Zuckersiederei-Compagnie auf Aktien) gew├Ąhlt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Jan.1838Es wird mit dem Bau der Magdeburg-K├Âthen-Halle-Leipziger Eisenbahn begonnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Feb.1838Professor Wagnitz gestorben. (Theologe und Gef├Ąngnisprediger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. März1838Oberb├╝rgermeister Schr├Âner wird in sein Amt eingef├╝hrt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Juli1838Wilhelm Anton von Klewiz in Magdeburg gestorben. Klewiz studierte 1779 bis 1781 Rechtswissenschaften in Halle (Saale) und Göttingen. (Preußischer Politiker und Verwaltungsbeamter, Reformer und Ehrenbürger von Halle (verliehen 1833))
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Juli1839Karl Friedrich Zepernick in Stichelsdorf gestorben. Oberlandesgerichtsrat, Salzgraf und Besitzer des Marktschl├Âsschens auf dem Marktplatz in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Aug.1839Der 1833 errichtete Obelisk auf dem K├Ânigsplatz erh├Ąlt ein eisernes Gitter.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Okt.1839Die Kinderbewahranstalt erh├Ąlt ein eigenes, neuerbautes Haus Alte Promande Nummer 1 [Hansering].
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Nov.1839Staatsminister von Ladenberg wird Ehrenb├╝rger der Stadt Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Dez.1839Gr├╝ndung der Polytechnischen Gesellschaft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1840Die Elisabethbr├╝cke wird 1840-41 gebaut.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. März1840Die Stadt gab die Neum├╝hle und die B├Ąckerm├╝hle in Erbpacht an den M├╝ller C. F. Otto und dessen Frau Amalie.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Juli1840Nachmittags 3 Uhr trifft der erste Dampfwagen (von Magdeburg her) in Halle ein. Er├Âffnung der Strecke wenige Tage sp├Ąter.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Juli1840Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Magdeburg. "Mittags 12 Uhr traf der Wagenzug aus Magdeburg, von der Lokomotive `Salina` gezogen, ... unter dem Donner der Kanonen ein." [Teilweise wird in den Quellen der 23. Juli genannt.]
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1840Er├Âffnung des Postgeb├Ąudes in der Gro├čen Steinstra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1841Abbruch der alten Moritzbr├╝cke zwischen Stadt und Strohhof und Bau einer neuen Br├╝cke. Ab 1894 Hallorenstra├če, heute Hallorenring.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1841Einstellung der Erhebung des städtischen Pflastergeleits. (Hallischer Kalender 2012 nennt den 1.8.)
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Aug.1841Die Buchdrucker organisieren sich als erste Arbeiter in Halle gewerkschaftlich. (Verein "Typographie")
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Sep.1841Einweihung eines neuen Altars und Altargem├Ąldes in der Marktkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Okt.1841Gro├če S├Ąkularfeier der Reformation in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Dez.1841Ein Staatsvertrag zwischen Preu├čen, Kurhessen, Sachsen-Weimar und Sachsen-Coburg-Gotha wird ├╝ber den Bau der Th├╝ringischen Eisenbahn zwischen Halle und Gerstungen (mit Anschluss nach Kassel) geschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1842Beginn der Bauarbeiten der "Landesheil- und Pflegeanstalt zu Nietleben" im heutigen Stadtteil Heide-S├╝d.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. März1842Ein provisorischer Ausschuss trat in Erfurt zusammen und beschloss den Bau der Th├╝ringischen Eisenbahn (Halle-Gerstungen mit Anbindung an Kassel) durch eine Aktiengesellschaft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Mai1842Das Zuchthaus (am Kirchtor) wird in Benutzung genommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Mai1842Einweihung der Zuchthauskirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Okt.1842Wilhelm Gesenius in Halle gestorben. Er wohnte Große Ulrichstraße Nummer 10 und ist auf dem Stadtgottesacker begraben.[Professor für Theologie; Sprachenforscher; Geseniusstraße]
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Nov.1842B├╝rgermeister Bertram wird zum Oberb├╝rgermeister gew├Ąhlt, aber erst ein halbes Jahr sp├Ąter vom K├Ânig best├Ątigt. Er bleibt bis 1855 im Amt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Feb.1843Erste Stiftung zur Errichtung des Siechehauses: 5.000 Taler durch Amtsrat Bartels aus Giebichenstein. Der Vorläufer heutiger Altenheime befand sich am Hamstertor in Oberglaucha.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Mai1843Einf├╝hrung des Oberb├╝rgermeister Bertram in sein Amt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Juni1843Geburt von Gustav Staude. (Oberbürgermeister von Halle 1882-1906; Ehrenbürger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Juli1843Fahren die ersten Droschken in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Juli1843Eröffnung der zweiten Kleinkinderbewahranstalt [Vorläufer eines Kindergartens]. Sie war für Glaucha und den Strohhof zuständig. Bei der Eröffnung waren dort 30 Kinder untergebracht, 1865 dann 60 Kinder. Es wurden Kinder von 2 bis 6 Jahren aufgenommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Aug.1843Die Halloren erhalten ein neues landesherrliches verliehenes Statut.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Nov.1843Justizrat M├Ąnicke gestorben. Es stiftete dem Siechenhaus 10.000 Taler.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Nov.1843Einweihung der Elisabethbrücke (Mansfelder Straße) in Gegenwart von König Friedrich Wilhelm IV. und der Königin Elisabeth.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Jan.1844Einweihung der neu erbauten Orgel der Moritzkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Apr.1844Ein Vertrag beschlie├čt, dass 2,25 Millionen Taler Regierungsgelder in Form von Aktienkapital f├╝r den Bau der Th├╝ringischen Eisenbahn (Halle-Gerstungen mit Anschluss an Kassel) bereitgestellt werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Mai1844Nach dem Tode Professor Schmelzers kauft Stadtrat Ludwig Wucherer Reichards Garten für den Fiskus für 14.000 Taler.
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juni1844Ein Statut des preu├čischen Unterrichtsministeriums regelt die k├╝nstlerischen und juristischen Bedingungen f├╝r die Aufstellung von B├╝sten in der Friedrichs-Universit├Ąt Halle-Wittenberg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Aug.1844Preu├čen erteilt die Konzession f├╝r den Bau der Th├╝ringischen Eisenbahn Halle-Gerstungen (mit Anschluss an Kassel).
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Aug.1844Gr├╝ndung von B├╝rgergesellschaften. Unter anderen auch in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Sep.1844Sachsen-Weimar erteilt die Konzession f├╝r den Bau der Th├╝ringischen Eisenbahn Halle-Gerstungen (mit Anschluss an Kassel).
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Sep.1844Sachsen-Coburg-Gotha erteilt die Konzession f├╝r den Bau der Th├╝ringischen Eisenbahn Halle-Gerstungen (mit Anschluss an Kassel).
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Okt.1844Errichtung der Industrie- und Handelskammer für den Regierungsbezirk Merseburg in Halle. König Friedrich IV. von Preußen unterzeichnet die Statuten der "Handelskammer für Halle und die Saalörter".
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Nov.1844Er├Âffnung der Provinzial Irrenanstalt Halle-Nietleben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. März1845Gr├╝ndung des B├╝rgerrettungsinstituts.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1845Die Stadt erh├Ąlt die "Irrenanstalt", nachmals Knabenb├╝rgerschule, in der Poststra├če zur├╝ck.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Apr.1845Ludwig Wucherer wird zum Vorsitzenden der "Handelskammer f├╝r Halle und die Saal├Ârter" gew├Ąhlt. Sein Stellvertreter wird der Zuckersiederei-Direktor Jacob.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Mai1845Buchh├Ąndler (Rengersche Buchhandlung in Halle) August Gottlob Eberhard stirbt in Dresden, wo er seit 1842 wohnte. Er war Dichter und Schriftsteller. Auch Verfasser von "Hannchen und die K├╝chlein". Er soll lt. Quelle 1818 "Lehmanns Garten" angelegt haben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Sep.1845Erster Gottesdienst der Freien Gemeinde (im Betsaal des Waisenhauses).
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Dez.1845Bildet sich eine Vereinigung gegen das Hutabnehmen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Feb.1846300-j├Ąhrige Todesfeier Luthers.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. März1846Grundsteinlegung f├╝r ein erstes Badehaus im Wittekindbad.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juni1846Tritt die Spargesellschaft ins Leben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Juni1846Feierliche Er├Âffnung der "Th├╝ringer Eisenbahn" von Halle nach Erfurt-Eisennach.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Juni1846Eröffnung der Eisenbahnstrecke der Thüringischen Eisenbahn von Halle bis Weißenfels (ca. 32 km). 1849 führte die Strecke dann bis Kassel.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Juni1846Eröffnung des Kurbads Wittekind.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Juli1846Ewald Genzmer geboren. Er war von 1892 - 1904 Stadtbaurat in Halle. (Genzmerbr├╝cke)
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Sep.1846Pastor Wislicenus gr├╝ndet die "freie Gemeinde".
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Okt.1846Im Stadtsch├╝tzengraben [zwischen den ehemaligen Stadtmauern] wird ein Turnplatz eingerichtet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Dez.1846Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Weimar über Weißenfels. Das Teilstück der Thüringischen Eisenbahn von Weißenfels nach Weimar ist ca. 55km. Das Teilstück von Halle bis Weißenfels war bereits einige Monate im Betrieb. Die Fahrzeit betrug von Halle bis Weimar 2 Stunden und 45 Minuten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1847Der Bau der "Landesheil- und Pflegeanstalt zu Nietleben" im heutigen Stadtteil Heide-Süd wird beendet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Feb.1847Philipp von Ladenberg in Halle gestorben. (Preu├čischer Staatsminister und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Feb.1847Gr├╝ndung der Halleschen Volksliedertafel.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1847Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Erfurt über Weimar und Weißenfels. Das Teilstück der Thüringischen Eisenbahn von Weimar bis Erfurt war ca. 21km. Die Strecke von Halle bis Weimar war bereits mehrere Monate in Betrieb.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Apr.1847Unruhen auf dem halleschen Marktplatz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Mai1847Von Halle kann nun bis nach Gotha ├╝ber Wei├čenfels, Weimar und Erfurt gefahren werden. Das neue Teilst├╝ck zwischen Erfurt und Gotha betr├Ągt ca. 28km. Die Fahrt bis Erfurt war bereits ca. einen Monat vorher m├Âglich.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Juni1847Von Halle kann nun bis nach Eisenach ├╝ber Wei├čenfels, Weimar, Erfurt und Gotha gefahren werden. Das neue Teilst├╝ck zwischen Gotha und Eisenach betr├Ągt ca. 29km. Die Fahrt bis Gotha war bereits ca. einen Monat vorher m├Âglich.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Sep.1847Wird mit dem Abbruch der alten Festungswerke (Eckbastionen, Türme) und dem Einebnen des Wallgrabens an der neuen Promenade begonnen. [Waisenhausring]
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Okt.1847Bildete sich eine "christliche freie vereinigte Gemeinde" (bestand 6 Jahre).
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Okt.1847Erste öffentliche Stadtverordnetensitzung im neuen großen Sitzungssaal im Barockflügel des Alten Rathauses.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Nov.1847Gründung des Naturwissenschaftlichen Vereins für Sachsen und Thüringen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Nov.1847Die ersten reinen G├╝terz├╝ge verkehren zwischen Halle und Eisenach. Bisher war es ├╝blich Personen- und G├╝terwagen zu mischen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Nov.1847Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Entfernung der letzten alten Verkaufsstände auf dem Markt. ["Unerträglich häßliche Trödelbuden und Topfkammern an der Kirche U. L. Frauen"]
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. März1848Bürgerversammlungen verlangten in verschiedenen Städten (auch in Halle - Kühler Brunnen) eine Verfassung, Vereins- und Religionsfreiheit, Verminderung des stehenden Heeres, Gleicheit vor dem Gesetz und die Einführung von Geschworenengerichten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. März1848Auf den Pulverweiden, auf der Wiese bei der Egge, fand eine politische Volksversammlung statt und abends gro├če Illuminationen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Apr.1848Gr├╝ndung des Volksvereins in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Apr.1848Gr├╝ndung der Sch├╝tzengilde Giebichenstein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Apr.1848Bewaffnung der B├╝rgerwehr.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Mai1848Erster Aufruf zur Erbauung von Familienwohnungen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Mai1848Gr├╝ndung eines Frauen-Vereins f├╝r Armen- und Krankenpflege.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Juni1848Bildet sich das Lanzier-Corps (meist aus besitz- und gesch├Ąftlosen Arbeitern).
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Juli1848Eine vom Volksverein einberufene Volksversammlung beschlie├čt Misstrauensadresse an den Abgeordneten Niemeyer.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Aug.1848Huldigung f├╝r das "Deutsche Heer" und den Reichsverweser durch Paradeaufstellung der B├╝rgerwehr. (Anmerk.: Ein Reichsverweser nimmt die Vertretung eines Monarchen wahr, w├Ąhrend dessen l├Ąngerer Abwesenheit.)
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Aug.1848War das Königspaar in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Okt.1848Gr├╝ndung eines Arbeitervereins durch den Handarbeiter Traxdorf in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Nov.1848War "Revolution" in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Nov.1848Der Magistrat erkl├Ąrt das Lanzier-Corps f├╝r aufgel├Âst und l├Ąsst die Waffen abfordern.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Dez.1848Brach in Halle zum zweiten Mal die Cholera aus. Sie erlosch am 16.10.1849. 1.217 Personen starben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    Jan.1849Er├Âffnung der Telgraphenlinie Halle-Leipzig.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Jan.1849Bildung der "Schul-Kommission f├╝r die st├Ądtischen Schulen". Sie sollte das Schulsystem der Stadt an die neuen Bedingungen anpassen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Apr.1849Rittergutsbesitzer von Ritzenberg gestorben. Er stiftete 42.000 Taler zur Erbauung des Siechenhauses.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Juli1849Gr├╝ndung der M├Ąnnerchor-Liedertafel.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Sep.1849Eröffnung des letzten Teilstücks der Thüringischen Eisenbahn (Halle-Kassel bzw. Halle-Gerstungen) zwischen Eisenach und Gerstungen. Die Strecke ist nun nach fast 5 Jahren Bauzeit komplett von Halle bis Kassel befahrbar.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Nov.1849Eine Volksversammlung in der Marktkirche w├Ąhlt den "Sicherheitsausschuss". Nach zwei Tagen von der Regierung wieder aufgel├Âst.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Sep.1850Letzte ├Âffentliche Hinrichtung auf der h├Âchsten Erhebung der kleinen Brandberge. Wie man sich damals erz├Ąhlte wurde wohl ein Unschuldiger hingerichtet. Mehr dazu ... siehe Quelle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Nov.1850War Feuer in der Zuckersiederei am Hospitalplatz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Nov.1850Verheerendes Gro├čfeuer in Diemitz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Nov.1850Erste Aufstellung ├Âffentlicher Briefk├Ąsten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1851Der "Waisenh├Ąuser Kurier" erscheint im Selbstverlag der Franckeschen Stiftungen. Nach kurzem Bestehen wurde dieser wieder eingestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Jan.1851Wird der Friedhof (Gottesacker) auf dem Petersberg (Opernhaus) geschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Apr.1851Dem Oberb├╝rgermeister Bertram wird die Berechtigung zum Tragen der gro├čen goldenen Amtskette erteilt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Apr.1851Dr. Alfred Genzmer wird in Marienwerder (Westpreu├čen) geboren. Er wird einmal Chefarzt des Diakonissenhauses und Professor in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Apr.1851Einweihung des Nordfriedhofs vor dem Steintor in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Juni1851Der "freien vereinigten Gemeinde" wird ihr Versammlungslokal (Schule, Poststra├če) entzogen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Juli1851Er├Âffnung des Bades Neu-Ragoczi.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Aug.1851Professor Gruber starb in der Barf├╝├čerstra├če 11. [Herausgeber einer Encyklop├Ądie und weiterer Schriften]
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Sep.1851Bildet sich die Versch├Ânerungskommission.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1851Das "Hallesche Kurier" erscheint nun als "Hallesche Zeitung", nachdem die Zeitung erst 1793 von "Hallesche Zeitung" in "Hallescher Kurier" umbenannt wurde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Nov.1851Tritt die Feuerordnung in Kraft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Dez.1851Professor Dr. Agathon Niemeyer stirbt. (Direktor der Franckeschen Stiftungen und Sohn des Kanzlers Niemeyer)
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Aug.1852Zweigverein des Vereins f├╝r religi├Âse Kunst gegr├╝ndet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1852Die k├Ânigliche Oberpostdirektion wird von Merseburg nach Halle verlegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Okt.1852Die Moritzburg geht in den Besitz von K├Ânig Friedrich Wilhelm IV. ├╝ber.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Dez.1852Mordversuch an den Lohgerber Kohlschen Eheleuten auf dem Strohhof. Kohl stirbt am 27.12. an den erlittenen Wunden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Apr.1853Erhielt die "K├Ânigsstra├če" ihren Namen. (Anmerk.: An der Waisenhausmauer, Rudolf-Breitscheid-Stra├če, Rudolf-Ernst-Weise-Stra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Apr.1853Einweihung der Kinderbewahranstalt auf dem Martinsberge.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Juni1853Dachstuhlbrand in der Strafanstalt, wobei ein Strafgefangener, der trotz Verbotes am Fenster blieb, erschossen wurde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Juli1853Dr. Friedrich Germar in Halle gestorben. [Oberbergrat, Professor für Mineralogie; Wohnhaus Kleine Ulrichstraße 13]
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Aug.1853Halle erh├Ąlt einen "k├Âniglichen" Polizeidirektor.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Okt.1853Der K├Ânig besucht Halle. Er wird im Geb├Ąude der Freimaurerloge auf dem J├Ągerberg empfangen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Nov.1853Es wird die Einf├╝hrung der Gasbeleuchtung in Halle beschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Dez.1853Antrag des Magistrats auf bessere Stra├čenbeleuchtung. (Anlage einer Gasanstalt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1854Der Sophienhafen wird eingeweiht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Apr.1854Gründung des Jünglings-Vereins. Ziel des Vereins war es Handwerksleute vor dem Wirtshausleben zu bewahren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Apr.1854Erste Verleihung des Titels "Stadt├Ąlteste" an ausgeschiedene Stadtr├Ąte.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Apr.1854Die Universit├Ąt erh├Ąlt neue Statuten anstelle der vom Jahre 1694.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Apr.1854Benennung der Landwehrstra├če. (Ernst-Toller-Stra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Apr.1854Der Lebens-Vers.-Gesellschaft "Iduna" wird die Konzession zum Gesch├Ąftsbetrieb erteilt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Juni1854Statut der Dienstboten-Krankenkasse best├Ątigt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Juli1854Universit├Ątsprofessor E. d'Alton, ber├╝hmter Arzt, in Halle gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    Sep.1854Der Roland wird nach 37 Jahren Lagerung auf dem Rathaushof erneuert und wieder am Roten Turm aufgerichtet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1855Inkrafttreten der neuen Hausnummerneinteilung in Halle. Jetzt werden die Nummer in jeder Stra├če mit 1 beginnend gez├Ąhlt. Bisher waren alle H├Ąuser in Halle fortlaufend nummeriert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Jan.1855Ein Gewitter tritt in Halle auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Mai1855Der ehemalige Oberb├╝rgermeister Mellin stirbt. Er war B├╝rgermeister von 1832 bis 1837.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1855Er├Âffnung des neuen Siechenhauses.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juli1855Aufruf zur Einf├╝hrung des Gases.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juli1855Das Rektorat der Universit├Ąt ging an diesem Tag von Prof. Dr. Leo auf den Prof. Dr. Bruns ├╝ber.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Juli1855Wurden im Siechenhaus (Anmerk.: mittelhochdeutsch f├╝r Hospital) erstmalig 17 Sieche (Anmerk.: Kranke) aufgenommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Juli1855Ankauf des Gasanstaltsgrundst├╝cks.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Nov.1855Die Regierung zwingt der Stadt die komiss. Verwaltung einer Stadtratsstelle auf, gegen t├Ągl. Entsch├Ądigung von 2 Talern zu Lasten der Stadt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Dez.1855Eine Z├Ąhlung der Civil-Einwohner in Halle ergab 17.707 m├Ąnnlichen Geschlechts und 17.761 weiblichen Geschlechts, also 35.468 Personen. In drei Jahren ein Zuwachs von 392 Personen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1856Der Mohr in Giebichenstein l├Ądt zur Tanzmusik bei starkbesetztem Orchester vom Heinickeschen Musikchor ergebenst ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Jan.1856Um 2 Uhr Nachmittags sollen auf dem Bauplatz der Provinzial-Irrenanstalt die durch Abbruch einer Scheune gewonnen Baugegenstände und Materialen, als Dachsteine, Latten, Thüren, Nutzholz unter dem Beding gleich baarer Bezahlung und sofortiger Wegschaffung öffentlich meistbietend versteigert werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Jan.1856Pfannkuchen von heute ab t├Ąglich frisch von bekannter G├╝te bei Blau in der Leipziger Stra├če 110. - Von heute ab alle Tage frische Pfannkuchen beim B├Ąckermeister Koch, Neumarkt Nr. 4. - Die besten bairischen Malzbonbons von bekannter G├╝te gegen Husten, aus indischen Zucker, empfiehlt E. L. Helm.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Jan.1856Zu Schlittschuh- und Stuhlschlitten-Partien nach dem Saal-Pavillon zur Rabeninsel und B├Âllberg ladet freundlichst ein Ratsch.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Jan.1856Heute frische Pfannkuchen. Pre├člers Berg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Jan.1856Einen geehrten Publikum die ergebenste Anzeige, dass ich mit Anfang dieses Jahres die Gastwirthschaft in dem fr├╝her Prei├čschen Lokale hierselbst ├╝bernommen habe und die Wiederer├Âffnung desselben auf den 20 d. M. durch eine Tanzvergn├╝gen feiern werde, wozu ich ergebenst einlade. Trotha, den 16. Januar 1856. Eduard Knoblauch.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Jan.1856Geheimer Kommerzienrath Wucherer erh├Ąlt vom K├Ânig den Rothen Adler-Orden 2. Klasse mit Eichenlaub.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Jan.1856Das Eis auf der Saale trägt keine Menschen mehr. Wer es betritt muss 2 Taler Strafe zahlen oder mit Gefängnis rechnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Feb.1856An diesem Tag berichtet das Hallesche Tagesblatt: Jeden Sonnabend von 3 - 4 Uhr unentgeldliche Krankenuntersuchung in der chirurgischen Klinik. Dr. Reil.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Feb.1856Maskenball im Thalia-Theater.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Feb.1856Concert und Ball des Handwerkerbildungs-Vereins im Saale der Weintraube. Anfang 7 Uhr. Der Vorstand.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. März1856Wurde die Rathausuhr zum ersten Mal erleuchtet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Apr.1856Erster Aufruf zur Gr├╝ndung des Diakonissenhauses.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Mai1856Grundsteinlegung des Realschulgeb├Ąudes der Franckeschen Stiftungen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Mai1856Genehmigung der Anleihe von 200.000 Talern zur Anlage der Gasanstalt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Juni1856Wird mit der Legung der Gasleitungen hinter der Post am Martinsberg begonnen. Im Dezember brennen dann die ersten Laternen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Aug.1856Erste Polizeiverordnung ├╝ber K├Ąhne und Gondeln.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Nov.1856Siebenhundertj├Ąhrige Jubelfeier der Moritzkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Nov.1856Wurde das 1850 geschlossene Arbeitshaus in der Gr. Steintra├če "dem Gesetz entsprechend", wieder ge├Âffnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Nov.1856Wird die "Trottoir-Kommission" eingesetzt, die die Belegung der B├╝rgersteige mit Granitplatten beaufsichtigen musste.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Dez.1856Brennen die ersten Gaslaternen auf dem Marktplatz in Halle. Außerdem wird das städtische Gaswerk in der Hafenstraße in Betrieb genommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1857Erste Pl├Ąne f├╝r eine Pferdebahn scheitern.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. März1857Er├Âffnung der st├Ądtischen Sparkasse.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Mai1857Erster Aufruf zum Bau der Eisenbahn Halle-Sorau-Guben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Juli1857Einweihung des alten Diakonissenhauses am Weidenplan.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Sep.1857Einweihung der erneuerten Kirche auf dem Petersberg in Gegenwart K├Ânig Friedrich Wilhelm IV. und deutscher F├╝rsten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Okt.1857Einweihung der Realschule in den Franckeschen Stiftungen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Nov.1857Joseph Freiherr von Eichendorff in Neisse (Oberschlesien) gestorben. (Lyriker und Schriftsteller; Student in Halle; Eichendorffbank)
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. März1858Gottfried Riehm in Mannheim geboren. (Gymnasiallehrer und bekannter Fotograf)
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Apr.1858Kronprinz und Kronprinzessin Friedrich Wilhelm v. Preu├čen passieren Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Dez.1858Genehmigung der Statuten f├╝r die Synagogengemeinde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1859Er├Âffnung der Eisenbahnstrecke Berlin-Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. März1859Gr├╝ndung des landw. Bauern Vereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Mai1859Gr├╝ndung des hiesigen Gabelsbergerschen Stenographen Vereins. (Gabelsbergerstra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1859Das Händeldenkmal wird eingeweiht. Es ist eine Bronzeplastik, erstellt von Hermann Heidel.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Juli1859Heidel, Sch├Âpfer des H├Ąndeldenkmals, wird zum Ehrenb├╝rger von Halle ernannt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Okt.1859Genehmigung der Grundz├╝ge der hallischen Armenordnung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Nov.1859Einweihung des Anbaues an das alte Diakonissenhaus (Weidenplan) durch Konsistorialrat Tholuck.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Apr.1860Erste Konferenz wegen Einf├╝hrung der Kirchenordnung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Juli1860Der sp├Ątere Professor der Universit├Ąt Halle Johannes Walther wird in Neustadt an der Orla geboren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Sep.1860Bis 1860 war der Holzplatz im Besitz der Pf├Ąnnerschaftlichen Saline. An diesem Tag musste die Saline den sp├Ąter "St├Ądtischer Holzplatz" genannten Teil an die Stadt Halle abtreten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Okt.1860Grundsteinlegung zum Volksschulgeb├Ąudes (neue Promenade), wo vorher die Armen- und Freischule stand.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Dez.1860Gr├╝ndung des Kriegerbegr├Ąbnisvereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1861Errichtung des Geb├Ąudes der heutigen Goetheschule.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. März1861Gr├╝ndung des Hall. M├Ąnner-Gesang-Vereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juni1861Gr├╝ndung des "Halleschen Turnvereins".
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1861Vereinigung der medizinischen Kliniken in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Juli1861Geheimr. Ludwig Wilhelm Anton Pernice in Halle gestorben. (Kurator der Universit├Ąt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Dez.1861Laut Volksz├Ąhlung hat Halle nun 42.976 Einwohner.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Dez.1861Gr├╝ndung der "Neuen Actien-Raffinerie" f├╝r die Zuckerherstellung in der Raffineriestra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Dez.1861Geh. Kommerzienrat Ludwig Wucherer im Alter von 71 Jahren gestorben. [Inhaber der hallischen Bürgerkrone; Ludwig-Wucherer-Straße]
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Dez.1861Die Glocken l├Ąuten das erste Mal in der Sylvesternacht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Jan.1862Verbot von Beisetzungen mit unbedeckten S├Ąrgen in den Schwibb├Âgen des Stadtgottesackers.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Jan.1862Gr├╝ndung des hallischen Lehrervereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Mai1862Gustav Philipp Hermann Brandes in Sch├Âningen geboren. (1901 Direktor des neu gegr├╝ndeten Zoos in Halle; Professor der Universit├Ąt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Mai1862Gr├╝ndung des Halleschen Schach-Clubs.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juli1862Ein zweiter Turnverein wird in Halle gegr├╝ndet. Der Trunverein Gut Heil.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Okt.1862Gr├╝ndung des Kaufm├Ąnnischen Vereins von Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Jan.1863Der sp├Ątere Professor Adolf Goldschmidt wird in Hamburg geboren. 1904 wurde Goldschmidt auf das f├╝r ihn neu geschaffene Ordinariat f├╝r Kunstgeschichte an der Universit├Ąt Halle berufen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. März1863Weihe der neuen Kirchenglocken der Domgemeinde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Sep.1863Anregung zur Erbauung des Wasserwerks.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Okt.1863Der 1833 errichtete Obelisk auf dem K├Ânigsplatz erh├Ąlt auf der Westseite einen Treppenaufgang.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Nov.1863Aufruf zur Gr├╝ndung des Gewerbe-Vereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Nov.1863Erste Sitzung des Gewerbevereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Apr.1864Konzessions-Erteilung zum Bau der Bahn Halle-Aschersleben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Apr.1864Gr├╝ndung der Apostolischen Gemeinde in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Juli1864Das Solbad F├╝rstental wird in der Robert-Franz-Stra├če [heute Robert-Franz-Ring] er├Âffnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Okt.1864Erstes Zusammentreten des hallischen Synodalverbandes im Stadtverordnetensitzungssaal.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Nov.1864Gründung der hallischen Produkten-Börse. 1896 aufgelöst. Eine der Aufgaben war die Marktpreisrecherche und -veröffentlichung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Dez.1864Laut Volksz├Ąhlung nun 45.729 Einwohner in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Dez.1864Das fr├╝her in Burg garnisonierte II. Bat. 3. Magdeb. Inf. Regts. Nr. 66 wird nach Halle verlegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Dez.1864Richard Robert Rive in Nepal geboren. (Rechtsanwalt, Notar, Oberb├╝rgermeister von 1906 - 1933 und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1865Der Heimatforscher "Siegmar Baron von Schultze-Galléra" wird in Magdeburg geboren. Ab etwa 1910 widmete er sich der Heimatgeschichte der Stadt Halle und des Saalkreises.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Feb.1865Konzessionierung der 5. Apotheke in Halle. (Adlerapotheke in Neumarkt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Feb.1865Sven Hedin in Stockholm geboren. Er promovierte 1892 in Halle und war seit 1909 Mitglied der Leopoldina. (Asienforscher und Schriftsteller)
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Feb.1865Karl Reiwand in Halle geboren. (SPD-Sekret├Ąr Halle-Saalkreis und Stadtrat, Mitbegr├╝nder der halleschen Genossenschaftsdruckerei)
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. März1865Kom.-Rat Jacob stirbt. Begr├╝nder der hall. Zuckerfabrik. (Jacobstra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Apr.1865Genehmigung zur versuchsweisen Abhaltung eines Zentral-Wollmarktes.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Mai1865Wurde die Zahl der Stadtverordneten von 27 auf 45 erh├Âht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Juni1865Karl Ludwig Georg von Raumer gestorben. (Oberbergrat und Schwiegersohn des Komponisten Johann Friedrich Reichardt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Juni1865Kabinettsordre ├╝ber die Verlegung des II. und des F├╝silier-Bat. Regiments Nr. 27 nach Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Sep.1865Die Bahnstrecke Halle-Eisleben wird dem Eisenbahnverkehr ├╝bergeben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Sep.1865Hermann Heidel in Stuttgart gestorben. (Bildhauer und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Okt.1865Dr. Johann Friedrich Gottfried Eiselen in Halle gestorben. (Staatswissenschaftler und National├Âkonom an der Universit├Ąt-Halle.)
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Okt.1865Universit├Ątsprofessor Geh. Reg.-Rat J. F. G. Eiselen in Halle gestorben. (Anmerk.: Quelle Hallische Kalender 1911 gibt den 13.10. an, die Quelle www.catalogus-professorum-halensis.de den 3.10.)
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Dez.1865Geh. Medizinalrat Professor Dr. Krukenberg im Alter von 78 Jahren in Halle gestorben. Er wohnte lange Jahre in der Brüderstraße 5. Bei seinem Tot aber in seiner Villa am Kirchtor. [Krukenbergstraße; Pathologe und Klinikdirektor in Halle; Schwiegersohn von Johann Christian Reil]
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Apr.1866Professor Ludwig G. Blanc in Halle gestorben. (Pfarrer und Romanist; 1838 - 1860 Domprediger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Mai1866Bekanntmachung des Magistrats betr. den Beginn des Krieges.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Juni1866Konstituiert sich der Frauen- und Jungfrauen-Verein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Juni1866Er├Âffnung der Darlehenskasse in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Juli1866Benennung der Wilhelmstra├če. (Emil-Abderhalden-Stra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juli1866Eröffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Nordhausen über Eisleben. Später wurde eine Verbindung mit Kassel hergestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juli1866Beginn der Kriegs-Betstunden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Juli1866Ausbruch einer Choleraepidemie in Halle mit über 1.500 Toten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Okt.1866Universit├Ątsprofessor von Schlechtendal, Botaniker, stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Okt.1866Wurde die Gedenktafel f├╝r Friedrich August Wolf (Br├╝derstra├če 3) angebracht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Okt.1866Gro├čfeuer bei dem Tischlermeister Ludwig, Geiststra├če 2.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Nov.1866Die heimgekehrten Sieger veranstalten eine Feier in der Kaiser-Wilhelmshalle.
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    10. Dez.1866Die Adlerapotheke er├Âffnet ihren Gesch├Ąftsbetrieb.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Dez.1866Gr├╝ndung des Hallischen Bankvereins, Steinstra├če 75. Im folgenden Jahr am 1. Januar begann die Gesch├Ąftst├Ątigkeit.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Jan.1867Das Steuer-Einnehmer-Haus am Kirchtor wird er├Âffnet. Kurz vor 1909 wieder abgebrochen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Jan.1867Er├Âffnung des Hall. Bankvereins Kulisch. Kaempf & Co.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Feb.1867Gro├čes Explosionsungl├╝ck in der Maschinenfabrik Dehne.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Apr.1867Gr├╝ndung des Gesangsvereins "Sang und Klang".
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Mai1867Erste Benutzung des neuen Domgesangsbuches.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Juni1867K├Ânig Wilhelm verleiht der Universit├Ąt sein von Adalberg Begas gemaltes lebensgro├čes Bildnis.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Juni1867Beginn der 50-jährigen Jubelfeier der Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Juni1867Erbauung des Wasserwerks (bei Beesen) beschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Aug.1867Umbau und Pflasterung der Chaussee vor dem Geisttore begonnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Aug.1867Aufhebung des Salzmonopols.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Aug.1867Erweiterung des Nordfriedhofs genehmigt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Sep.1867Gr├╝ndung des Hallischen Konsumvereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Okt.1867Best├Ątigung der Statuten des Stadtgymnasiums.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Okt.1867Im Gasthof zur "Stadt Hamburg" Gründung des "Vereins für öffentliche Gesundheitspflege".
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Dez.1867Die Volksz├Ąhlung ergibt in Halle 48.942 Einwohner.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Jan.1868Einf├╝hrung der Kommunalgeb├Ąudesteuer in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Jan.1868Die Hedwigstra├če und die Margaretenstra├če erhalten ihre Namen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Feb.1868Die k├Ânigliche Saline vor dem Klaustor wird der halleschen Pf├Ąnnerschaft ├╝bereignet. Weiterhin erhielt sie die Grubenfelder Zscherben und Langenbogen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. März1868Erlass einer Polizeiordnung. Diese gibt vor, dass vor jedem neu erbauten Haus die B├╝rgersteige auf eigene Kosten zu pflastern sind.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. März1868Prof. Dr. Nasemann zum Direktor des Stadtgymnasiums best├Ątigt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Apr.1868Der Salzwirker Br├╝derschaft im Thale zu Halle [Halloren] wurde per Kabinettsorder [Gesetzgebung durch den Monarchen] die Beibehaltung alter, einst erworbener Privilegien versichert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Apr.1868Gr├╝ndung einer Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV) in der Gastst├Ątte "K├╝hler Brunnen" in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Apr.1868Er├Âffnung des Stadtgymnasiums.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Mai1868Inbetriebnahme des neuen Wasserwerks in Beesen, um die Versorgung mit sauberen Trinkwasser zu gew├Ąhrleisten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Mai1868Der neu erbaute Brunnen auf dem Markt wird mit Wasser aus dem Wasserwerk Beesen gef├╝llt. Der alte Brunnen [mit den L├Âwen] wird im September abgerissen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juni1868Der Th├╝ring. Reitverein veranstaltet das erste Pferderennen in Halle auf dem Ro├čplatz. (Nahe Wasserturm Nord)
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Juni1868Gr├╝ndung des Jahnschen Turnvereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Juli1868Eröffnung des städtischen Freibades Pulverweiden. Schultze-Gellera nennt es "Armenbadeplatz".
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juli1868War ein schweres Gewitter in Halle, wobei es neunmal eingeschlagen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Juli1868Aufruf zur Geldsammlung f├╝r das Denkmal der im Feldzug 1866 aus Halle und dem Saalkreis gefallenen Krieger.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Juli1868Instruktion f├╝r Kuratorium und Direktor des Stadtgymnasiums.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Juli1868Die Stadt ├╝berl├Ąsst die Jungfernwiese der Pf├Ąnnerschaft und erh├Ąlt daf├╝r u.a. die W├╝rfelwiese und den Postgarten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Aug.1868Erster Bürgermeister (heute Oberbürgermeister) Karl August Wilhelm Bertram gestorben (Betramstraße). Amtsinhaber von 1842-1855. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Stadtgottesacker.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Aug.1868Der hallesche Turnverein beschlie├čt die Bildung einer Turner-Feuerwehr.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Aug.1868Benennung der Stra├če "An der Zuckerraffinerie". (Anmerk.: Raffineriestra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Aug.1868War eine totale Sonnenfinsternis.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Sep.1868Beginn der Zuf├╝llung des Teiches am Rannischen Platz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Sep.1868Die Löwen vor dem Löwengebäude (Universitätsplatz) wurden vom Marktbrunnen abgebaut und zur Universität gebracht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Okt.1868Konstituiert sich (in der Dresdner Bierhalle) ein literarischer Verein unter dem Namen "Litteraria".
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Nov.1868Die Wasserkunst an der Neum├╝hle stellt ihren Betrieb ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Nov.1868Gr├╝ndung des M├Ąnner-Gesangvereins Halle-Giebichenstein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Nov.1868Kirchliche Einweihung des Diakonissenhauses am M├╝hlweg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Nov.1868Genehmigung zur Errichtung einer Br├╝cke am J├Ągerplatz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Dez.1868Enthüllung der Gedenktafeln für J. C. v. Dreyhaupt am Haus Große Ulrichstraße 40 durch den "Thüringisch-Sächsischen Verein für Erforschung des vaterländischen Altertums und Erhaltung seiner Denkmale".
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Jan.1869Abends von 7 bis 8 Uhr wurde die Stadt von den Hausmannst├╝rmen durch elektrisches Licht "gl├Ąnzend beleuchtet".
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Feb.1869Wurde in der kleinen Ulrichstra├če 15 (jetzt 16) eine sogenannte Volksk├╝che er├Âffnet. (Amerk.: Hausnummer so ├╝bernommen, wie in der Quelle)
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. März1869General Friedrich Stavenhagen, erster Reichstagsabgeordneter f├╝r Halle-Saalkreis stirbt in Berlin.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1869Gr├╝ndung der Maschinenfabrik und Eisengie├čerei A.-G. Megelin und H├╝bner. Ab 1872 in der Merseburger Stra├če 153.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Apr.1869Wurde die Anstellung eines "Stadtbaurates" beschlossen, anstelle des bisherigen Stadtbaumeisters.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Apr.1869Beginn des Unterrichts in allen Klassen des Stadtgymnasiums.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Apr.1869Einweihung der Aula des Stadtgymnasiums.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Apr.1869Erging eine Polizeiverordnung zum Schutz der st├Ądt. Wasserleitung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Mai1869Die neue Promenade wird den anliegenden Hausbesitzern zur Ausf├╝hrung von Gartenanlagen ├╝berlassen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Mai1869Erlass der neuen Schornsteinfeger-Ordnung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Juni1869Der Magistrat der Stadt Halle beschlie├čt: In der Poststra├če [Hansering] wird der "Musikantenturm" als Quartier f├╝r Obdachlose hergerichtet. Dort wurden bis zu 51 Familien mit 115 Kindern untergebracht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juli1869Eine B├╝ste von Schleiermacher wird in der Aula der Universit├Ąt aufgestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Juli1869Findet das zweite Gauturnfest des nordostthüringischen Turngaues in Halle auf dem Roßplatz statt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Juli1869Dr. Friedrich Alexius Mann stirbt in Halle. (Prakt. Arzt, Professor)
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Aug.1869Gr├╝ndung des Frauenvereins zur Gustav-Adolf-Stiftung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Aug.1869Wurde das Salzsieden in der Halle (Hallmarkt) f├╝r immer eingestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Sep.1869Ver├Âffentlichung der neuen Feuerpolizeiordnung f├╝r die Gesamtstadt Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Sep.1869Einsetzung der von Schl├╝├člerschen Stiftung, durch die das Kot "zum Schwan" an die Stadt fiel.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Nov.1869Halle erh├Ąlt Erlaubnis zur Errichtung eines eigenen Aichamtes.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Dez.1869Furchtbarer Sturm, wobei der Kaufmann Pursche durch einst├╝rzende Mauer t├Âdlich verletzt wurde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. Dez.1869Bewilligung der Mittel zur Aufnahme eines "korrekten" Stadtplans.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1870Einf├╝hrung der Stra├čenbeleuchtung in Giebichenstein (als Privatunternehmen).
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Jan.1870Eröffnung der neuen Zeichenschule in der Provinzial-Gewerbeschule, Poststraße [Hansering].
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Jan.1870Oberpr├Ąsident a. D. von Beurmann stirbt. (Kurator der Universit├Ąt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Feb.1870Die Stadt ├╝bernimmt die vormals Leveauxsche Wasserkunst am J├Ągerplatz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Feb.1870Die Stadt verkauft die Wasserkunst f├╝r 5725 Taler.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Feb.1870Gr├╝ndung des Gartenbauvereins zu Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. März1870Wird die Bildung des Wasserwerks-Kuratoriums (Anmerk.: Stiftungsrat bzw. Verwaltungs- oder Aufsichtsrat) beschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. März1870Die Stadt kauft f├╝r 35.000 Taler den Stadtschie├čgraben auf H├Âhe der Poststra├če. (heute Hansering; einst Teil der Stadtbefestigung)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1870Die Apotheke der Franckeschen Stiftungen zieht in das neu erbaute Geb├Ąude in der K├Ânigsstra├če, heute An der Waisenhausmauer.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Apr.1870Eröffnung der Waisenhausapotheke an der Königsstraße. [heute: An der Waisenhausmauer] Die Quelle Historische Beiträge Heft 4 von 1987 und auch Gallera geben das Datum mit 1.4. an.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Apr.1870Therese Albertine Luise von Jakob die Tochter des Professor Ludwig Heinrich Jakob, und in Halle geboren, stirbt in P├Âseldorf bei Hamburg. Ihre letzte Ruhest├Ątte findet sie in New York. [Schriftstellerin, Sprachforscherin, Ethnologin, Historikerin]
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Apr.1870Major a. D. D. theol. v. Polenz gestorben, schrieb "Geschichte des Calvinismus".
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Apr.1870Die Abhaltung des alten Volksfestes am sogenannten Knoblauchmittwoch auf der W├╝rfelwiese wird f├╝r immer untersagt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Juli1870Einsetzung des Aichamts-Kuratoriums, bestehend aus 2 Magistratsmitgliedern und 2 Stadtverordneten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juli1870Professor an der Latina Dr. Carl August Weber stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Juli1870Die Polizeiverwaltung ist in Halle. Sie gibt bekannt, dass die Depechen vom Kreigsschauplatz an 30 Stellen in Halle angeheftet werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Aug.1870Im Volksschulsaale Beginn der T├Ątigkeit der Frauen und Jungfrauen f├╝r Bed├╝rfnisse des Lazaretts.
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Aug.1870Bildung des Hilfscoprs f├╝r den Verwundetentransport.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Aug.1870Bei der Burg Giebichenstein wird eine Pontonbrücke dem Verkehr übergeben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Sep.1870Die Handelskammer erkl├Ąrt sich bereit, aus Frankreich ausgewiesene deutsche Arbeiter besch├Ąftigen zu wollen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Sep.1870Feierliche Einweihung der neuen Synagoge am Großen Berlin Nummer 7. 1884 wird sie erweitert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Sep.1870Im Stadttheater (Direktor Gumtau) Vorstellung zum Besten der Verwundeten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Okt.1870Ging die Gastwirtschaft "Krauses Garten" ein. (hinter "Freybergs Garten" gelegen)
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Nov.1870Halle erh├Ąlt als Garnison Ersatz-Bataillon des Anhaltischen Infanterie-Regiments Nr. 93.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. März1871Kaiser Wilhelm I. nimmt auf der R├╝ckkehr aus Frankreich auf hies. Bahnhof Aufenthalt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Apr.1871Drei Friedenseichen werden auf der Kleinen Wiese [Würfelwiese] von Schülern, Turnern, Sängern und Schützen unter der Führung von Dr. Ule gepflanzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Apr.1871Der Hallische Bankverein erh├Âht sein Kapital auf 1 Million Taler. [Gro├če Steinstra├če 75]
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Apr.1871Eisenbahnungl├╝ck bei Kanena.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Apr.1871Erstmalige Erh├Âhung des Schulgeldes f├╝r das Stadtgymnasium.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Apr.1871Betriebser├Âffnung der Aktien-Bierbrauerei. (Dessauer Stra├če 2; heute ungef├Ąhr: Paracelsusstra├če Ecke Hollystra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Mai1871Im Hospitalhof wird eine Pockenbaracke errichtet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Juni1871An diesem Tag und dem Folgetag fand der letzter Wollmarkt auf dem K├Ânigsplatz statt. Diesen gab es nur wenige Jahre.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Aug.1871Erster Missionsgottesdienst im Freien (am Bischofsberge in der D├Âlauer Heide).
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Sep.1871Aufhebung des ganzen Reservelazaretts in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Okt.1871Die Kröllwitzer Mühle wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Es entsteht die "Cröllwitzer-Actien-Papier-Fabrik".
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Nov.1871Festessen (J├Ągerberg) f├╝r die aus dem Feldzuge heimgekehrten Studenten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Nov.1871Best├Ątigung des Zweigvereins Halle der Kaiser Wilhelm-Stiftung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Dez.1871Laut Volksz├Ąhlung nun 52.639 Einwohner in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1872Von 1872 bis 1874 fand ein bedeutender Umbau des alten historischen Geb├Ąudekomplexes K├╝hler Brunnen statt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1872Er├Âffnung der Eisenbahnstrecke Halle-Guben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Feb.1872Beginn der Erschlie├čung und Bebauung des Ackergel├Ąndes zwischen M├╝hlweg und Bernburger Stra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. März1872Die Maschinenfabrik und Eisengießerei A.-G. Megelin und Hübner bezieht ihre neue Fabrik mit 100 Arbeitern in der Merseburger Straße 153.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Apr.1872Bebauungsplan der Stadtgottesackerbreite genehmigt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Mai1872Abbruch der am 14. V. 71 im Hospitalhofe errichteten Pockenbaracke.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Dez.1872Eröffnung des Teilstücks Halle und Könnern der Eisenbahnstrecke Leipzig-Halberstadt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Dez.1872Eduard Dittrich wird ehrenamtlicher Gemeindevorsteher in Ammendorf. Er wird es 32 Jahre bleiben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1873Die Schleuse in Trotha wird für 250.000 RM neu erbaut.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Jan.1873Gr├╝ndung des "Dampfkesselrevisions-Vereins". Dieser sorgte f├╝r Ma├čnahmen zur Betriebssicherheit von Dampfmaschinen und hatte bis 1879 145 Mitglieder mit 529 Kesseln.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Feb.1873Erteilung der Konzession [Betriebserlaubnis] an die "Sorau-Gubener-Eisenbahngesellschaft".
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Feb.1873Gr├╝ndung des Vereins f├╝r Erdkunde in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Juni1873Einf├╝hrung des Pastors Saran an der St. Moritzkirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Sep.1873Gr├╝ndung des Kameradschaftlichen Krieger-Vereins von 1870/71 zu Halle a. S.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Okt.1873Gr├╝ndung des "Ornitholog. Centralvereins f├╝r Th├╝ringen und Sachsen".
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Dez.1873Erste Versammlung des Sozialdemokratischen Arbeitervereins. Sie findet in Halle statt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Dez.1873Vom 18. bis inklusive 25. Dezember wurden in den hallischen Postanstalten ca. 8.577 Pakete eingeliefert und 7.295 Pakete ausgegeben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. März1874Gr├╝ndung des Gesangsvereins "Myrthe".
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Okt.1874Der Verein gegen Armennot und Bettelei beginnt mit seiner T├Ątigkeit.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Nov.1874Wilhelm Jost wird in Darmstadt geboren. Er war ein Architekt und Baubeamter, der in Halle zahlreiche Geb├Ąude (z.B. Stadtbad) hinterlie├č.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Dez.1874Die Stadt Halle kauft das Kontrollhaus für die ehemalige Mahl- und Schlachtsteuer am Rannische Tor.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Dez.1874Die Erhebung von Chausseegeld h├Ârt in Halle auf. (Anmerk.: eine Art Maut)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1875Wurde die Schleuse in Gimritz auf 6,12 Meter verbreitert. Die Kosten betrugen 18.000 RM.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1875Die Stadt Halle hebt die Mahl- und Schlachtsteuer auf. Dabei kauft die Stadt das alte Zollhaus, ein einst├Âckiges Haus mit roten Mauersteinen. Mansfelder Stra├če 31.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1875Gr├╝ndung des S├Ąchs.-Th├╝ring. Vereins f├╝r Vogelkunde und Vogelschutz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. März1875Gr├╝ndung der Kinderbewahranstalt des Neumarktes.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Mai1875Gottfried Bernhardy stirbt in Halle. (Professor, Philologe (Sprach- und Literaturwiss.), Bernhardystra├če in der s├╝dlichen Innenstadt)
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Juli1875Geheimer Medizinalrat Dr. Ernst Blasius in Halle gestorben. Direktor der chirurg. Klinik.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Okt.1875├ťbernahme der Ziegelei Passendorf durch die hallesche Saline.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Dez.1875Laut Volksz├Ąhlung nun 60.503 Einwohner in Halle. Ein Plus von 7.864 in nur 4 Jahren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1876Von 1876 bis 1879 wurde zwischen Halle und Alsleben ein Leinpfad f├╝r Zugtiere angelegt. Schiffe konnten somit nun von Pferden gezogen werden.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Jan.1876Statt verschiedener Landesw├Ąhrungen gilt ab diesem Tag nur noch die Mark als Zahlungsmittel im Deutschen Reich.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. März1876Gr├╝ndung des Mehlb├Ârsenvereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. März1876Eine Apotheke er├Âffnet an der Ecke Glauchaer Stra├če 1 und Mittelwache (heute ungef├Ąhr Glauchaer Platz) unter dem Namen "Zum deutschen Kaiser".
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Apr.1876Anschaffung der zwei ersten st├Ądtischen Sprengwagen (Wasserspritzwagen zur Bew├Ąsserung st├Ądtischer Stra├čen) zum Preise von zusammen 1.800 Mark beschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1876Eröffnung der 7 Kilometer langen Schmalspurbahn zwischen der Saline und den Kohlegruben Altzscherben. [Pfännerschaftliche Kohlenbahn]
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juli1876Grundsteinlegung zur Chirurgischen Klinik am Universitäts-Stiftungstag.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Aug.1876Dr. Otto Ule stirbt nach einem Ungl├╝ck am Vortag. Er war Begr├╝nder der ersten freiwilligen Feuerwehr in Halle und auch deren Kommandant. Bei einem Brand in der Gro├če Ulrichstra├če wurde er am 6.8. von Gestein getroffen und schwer verletzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Sep.1876Pfarrvikar W├Ąchtlers Einf├╝hrung an St. Ulrich.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Nov.1876Einweihung der Kapelle auf dem Nordfriedhof. (Berliner Stra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Dez.1876Wurde die Anschaffung der ersten Stra├čenkehrmaschine beschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. März1877Grundsteinlegung zum Siegesbrunnen auf dem Marktplatz.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Juni1877Gr├╝ndung des Turnvereins Giebichenstein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juni1877August Tholuck stirbt in Halle. (Theologe und Professor)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1878Errichtung der Universit├Ąts- und Landesbibliothek als ersten echten Bibliothekszweckbau Deutschlands.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1878Die Deutsche Akademie der Naturforscher "Leopoldina" nimmt ihren st├Ąndigen Sitz in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Feb.1878Kaiser Wilhelm I. verleiht der Universit├Ąt eine Rektorkette mit gro├čem Medaillon (Abbildung des Kaisers).
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Mai1878Eröffnung einer (Pferde) Omnibuslinie vom Marktplatz über Giebichenstein nach Trotha. (Quelle: Stadtarchiv)
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Mai1878Ein Omnibuslinie verband Halle mit Trotha und Giebichenstein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Sep.1878Der Siegesbrunnen auf dem Marktplatz wurde eingeweiht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Sep.1878Prof. der Theologie Julius M├╝ller gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1878Gr├╝ndung der Fabrik "Dicker und Werneburg, Hallische Maschinen- und Dampfkessel-Armaturen-Fabrik". Diese befand sich in den 1920iger Jahren in der Turmstra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Okt.1878Reinhold Lohse geboren. [Hallisches Original; Zither-Reinhold]
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Okt.1878Enthüllung der Gedenktafel über der Jahnshöhle. Die Inschrift lautet "Dem Andenken Jahns errichtet. 20. Oktober 1878."
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. März1879Gr├╝ndung der Sterbekasse des Hall. Beamtenvereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Mai1879Konsistorialrat D. Neuenhaus gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Juni1879Einf├╝hrung Pastor Knuths an St. Georgen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1880Neubau einer Br├╝cke zwischen Stadt und Stohhof. Ab 1894 Hallorenstra├če, heute Hallorenring.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Apr.1880Gr├╝ndung des Ruderclubs Neptun.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Mai1880Die Fabrik Dicker und Werneburg, Hallische Maschinen- und Dampfkessel-Armaturen-Fabrik bezieht das neue Fabrikgeb├Ąude in der Turmstra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Sep.1880Oberb├╝rgermeister von Vo├č tritt nach 24 Jahren Amtst├Ątigkeit in den Ruhestand.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Nov.1880Die Universit├Ątsbibliothek in der August-Bebel-Stra├če (fr├╝her Friedrichstra├če) wurde er├Âffnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Jan.1881Das Oberbergamt best├Ątigte die neuen Statuten der "Halleschen Pf├Ąnnerschaft".
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1881Gustav Staude wird Oberbürgermeister. (geb. 1843, gest. 1909) - Wikipedia gibt den Beginn der Tätigkeit als Erster Bürgermeister mit 1882 an.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Mai1881Er├Âffnung der gro├čen Industrie- und Gewerbeausstellung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juni1881Felix Graf von Luckner wird in Dresden geboren.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Aug.1881Erhard H├╝bener wird in der Westprignitz geboren. Sp├Ąter wird er Landeshauptmann und ab Oktober 1946 erster Ministerpr├Ąsident von Sachsen-Anhalt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Sep.1881Die gro├če Industrie- und Gewerbeausstellung in Halle endet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Okt.1881Dr. Gustav Schwetschke stirbt in Halle. (Verleger; Schwetschkestra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1882Die Pontonbr├╝cke in Giebichenstein wird entfernt und durch eine eiserne Bogenbr├╝cke ersetzt, die dem zunehmenden Verkehr mehr gewachsen ist. Die alte Br├╝cke wird nach Wettin verbracht, wo sie die F├Ąhre abl├Âste.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Feb.1882Gr├╝ndung des Tierschutzvereins f├╝r Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    Apr.1882Der Pferdeomnibus wurde eingestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Juni1882In einer Anzeige des "Halleschen Tagesblattes" werden Lustfahrten mit dem Dampfboot "Victoria" auf der Saale für Passagiere angeboten. Der Eigentümer ist Friedrich Pape.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Juni1882War der Wasserturm in der Magdeburger Stra├če zum ersten mal gef├╝llt. Die Inbetriebnahme erfolgte am 23.8.1882.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Aug.1882Gr├╝ndung des Kirchen-Gesangvereins zu Glaucha.
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Aug.1882Inbetriebnahme des Wasserturms in der Magdeburger Stra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Okt.1882Feierliche Eröffnung der ersten halleschen Pferdestraßenbahn. (Hallesche Straßenbahn - Die Rote) Linienführung: Riebeckplatz/Bahnhof - Leipziger Straße - Markt oder Poststraße - Geiststraße - Mühlweg - Giebichenstein. Haltestellen gab es noch nicht. Die Wagen hielten bei Zuruf. 1898 wurde der elektrische Betrieb mit Oberleitung eingeführt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. Okt.1882Der Stadtrat "Justizrat Fiebiger" stirbt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. März1883Universit├Ątsprofessor Witte ("Hallisches Wunderkind") gestorben. (Wittestra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Apr.1883Gr├╝ndung des Halleschen Bicycle-Clubs. [Radsport]
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Sep.1883Kronprinz Friedrich Wilhelm in Halle. (dann 1888 Kaiser Friedrich III. - 99 Tage Kaiser)
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Okt.1883Das Lutherdenkmal an den Hausmannst├╝rmen wird angebracht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Okt.1883Gründung des "Musikalischen Zirkels".
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Okt.1883Gr├╝ndung des evangelischen Kirchbauvereins in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Nov.1883Zum 400. Geburtstag von Luther pflanzt man zur Erinnerung an der Ecke Triftstra├če und Advokatenweg eine Lutherlinde, welche mit einem kleinen Gitter umfasst ist.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Nov.1883Die Baupolizei notiert: Die Instandsetzung des Alten Rathauses ist "Fertig bis auf das Einsetzen der Bleifenster".
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Dez.1883Geburt von Alfred Wolfenstein. (Hallischer Schriftsteller)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Feb.1884Er├Âffnung des Fernsprechamtes in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. März1884Gr├╝ndung des Turnvereins "Guts Muts".
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. März1884Das Provinzialmuseums (Museum für heimatliche Geschichte und Altertumskunde der Provinz Sachsen) wird im östlichen Flügel der Neuen Residenz untergebracht. Heute Landesmuseum für Vorgeschichte. [ab 1911 am heutigen Standort]
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. März1884Der Regimentsstab und das I. Batallion beziehen die Kaserne in der Reilstra├če. [heute Arbeitsamt]
    Quelle(n) anzeigen ...
    5. Juli1884Gründung des Hallischen Ruder Vereins. (Hallescher Ruderclub)
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Aug.1884Gr├╝ndung des Domkirchenchors.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Okt.1884Die Kettenschifffahrt in Halle wurde dem Verkehr ├╝bergeben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Okt.1884Gr├╝ndung des "Vereins f├╝r Kinderhorte" in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Apr.1885Grundsteinlegung in der Merseburger Stra├če f├╝r die Radrennbahn. (Olympiapark)
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Juni1885Die "Halle" geht aus dem Besitz der Pfännerschaft in den der Stadt über. Baubeginn des Hallmarktviertels.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Aug.1885Gr├╝ndung Franz-Schubert-Chor der B├Ąckerinnung Halle-Saalkreis.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1886An der Passendorfer Stra├če in Nietleben wird eine Holl├Ąnderm├╝hle errichtet. (Eselsm├╝hle)
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Juni1886Erstes Radrennen auf der Radrennbahn in der Merseburger Stra├če.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Juni1886Gr├╝ndung des M├Ąnner-Turnvereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1886Die Th├╝ringische Eisenbahn ist nun kein Privatunternehmen mehr. Sie geht in den Besitz des Staates Preu├čen ├╝ber.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Okt.1886Eröffnung des Stadttheaters als "Neues Theater" [heute: Opernhaus] mit Schillers "Wallensteintriologie". Damals das technisch modernste Theater Deutschlands, da voll elektrifiziert.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Okt.1886Die Kirchengemeinde in Nietleben feiert den ersten Gottesdienst in ihrer eigenen Kirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Nov.1886Wurde die Kinderbewahranstalt in der Schmiedstra├če erstmalig zum Gottesdienst (bis zur Erbauung der Johanneskirche) in Gebrauch genommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    14. Mai1887Am 14. Mai bzw. 2. Juli ging das Landgut Gimritz wieder in den Besitz der Stadt Halle ├╝ber. Dazu geh├Ârten die Insel, alles Zubeh├Âr, Wirtschaft- und Wohngeb├Ąude, eine M├╝hle und eine St├Ąrkefabrik.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Nov.1887Die Loge "Zu den f├╝nf T├╝rmen am Salzquell" bezieht das neu erbaute Haus in der Albrechtstra├če Nummer 6.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Dez.1887Feierliche Einweihung des S├╝dfriedhofs.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Dez.1887Der S├╝dfried wird " ... zum ersten Mal benutzt". Vermutlich ist damit gemeint: Es fand eine erste Beerdigung statt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Dez.1887Der Bau eines Schlacht- und Viehhofs in der Freiimfelder Stra├če wird beschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1888Der Hallmarkt wurde angelegt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1888Wettbewerb für einen Ratskeller-Neubau (Stadthaus). Der Baubeginn ist im April 1891.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Jan.1888St├Ądt. Museum, Gro├čer Berlin Sonn- und Feiertags von 11 - 1 Uhr unentgeltlich ge├Âffnet. An anderen Tag gegen ein Eintrittsgeld von 50 Pfennig.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Jan.1888Die Konditorei Paul Linke Lessingstra├če 1, Ecke Ludwig-Wucherer-Stra├če bietet nun auch eine Weiss- und Brotb├Ąckerei. Bestellungen f├╝r Eis, Torten, Baumkuchen, Aufs├Ątze werden gern entgegen genommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1888Das Hallische Tageblatt wurde in der Gro├čen Ulrichstra├če Nummer 18 in Pacht gegeben. Der Verleger war der Magistrat.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Dez.1888Gr├╝ndung einer zweiten halleschen Stra├čenbahngesellschaft - der "AEG-Stadtbahn". (Die Gr├╝ne)
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Dez.1888Ferdinand Wolff in Halle gestorben. (Stadtverordneter und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Feb.1889Eröffnung des Walhalla-Theaters. (später Steintor-Varieté)
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. März1889Gr├╝ndung des Ruder-Clubs Sturmvogel in Kr├Âllwitz, gegen├╝ber der Saalschlo├čbrauerei.
    Quelle(n) anzeigen ...
    21. März1889Buchdruckereibesitzer Kutschbach gr├╝ndet den General-Anzeiger [sp├Ąter Hallische Nachrichten]. Ab 1896/1897 wurde ein neues Druckereigeb├Ąude in der Dachritzstra├če erbaut.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1889Bis zum 21.7. streiken auf s├Ąmtlichen Baustellen die Maurer. Sie fordern erfolgreich 10 Stunden Arbeitszeit und 40 Pfennige Arbeitslohn.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Apr.1889Feierliche Einweihung des neu erbauten Hauses der Loge Zu den Drei Degen auf dem J├Ągerberg. [Heute: Leopoldina]
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Mai1889Martin Knauthe wird in Dresden geboren. Er war ein Architekt. Zahlreiche Bauten und Entw├╝rfe (z.B. AOK-Geb├Ąude, Robert-Franz-Ring 16) im hallischen Stadtbild wurden von ihm entworfen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Juni1889Der Central-G├╝terbahnhof nimmt etappenweise seinen Betrieb auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Aug.1889Die Stadtbahn Halle wurde im Vorjahr als zweite Gesellschaft gegründet, die Pferdebahnen durch Halle fahren lässt. Die ersten Wagen fahren an diesem Tag vom Bahnhof - Magdeburger Straße - Steintor - Große Steinstraße bis zur Post.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Okt.1889Paul Riebeck stirbt in Yokohama (Japan) bei einer Reise. (Riebeckstift; Riebeckplatz)
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Okt.1889Die Stadtbahn betreibt nun neben der Halleschen Stra├čenbahn zwei Linien. Linie blau/wei├č: Bahnhof - Steintor - Marktplatz - Steinweg - Rannischer Platz und die Linie gelb/wei├č: Bahnhof - Franckeplatz - Marktplatz - Mansfelder Stra├če - Schifferbr├╝cke.
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Nov.1889Richard Volkmann-Leander in Jena gestorben. (Hallischer Mediziner und Dichter)
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1890Bef├Ârderung von 1,8 Millionen Fahrg├Ąste durch die Pferdestra├čenbahn.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Jan.1890Die Gastwirtschaft "Zur Stadt Magdeburg" ist an diesem Tag f├╝r 105.000 Mark an Herrn Kirsten aus Kalbe ├╝bergegangen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. März1890Bis zum 22.3. streiken 80 Arbeiter der Maschinenfabrik Pommer erfolgreich f├╝r eine Lohnerh├Âhung um 5 Pfennige pro Stunde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. März1890Grundsteinlegung St. Norbert Kirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    26. März1890Bis zum 18.4. streiken die Arbeiter der Lwowskischen Maschinenfabrik erfolgreich f├╝r eine Lohnerh├Âhung auf 35 Pfennige die Stunde.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1890Das "Volksblatt" (Tageszeitung) der SPD erscheint.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1890Bis zum 19.5. streiken die Schlosser, Schmiede, Dreher und Schleifer der Lindnerchen Wagenfabrik erfolglos f├╝r eine Lohnerh├Âhung um 20 Prozent.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Mai1890600 Arbeiter treffen sich auf der Bischofswiese zum 1. Mai.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Mai1890"Gestern Abend 8 Uhr passierte S. Majestät der Kaiser unseren Bahnhof. Es hatte sich eine zahlreiche Menschenmenge eingefunden, von der S. Majestät enthusiastisch begrüßt wurde. Der Kaiser befand sich mit einigen Herren des Gefolges im erleuchteten Salonwagen und dankte wiederholt für die ihm gebrachte Ovation. Der Zug wurde auf die Magdeburger Strecke umgesetzt. Der Bahnsteig war gesperrt."
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Mai1890"Universit├Ąts-Nachrichten. Halle, 2. Mai. F├╝r die Zeit vom 12. Juli 1890 bis dahin 1891 wurde gestern Abend Herr Professor Bernstein von der medicinischen Fakult├Ąt zum Rektor gew├Ąhlt."
    Quelle(n) anzeigen ...
    Juni1890Die AEG erwirbt die Stadtbahn. (Stra├čenbahn)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juni1890Die Strecke in die Merseburger Stra├če der Stadtbahn wird er├Âffnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juni1890Die Stadt stellt den Bauplatz f├╝r die Johanneskirche zur Verf├╝gung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    17. Sep.1890Die "hallische Zeitung" berichtet ├╝ber den neu entstandenen Prachtbau, von einem der Stadt und dem historischen Marktplatz w├╝rdigen Bauwerk am Marktplatz 18. (Kaufhaus Michel)
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. Okt.1890Der neue (und heutige) Hauptbahnhof nimmt seinen Betrieb auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Okt.1890Parteitag der SAPD vom 12.10. bis 18.10. in Halle. Die Partei gibt sich einen neuen Namen. Ab sofort hei├čt sie SPD.
    Quelle(n) anzeigen ...
    18. Jan.1891Der Botanische Garten lud an diesem Sonntag zum Bockbierfest ein. (Fleischergasse 24, heute Fleischerstra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Feb.1891Gr├╝ndung der Paul K├Ąstnerschen Liedertafel "Eintracht".
    Quelle(n) anzeigen ...
    Apr.1891Beginn der Bauarbeiten am Ratskeller-Neubau. (Stadthaus)
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Apr.1891Erste "Elektrische" bimmelt durch Halle. Zwischen Rossplatz und Schmiedstraße nahm die AEG Stadtbahn Halle den ersten dauerhaften elektrischen Straßenbahnverkehr in Deutschland auf.
    Quelle(n) anzeigen ...
    2. Mai1891"Nach 15j├Ąhr. Th├Ątigkeit bin hierher Gr. Ulrichstra├če 36 II (Goldenes Schiffchen) als hom├Âopath. Arzt, Wundarzt und Geburtshelfer verzogen. Sprechstunde 8-11 und 3-4 Dr. med. Danckert."
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Mai1891Gutsbezirk Freiimfelde mit der Stadtgemeinde und dem Stadtkreis Halle vereinigt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Juni1891Erstes elektrisches Straßenbahnnetz in Europa ging in Halle in Betrieb. [Bereits am 24.4. bimmelt die erste "Elektrische" durch Halle.]
    Quelle(n) anzeigen ...
    28. Juni1891Grundsteinlegung der Stephanuskirche. (Anmerk.: Der hallische Kalender 1909 nennt den Juli)
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Juni1891Ein Feuer brach im Ritterschen Grundst├╝ck (Leipziger Stra├če) gegen Mittag aus. Das ganze Hinterhaus brannte nieder. Die Dachst├╝hle benachbarter Geb├Ąude wurden besch├Ądigt. Neben der st├Ądtischen Feuerwehr r├╝ckten auch die Feuerwehren aus Giebichenstein, Passendorf, Diemitz und Kr├Âllwitz an. Die Leipziger Stra├če war voll gesperrt und auch die Pferdebahn konnte nicht passieren. Eine Person starb und mehrere wurden verletzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Dez.1891Einweihung des Museums am Universit├Ątsplatz. [Robertinum, Arch├Ąologisches Museum]
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1892Trotha wird an das Stra├čenbahnnetz von Halle angeschlossen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1892Fertigstellung des Rohbaus Ratskeller-Neubau. (Stadthaus)
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1892Das Hallesche Tagesblatt meldet: "Der bisherige au├čerordentliche Professor, Geh. Regierungs-Rath Dr. Maximilian Maercker zu Halle a. S. ist zum ordentlichen Professor in der philosophischen Fakult├Ąt der dortigen Universit├Ąt ernannt worden."
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Jan.1892"Ich habe mich in der Lessingstra├če 1, l. (N├Ąhe der Wuchererstra├če) niedergelassen. Sprechstunde Vormittags 8-10 Uhr, Nachmittags 2-3 Uhr. Dr. med. Hermann B├Âttger, pact. Arzt, bisher Assistenzarzt a. d. hiesigen k├Ânigl. med. Klinik."
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Feb.1892Stadtverordneter Joh. Albert Schmidt gestorben. (fr├╝her Albert-Schmidtstra├če; heute Albert-Schmidt-Stra├če)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1892Gr├╝ndung einer freiwilligen Feuerwehr in Trotha.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Apr.1892Grundsteinlegung der Johanneskirche in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Apr.1892Die Zeitung meldet: 29. April - Die Polizeiverwaltung verbietet den Sozialdemokraten f├╝r die kommende Maifeier den Ro├čplatz als Sammelpunkt zu nutzen sowie einen Aufzug durch die Stadt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Apr.1892Die Zeitung meldet: "Im Wintersemester 1891/92 z├Ąhlte die Universit├Ąt ... immatriculierte Studenten .. Halle 1522 ..."
    Quelle(n) anzeigen ...
    30. Apr.1892"Wegen Aufgabe meines Luxus-Geschäftes stelle ich mein gesammtes Waarenlager zum gänzlichen Ausverkauf. ... Kunst- und Luxus-Gegenstände, sowie Beleuchtung aller Art. ... Gustav Glück, Magazin für Kunstgewerbe, Gr. Ulrichstraße 12, I. Etage."
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Mai1892"Bekanntmachung. Zur Auff├╝llung des n├Ârdlichen Endes der Freiimfelderstra├če (fr├╝her Stra├če B) kann nach Anweisung des an Ort und Stelle befindlichen st├Ądtischen Wegearbeiters unentgeltlich Schutt und Erde angefahren werden. Halle a. S., den 29. April 1892. Der Stadtbaurath. Lohausen"
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Mai1892"Ausschreibung. Die Herstellung eines Thonrohrkanals von 30 Ctm. Durchmesser in der Bernhardtstra├če zwischen Thurm- und Thomasiusstra├če soll im Wege der Wettbewerbung vergeben werden. Angebote sind bis Donnerstag, den 5. Mai, Vormittags 10 Uhr auf dem Stadtbauamte einzureichen ... Der Stadtbaurath, Lohausen."
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Mai1892"Wegen Umpflasterung wird die Magarethenstra├če zwischen Hedwig- und gr. Steinstra├če vom 3. d. Mts. ab bis zur Fertigstellung der betreffenden Arbeiten f├╝r den Fahr- und Reitverkehr gesperrt. Halle a. S., den 2. Mai 1892. Die Polizei-Verwaltung."
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Mai1892"Entgleisung. Gestern Nachmittag zwischen 1 und 2 Uhr entgleiste der vom Markt herunterkommene, nach der Mansfelderstra├če fahrende Motorwagen, als er an der Halle um die Ecke biegen wollte und fuhr mit solcher Gewalt aus den Schienen, da├č das Trottoir verletzt, das Gel├Ąnder an der Wasserseite stark verbogen und Steine vom Stra├čendamme in den Saalarm hinabgeschleudert wurden. Weiteres Unheil kam nicht vor, auch wurde der entgleiste Wagen bald wieder, mit Zuhilfenahme von Pferden, weggefahren und ins Gleise zur├╝ckgebracht."
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Mai1892Der Stadtrat beschlie├čt, mit der Universit├Ąt die Anlagen am arch├Ąologischen Museum umzugestalten.
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Mai1892"Gesch├Ąfts-Er├Âffnung. Hierdurch zeige ich ergebenst an, da├č ich am heutigen Tage Gr. Ulrichstrasse No. 7 unter der Firma C. Weissborn eine Special-, Seifen- u. Parf├╝merie-Handlung errichtet habe. [...] Hochachtungsvoll c. Weissborn, langj├Ąhige Vorsteherin der Filiale von C. H. Oehmig-Weidlich."
    Quelle(n) anzeigen ...
    4. Mai1892Grundsteinlegung der Kirche im Diakoniewerk.
    Quelle(n) anzeigen ...
    11. Mai1892"Halle a. S., den 10. Mai 1892. Ich habe mich heute als Specialarzt f├╝r Chirurgie und Orthop├Ądie hier niedergelassen und die bisher von Herrn Prof. Dr. Krause geleitete chirurgische Privatklinik Magdeburgerstasse 32 ├╝bernommen. - Sprechstunden daselbst Morgens v. 11-1 Uhr und Nachmittags von 3-4 Uhr. Dr. H. Krukenberg."
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Mai1892Freibad in den Pulverweiden eröffnet
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    18. Mai1892Volkskaffeehalle er├Âffnet.
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    18. Mai1892Neu eröffnet: Conditorei & Cafe Saale
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    22. Mai1892Grosses Frühjahrs-Velociped-Wettfahren des Halleschen Bicycle-Clubs.
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    26. Mai1892Eröffnung eines Restaurants des Halleschen Weinhauses.
    Details und Quelle(n) anzeigen ...
    2. Sep.1892Geheimer Sanit├Ątsrat Dr- Ernst Delbr├╝ck in Halle gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Okt.1892Robert Franz im Haus Luisenstraße 8 gestorben. [Komponist und Dirigent]
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Nov.1892Der Johanniskirche werden Knopf und Hahn auf den Turm gesetzt. Grundsteinlegung war im April des gleichen Jahres.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Jan.1893Der Schlacht- und Viehhof in der Freiimfelder Stra├če wird der Benutzung ├╝bergeben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Apr.1893Robert Rothe in Halle gestorben. (Regierungspr├Ąsident des Regierungsbezirks Magdeburg und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Apr.1893Einweihung der Kirche im Diakoniewerk.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Juli1893Die Kirche St. Norbert wird geweiht. [Körnerstraße; Stadtviertel: Giebichenstein]
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1893Ab diesem Tag m├╝ssen Begleitpersonen 10 Pfennige f├╝r eine Bahnsteigkarte bezahlen, wenn sie diesen betreten wollten. Dies blieb f├╝r einige Jahrzehnte so.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Nov.1893Einweihung der Johanneskirche, durch den Generalsuperintendenten Textor aus Magdeburg.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Dez.1893Die Kronen-Apotheke im Steinweg 28 er├Âffnet. Der Apotheker ist der K├Ânigsberger Dr. Ernst Pieszcek.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Dez.1893Einweihung der Stephanuskirche.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1894Die Hafenbahn wird erbaut. Nach der behördlichen Abnahme im Dezember, erfolgte Anfang 1895 die Eröffnung.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1894Fertigstellung des Ratskeller-Neubaus in einer Mischung aus Neogotik und Neorenaissance. (Stadthaus)
    Quelle(n) anzeigen ...
    23. Feb.1894Die Mohren-Apotheke in der Reilstra├če 134 er├Âffnet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    3. Apr.1894Der Bau der katholischen Kirche St. Franciscus und St. Elisabeth in der Mauerstra├če wird begonnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Mai1894Grundsteinlegung der Kirche St. Franziskus und St. Elisabeth.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Juli1894Feierliche Enth├╝llung des Denkmals f├╝r Prof. Richard von Volkmann.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Okt.1894Die Geschwister R├Âser-Waisenstiftung entsteht. Zu finden war die Stiftung im B├Âllberger Weg 65.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Nov.1894Gr├╝ndung des Allgemeinen Halleschen Turnvereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    6. Dez.1894Gr├╝ndung des Hallischen Reitervereins.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1895Gr├╝ndung der "Halleschen Speditions-Vereins GmbH" durch die Hallesche Kaufmannschaft.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Feb.1895In der st├Ądtischen Oberrealschule finden die ersten Reifepr├╝fungen statt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    8. März1895Stadtrat Gust. Kirchner stirbt. (Ehrenb├╝rger und Kirchnerstra├če am Bahnhof)
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Juni1895Gr├╝ndung des Hallischen Ruder-Klubs.
    Quelle(n) anzeigen ...
    19. Juli1895Der neue Grundstein wird beim Neubau der Hauptpost gelegt. Beim Abriss des erst 50 j├Ąhrigen Vorg├Ąngerbaus fand man den alten Grundstein von 1838.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Sep.1895Es war ein hei├čer September. 7 Uhr morgens wurden bereits 93% Luftfeuchtigkeit und 17,6 ┬░C gemessen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Sep.1895Gr├╝ndung des Wohlt├Ątigkeitsvereins "Edelwei├č".
    Quelle(n) anzeigen ...
    15. Okt.1895Es erscheint eine Denkschrift, die es f├╝r n├Âtig erachtet auf dem Ro├čplatz einen Wasserturm zu erbauen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Okt.1895Gr├╝ndung des Halleschen Radfahrerclubs Germania.
    Quelle(n) anzeigen ...
    13. Feb.1896Gr├╝ndung des Verbandes Halle-Th├╝ringen d. Deutschen Reichsfechtschule.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Apr.1896Der Gasthof "Zur goldenen Bretzel" in der Gro├čen Steinstra├če Nummer 20 wurde geschlossen. Es zog die Sparkasse des Saalkreises in diese Haus ein.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Mai1896Weihe der Kirche St. Franziskus und St. Elisabeth.
    Quelle(n) anzeigen ...
    22. Mai1896Eröffnung der Halle-Hettstedter Eisenbahn. Schultze-Gallera nennt als Eröffnungsdatum den 1. Mai.
    Quelle(n) anzeigen ...
    31. Mai1896Einweihung der Kinderheilst├Ątte.
    Quelle(n) anzeigen ...
    16. Juli1896Der heutige VfL Halle 96 wird als Hallescher Fu├čballclub gegr├╝ndet.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Okt.1896Gr├╝ndung des Vereins "Blaues Kreuz".
    Quelle(n) anzeigen ...
    25. Nov.1896Wurde in der Gro├čen Ulrichstra├če 27 f├╝r Vorf├╝hrungen ein Kinomatograph f├╝r wenige Wochen aufgestellt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Dez.1896Das Paul Riebeck-Stift wird an diesem Tag der Nutzung übergeben. Es wurde für "... alte, unbescholtene und unbemittelte Leute, denen Wohnung und Unterhalt gewährt werden sollte, erbaut." Es befindet sich in der ehemaligen Lutherstraße 1, heute Kantstraße.
    Quelle(n) anzeigen ...
    -1897Ein Teil der Moritzburg wird als Turnhalle Instand gesetzt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    12. Aug.1898Die Saale-Zeitung berichtet von "durchgreifenden Reparaturarbeiten" im Alten Rathaus, in der Ratswaage sowie im damaligen Sparkassengeb├Ąude.
    Quelle(n) anzeigen ...
    27. Aug.1898Oberpfarrer an der Marktkirche, Professor F├Ârster stirbt in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. Sep.1898Pottel & Broskowski er├Âffnet nach einem Jahr Bauzeit eine "Delikatessen-, Wein-, Liqueur-, Conserven- und Kaffeehandlung" in der Gro├čen Ulrichstra├če 33/34.
    Quelle(n) anzeigen ...
    7. Jan.1899Der Turmknopf wird am Wasserturm Nord [Ro├čplatz] angebracht.
    Quelle(n) anzeigen ...
    24. März1899Nachdem die Stadtbahn bereits seit 1891 elektrifiziert ist, fährt nun auch die Straßenbahn elektrisch durch die Stadt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Mai1899Pastor Hoffmann an der Sankt Laurentiuskirche gestorben.
    Quelle(n) anzeigen ...
    9. Juni1899August Lambrecht in Halle gestorben. (Regierungsrat, Stadtrat und Ehrenb├╝rger)
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Juli1899Die Abbrucharbeiten an der alten Schule [Knabenschule] am Sandberg/Rathausstra├če/Poststra├če [heute Hansering] beginnen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    29. Aug.1899Wird der Wasserturm auf dem Ro├čplatz (Wasserturm Nord) zum ersten mal gef├╝llt.
    Quelle(n) anzeigen ...
    10. Sep.1899Der Wasserturm am Ro├čplatz (Wasserturm Nord) wird in Betrieb genommen.
    Quelle(n) anzeigen ...
    20. Sep.1899Nach mehrmaliger Probebef├╝llung geht der Wasserturm am Ro├čplatz endg├╝ltig in Betrieb.
    Quelle(n) anzeigen ...
    1. Okt.1899Aufstellung des Feldartillerie-Regiments Nr. 75 in Halle.
    Quelle(n) anzeigen ...

    Sie haben einen Fehler gefunden?
    Teilen Sie halle-entdecken.de die Änderung mit!
    Änderung mitteilen

    Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1000 - 1200
    Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1000 - 1200
    Jahreszahlen zum Thema Halle (Saale) in zeitlicher Reihenfolge geordnet von 1000 - 1200.
    Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1800 - 1900
    Chronik Halle (Saale): Die Jahre 1800 - 1900
    Jahreszahlen zum Thema Halle (Saale) in zeitlicher Reihenfolge geordnet von 1800 - 1900 ...
    Chronik
    Chronik
    Alle Einträge im Bereich "Chronik"

    Halle-entdecken.de aus Halle/Saale
    Wissenswertes: Halle wurde im Laufe der Jahre verschiedenst bezeichnet: Halle (Saale), Halle/Saale, Halle a. d. Saale, Halle a. Saale, Halle a. S., Halle a. S.
    www.halle-entdecken.de - Datenschutz, Impressum, Kontakt

    Sitemap Sehenswürdigkeiten, Sitemap Essen & Schlafen, Sitemap Einkaufen, Sitemap Anbieter, Sitemap Wichtige Adressen, Sitemap Wissenswertes